Systeme Der Passiven Sicherheit (Berg) at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Systeme der passiven Sicherheit (Berg) an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Systeme der passiven Sicherheit (Berg) Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

(17 d) Wodurch zeichnen sich schwere Fahrzeuge mit einer kompatiblen Vorbaustruktur hinsichtlich der Steifigkeit dieser Struktur aus? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

???

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

(22 b) Mit welcher Geschwindigkeit fahren Pkw beim Reparatur-Crashtest nach RCAR bzw. AZT (40 % Überdeckung, 10° Anstellung) gegen die starre Barriere? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

15+1 km/h

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
(35 d) Beschreiben Sie die Funktion und Wirkung von Ventilationsöffnungen im Airbag.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch die Ventilationsöffnungen strömt das Füllgas aus dem Inneren des Luftsacks ins Freie . Dadurch wird der Insasse kontrolliert verzögert (Beeinflussung der „Airbag Steifigkeit“)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

(43 b) Neben Seitenairbags umfasst das SIPS weitere Basis-Maßnahmen zum Insassenschutz bei seitlichen Anstößen. Worum handelt es sich und was ist deren Funktion? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es handelt sich um massive Verstärkungen der Karosserie im Boden- und Dachbereich sowie in de seitlichen Türen. Ein zusätzlicher Lastpfad verläuft zwischen den B-Säulen durch die Sitze mit einer zusätzlichen Energie aufnehmenden Struktur in der Fahrzeugmitte.

Diese Strukturmaßnahmen gewährleisten mit reduzierter und kontrollierter Deformation den Erhalten des Überlebensraum der Insassen bei seitlichen Anstößen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

(20 b) Welche Auswirkungen hat das Knautschzonenprinzip im Hinblick auf den Insassenschutz? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schwerer verformbare Insassenzelle und dadurch besserer Schutz der Insassen bei Unfällen (Lösung ausm Kopf)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
(30 a) Mit welchen beiden zusätzlichen Komponenten ist ein modernes leistungsfähiges Sicherheitssystem ausgestattet, um die Belastung des angegurteten Insassen bei einer Frontalkollision zu reduzieren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Gurtstraffer
- Gurtkraftbegrenzer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
(31) Die Schutzwirkung eines Dreipunkt-Sicherheitsgurt bei einem Frontalaufprall kann alleine durch eine optimierte Gurtstraffung erheblich verbessert werden.
Wie wirkt sich eine solche Straffung auf die nachfolgend genannten Größen aus?

a) Maximalbetrag der Gurtkraft

b) Maximalbetrag der Relativgeschwindigkeit zwischen Insasse und Karosserie 

c) Maximalbetrag der Vorverlagerung des Insassen in der Karosserie 

d) Insassenbelastung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
a) Die maximale Gurtkraft wird verringert 

b) Die maximale Relativgeschwindigkeit wird verringert

c) Die maximale Vorverlagerung wird verringert 

d) Die Insassenbelastung wird verringert 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
(30 b) Beschreiben sie die Funktion beider Elemente - Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer - im zeitlichen Ablauf.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Straffer reduziert zu Kollidionsbeginn zunächst die Gurtlose.
Im weiteren Verlauf begrenzt der Kraftbegrenzer die maximale Gurtkraft.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
(32) Bezüglich der Einleitung der Straffkraft in einem Sicherheitsgurtsystem können drei Prinzipien unterscheiden werden. Welche sind das?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
???
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

(10 b) Im Bereich der Fahrzeugsicherheit wurde aus dem englischen Sprachraum der Begriff „5th percentile female“ übernommen. Wofür wird er angewendet und was bedeutet er? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Genormte Dummy-Größe: nur 5% sind kleiner und leichter als der 5% der Frauen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
(30 c) Beschreiben sie die Funktion und Wirkung des z. B. im Audi 100/200 oder Audi 80/90 eingesetzten Systems „Procon Ten“.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Funktion:
Bei diesem System wird bei einer schweren Frontalkollision die Relativbewegung zwischen Motorblock/Getriebeeinheit und Karosserie dazu genutzt, um die Sicherheitsgurte von Fahrer und Beifahrer zu straffen sowie das Lenkrad vom Fahrer nach vorne weg zu ziehen. 

Wirkung:
Hierdurch wird die Effektivität der Rückhaltung durch den Gurt verbessert und der verfügbare Vorverlagerungsweg vergrößert.
Insgesamt wird dadurch die Insassenbelastung reduziert.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

(24 a) Beschreiben Sie den Aufbau einer Aluminium Space Frame Karosseriestruktur (ASF) mit ihren drei wesentlichen Bestandteilen. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ Rahmenstruktur als tragendes Gerüst der Karosserie aus Aluminium-Strangpressprofilen und Aluminium-Druckguss-Teilen

§ Kraftschlüssige Einbindung der mittragenden Aluminium-Bleche in das Skelett

§ Erhöhung der Festigkeit durch Legieren mit Magnesium und Silizium 

Lösung ausblenden
  • 341307 Karteikarten
  • 5604 Studierende
  • 222 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Systeme der passiven Sicherheit (Berg) Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

(17 d) Wodurch zeichnen sich schwere Fahrzeuge mit einer kompatiblen Vorbaustruktur hinsichtlich der Steifigkeit dieser Struktur aus? 

A:

???

Q:

(22 b) Mit welcher Geschwindigkeit fahren Pkw beim Reparatur-Crashtest nach RCAR bzw. AZT (40 % Überdeckung, 10° Anstellung) gegen die starre Barriere? 

A:

15+1 km/h

Q:
(35 d) Beschreiben Sie die Funktion und Wirkung von Ventilationsöffnungen im Airbag.
A:
Durch die Ventilationsöffnungen strömt das Füllgas aus dem Inneren des Luftsacks ins Freie . Dadurch wird der Insasse kontrolliert verzögert (Beeinflussung der „Airbag Steifigkeit“)
Q:

(43 b) Neben Seitenairbags umfasst das SIPS weitere Basis-Maßnahmen zum Insassenschutz bei seitlichen Anstößen. Worum handelt es sich und was ist deren Funktion? 

A:

Es handelt sich um massive Verstärkungen der Karosserie im Boden- und Dachbereich sowie in de seitlichen Türen. Ein zusätzlicher Lastpfad verläuft zwischen den B-Säulen durch die Sitze mit einer zusätzlichen Energie aufnehmenden Struktur in der Fahrzeugmitte.

Diese Strukturmaßnahmen gewährleisten mit reduzierter und kontrollierter Deformation den Erhalten des Überlebensraum der Insassen bei seitlichen Anstößen.

Q:

(20 b) Welche Auswirkungen hat das Knautschzonenprinzip im Hinblick auf den Insassenschutz? 

A:

Schwerer verformbare Insassenzelle und dadurch besserer Schutz der Insassen bei Unfällen (Lösung ausm Kopf)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
(30 a) Mit welchen beiden zusätzlichen Komponenten ist ein modernes leistungsfähiges Sicherheitssystem ausgestattet, um die Belastung des angegurteten Insassen bei einer Frontalkollision zu reduzieren?
A:
- Gurtstraffer
- Gurtkraftbegrenzer
Q:
(31) Die Schutzwirkung eines Dreipunkt-Sicherheitsgurt bei einem Frontalaufprall kann alleine durch eine optimierte Gurtstraffung erheblich verbessert werden.
Wie wirkt sich eine solche Straffung auf die nachfolgend genannten Größen aus?

a) Maximalbetrag der Gurtkraft

b) Maximalbetrag der Relativgeschwindigkeit zwischen Insasse und Karosserie 

c) Maximalbetrag der Vorverlagerung des Insassen in der Karosserie 

d) Insassenbelastung 
A:
a) Die maximale Gurtkraft wird verringert 

b) Die maximale Relativgeschwindigkeit wird verringert

c) Die maximale Vorverlagerung wird verringert 

d) Die Insassenbelastung wird verringert 

Q:
(30 b) Beschreiben sie die Funktion beider Elemente - Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer - im zeitlichen Ablauf.

A:
Der Straffer reduziert zu Kollidionsbeginn zunächst die Gurtlose.
Im weiteren Verlauf begrenzt der Kraftbegrenzer die maximale Gurtkraft.
Q:
(32) Bezüglich der Einleitung der Straffkraft in einem Sicherheitsgurtsystem können drei Prinzipien unterscheiden werden. Welche sind das?
A:
???
Q:

(10 b) Im Bereich der Fahrzeugsicherheit wurde aus dem englischen Sprachraum der Begriff „5th percentile female“ übernommen. Wofür wird er angewendet und was bedeutet er? 

A:

Genormte Dummy-Größe: nur 5% sind kleiner und leichter als der 5% der Frauen

Q:
(30 c) Beschreiben sie die Funktion und Wirkung des z. B. im Audi 100/200 oder Audi 80/90 eingesetzten Systems „Procon Ten“.
A:
Funktion:
Bei diesem System wird bei einer schweren Frontalkollision die Relativbewegung zwischen Motorblock/Getriebeeinheit und Karosserie dazu genutzt, um die Sicherheitsgurte von Fahrer und Beifahrer zu straffen sowie das Lenkrad vom Fahrer nach vorne weg zu ziehen. 

Wirkung:
Hierdurch wird die Effektivität der Rückhaltung durch den Gurt verbessert und der verfügbare Vorverlagerungsweg vergrößert.
Insgesamt wird dadurch die Insassenbelastung reduziert.
Q:

(24 a) Beschreiben Sie den Aufbau einer Aluminium Space Frame Karosseriestruktur (ASF) mit ihren drei wesentlichen Bestandteilen. 

A:

§ Rahmenstruktur als tragendes Gerüst der Karosserie aus Aluminium-Strangpressprofilen und Aluminium-Druckguss-Teilen

§ Kraftschlüssige Einbindung der mittragenden Aluminium-Bleche in das Skelett

§ Erhöhung der Festigkeit durch Legieren mit Magnesium und Silizium 

Systeme der passiven Sicherheit (Berg)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Systeme der passiven Sicherheit (Berg) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sicherheit in IT-Systems

Universität Ulm

Zum Kurs
IT-Sicherheit und Betriebssysteme

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
Passive Sicherheit Berg

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Passive Sicherheit

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Systemsicherheit

Universität Bochum

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Systeme der passiven Sicherheit (Berg)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Systeme der passiven Sicherheit (Berg)