Rechnerarchitektur at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Rechnerarchitektur an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Rechnerarchitektur Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Geschichte

Enigma

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1917 - 1945
  • etwa 200.000 Produziert
  • Limitiert auf 250 Zeichen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Transistoren

emitter-coupled logic (ECL)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schottky-Transistor nicht in Sättigung → Grundlage ist Basisschaltung eines Differenzverstärkers
  • Schottky-Transistor nicht in Sättigung → Grundlage ist Basisschaltung eines Differenzverstärkers
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichte

IBM PC

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erster inoffizieller Standard PC → vielfältig erweiterbar
  • 16bit Prozessor / 4,77Mhz / 16kb Ram / Optionale Festplatte mit 10 MB / 8500 DM
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichte

Macintosh

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erster Massencomputer mit grafischer Benutzerschnittstelle
  • Maus + Tastatur +
  • Bedienkonzept WIMP = windows, icons, menus and a pointing device
  • 32bit / 8MHz / 128kb RAM  7900 DM
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Logikschaltungen

ALU- Arithmetic Logical Unit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mehrere Rechenoperationen in einer Recheneinheit zusammengefasst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Transistoren

Schottky-Transistor


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schottky-Diode parallel zur Basis-Kollektor-Strecke ⇒ verhindert, dass BJT in Sättigung geht
  • Schottky-Transistor schaltet schneller als BJT, braucht aber mehr Strom
  • Verwendung bei Gatterbausteinen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Transistoren

TTL Schaltkreise

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • implementieren Gatter auf Basis von BJT
  • Bezeichnungen
    • Low-Power Schottky (LS)
    • Standard-Baustein (HC)
    • CMOS-Logik (AC)
    • CMOS-Logik, TTL-kompatibel (ACT)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Logikschaltungen

Register

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Register = Speicherblöcke mit definierten Anzahl von Bits 

  • typisch: 8,16,32,64 Bit
  • Verwendung für verschiedene Aufgaben
    • Register zum Speichern von Rechenergebnissen = Akkumulator oder Datenregister
  • Oft mit Flip-Flop implementiert und haben untershciedliche Eigenschaften
    • Schieberegister für Multiplikation, Division, o.ä.
  • Anwendungsbereich
    • Timer / Zähler
    • Ein-/Ausgabe- Kommunikation mit Geräten
    • Stapelspeicher
    • Programmzähler
  • ALU kommuniziert mit Registern ⇒ Rechenergebnisse gepuffert bis zur weiterverarbeitung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichte

Kurzgefasst

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Heutige Computer sind turing-vollständig
  • Z1 1937, Konrad Zuse
  • Z3 1941, Konrad Zuse
  • IBM 1960, Modell 1401 → einer der ersten transistorbasierten Rechner
  • 1964 erster integrierter Schaltkreis
  • 1980er Entwicklung Heimcomputer → Commodure C64, IBM PC, Apple Macintosh 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Logikschaltungen

n-MUX

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Multiplexer können in beliebiger Wortbreite verwendet
  • Aufbau erfolgt rekursiv → n-MUX kann aus zwei (n-1)-MUX und einem 1-MUX implementiert werden
  • MUX-Bausteine sind als 2,4,8,16-MUX in TTL, ECL und CMOS erhältlich.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichte

Comodore

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Meist verkauftes Gerät seiner Zeit → 30 Mio stück
  • Kein interner Speicher Festspeicher
  • Betriebssystem: Basic-Interpretierer
  • Anschluss an Fehrsehr / 64kb Ram / 16 Farben / 1500 DM
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichte

Turing-Bombe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Knacken Enigma → Bis zu 2000 Walzenumdrehungen pro Minute
  • Bis Kriegsende 200 Turing-Bomben
Lösung ausblenden
  • 267997 Karteikarten
  • 4808 Studierende
  • 218 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Rechnerarchitektur Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Geschichte

Enigma

A:
  • 1917 - 1945
  • etwa 200.000 Produziert
  • Limitiert auf 250 Zeichen
Q:

Transistoren

emitter-coupled logic (ECL)


A:
  • Schottky-Transistor nicht in Sättigung → Grundlage ist Basisschaltung eines Differenzverstärkers
  • Schottky-Transistor nicht in Sättigung → Grundlage ist Basisschaltung eines Differenzverstärkers
Q:

Geschichte

IBM PC

A:
  • Erster inoffizieller Standard PC → vielfältig erweiterbar
  • 16bit Prozessor / 4,77Mhz / 16kb Ram / Optionale Festplatte mit 10 MB / 8500 DM
Q:

Geschichte

Macintosh

A:
  • Erster Massencomputer mit grafischer Benutzerschnittstelle
  • Maus + Tastatur +
  • Bedienkonzept WIMP = windows, icons, menus and a pointing device
  • 32bit / 8MHz / 128kb RAM  7900 DM
Q:

Logikschaltungen

ALU- Arithmetic Logical Unit

A:

Mehrere Rechenoperationen in einer Recheneinheit zusammengefasst

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Transistoren

Schottky-Transistor


A:
  • Schottky-Diode parallel zur Basis-Kollektor-Strecke ⇒ verhindert, dass BJT in Sättigung geht
  • Schottky-Transistor schaltet schneller als BJT, braucht aber mehr Strom
  • Verwendung bei Gatterbausteinen
Q:

Transistoren

TTL Schaltkreise

A:
  • implementieren Gatter auf Basis von BJT
  • Bezeichnungen
    • Low-Power Schottky (LS)
    • Standard-Baustein (HC)
    • CMOS-Logik (AC)
    • CMOS-Logik, TTL-kompatibel (ACT)
Q:

Logikschaltungen

Register

A:

Register = Speicherblöcke mit definierten Anzahl von Bits 

  • typisch: 8,16,32,64 Bit
  • Verwendung für verschiedene Aufgaben
    • Register zum Speichern von Rechenergebnissen = Akkumulator oder Datenregister
  • Oft mit Flip-Flop implementiert und haben untershciedliche Eigenschaften
    • Schieberegister für Multiplikation, Division, o.ä.
  • Anwendungsbereich
    • Timer / Zähler
    • Ein-/Ausgabe- Kommunikation mit Geräten
    • Stapelspeicher
    • Programmzähler
  • ALU kommuniziert mit Registern ⇒ Rechenergebnisse gepuffert bis zur weiterverarbeitung
Q:

Geschichte

Kurzgefasst

A:
  • Heutige Computer sind turing-vollständig
  • Z1 1937, Konrad Zuse
  • Z3 1941, Konrad Zuse
  • IBM 1960, Modell 1401 → einer der ersten transistorbasierten Rechner
  • 1964 erster integrierter Schaltkreis
  • 1980er Entwicklung Heimcomputer → Commodure C64, IBM PC, Apple Macintosh 
Q:

Logikschaltungen

n-MUX

A:
  • Multiplexer können in beliebiger Wortbreite verwendet
  • Aufbau erfolgt rekursiv → n-MUX kann aus zwei (n-1)-MUX und einem 1-MUX implementiert werden
  • MUX-Bausteine sind als 2,4,8,16-MUX in TTL, ECL und CMOS erhältlich.
Q:

Geschichte

Comodore

A:
  • Meist verkauftes Gerät seiner Zeit → 30 Mio stück
  • Kein interner Speicher Festspeicher
  • Betriebssystem: Basic-Interpretierer
  • Anschluss an Fehrsehr / 64kb Ram / 16 Farben / 1500 DM
Q:

Geschichte

Turing-Bombe

A:
  • Knacken Enigma → Bis zu 2000 Walzenumdrehungen pro Minute
  • Bis Kriegsende 200 Turing-Bomben
Rechnerarchitektur

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Rechnerarchitektur an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang Rechnerarchitektur an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Rechnerarchitektur Kurse im gesamten StudySmarter Universum

OS & Rechnerarchitektur

Steinbeis-Hochschule

Zum Kurs
Rechnerarchitekturen

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Rechnerarchitektur
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Rechnerarchitektur