Marketing Stargardt at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Marketing Stargardt an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing Stargardt Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN
absatzseitige Standortfaktoren
4er Unterteilung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Raum
Konsum
Wettbewerb/ Konkurrenz
Verkehrsverbindungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lagetyp
Unterteilung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterteilung nach Frequenz
Top-A : 100% - 95%
A: 95% - 75%
B: 75% - 50%
C: <50%
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Standorttypen
Unterteilung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
A: City / Zentrum
B: Bezirkszentrum (stadtteilübergr. Versorgungsfunktion)
C: Stadtteilzentrum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Raumqualität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Geschäftsbestehen: Vormieter?
-Attraktivität: Raumaufteilung, Schaufensterfläche
Standorttyp: Lage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Raumquantität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Größe: Verkaufsfläche, Lager, Büro
Struktur: Flächenverfügbarkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Raumkosten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Mietverträge: lange Vertragsdauer
>Preis abhängig von Erscheinungsbild, Ausstattung, Baujahr
-Rauminvestitionen
Einrichtung, Front
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Demographische Bestimmungsfaktoren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wohnortgebunden:
-Altersstruktur, Einwohneranzahl, Familienstand, Haushaltsgröße, Einkommen
Nicht wohnortgebunden:
-welche Art von Pendler: Arbeit, Shopper,Bildung
Passantenstruktur:
Frequenz > quantitiv
Welche Gruppe > qualitativ
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einkaufsverhalten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Einkaufshäufigkeit
-Stammkunden/Laufkunden
-Einkaufszeiten
-Wohnort(un)gebunder Konsum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allg. Lebens- und Konsumgewohnheiten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Erwartungen an die Einkaufsatmosphäre
-jeweils für wohnort(un)gebundenen Konsum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Positive Agglomeration
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Primark = belebt komplette Innenstadt
>Erhöhung des Absatzpotentials
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Positiver Wettbewerbseffekt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Edeka da / Aldi kommt dazu
Edeka profitiert
>betriebsindividuell gestiegenes Absatzpotential
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Negativer Wettbewerbseffekt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Edeka vs Rewe
>Internes Verdrängungspotential
Lösung ausblenden
  • 304956 Karteikarten
  • 5113 Studierende
  • 220 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing Stargardt Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
absatzseitige Standortfaktoren
4er Unterteilung
A:
Raum
Konsum
Wettbewerb/ Konkurrenz
Verkehrsverbindungen
Q:
Lagetyp
Unterteilung
A:
Unterteilung nach Frequenz
Top-A : 100% - 95%
A: 95% - 75%
B: 75% - 50%
C: <50%
Q:
Standorttypen
Unterteilung
A:
A: City / Zentrum
B: Bezirkszentrum (stadtteilübergr. Versorgungsfunktion)
C: Stadtteilzentrum
Q:
Raumqualität
A:
-Geschäftsbestehen: Vormieter?
-Attraktivität: Raumaufteilung, Schaufensterfläche
Standorttyp: Lage
Q:
Raumquantität
A:
Größe: Verkaufsfläche, Lager, Büro
Struktur: Flächenverfügbarkeit
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Raumkosten
A:
-Mietverträge: lange Vertragsdauer
>Preis abhängig von Erscheinungsbild, Ausstattung, Baujahr
-Rauminvestitionen
Einrichtung, Front
Q:
Demographische Bestimmungsfaktoren
A:
Wohnortgebunden:
-Altersstruktur, Einwohneranzahl, Familienstand, Haushaltsgröße, Einkommen
Nicht wohnortgebunden:
-welche Art von Pendler: Arbeit, Shopper,Bildung
Passantenstruktur:
Frequenz > quantitiv
Welche Gruppe > qualitativ
Q:
Einkaufsverhalten
A:
-Einkaufshäufigkeit
-Stammkunden/Laufkunden
-Einkaufszeiten
-Wohnort(un)gebunder Konsum
Q:
Allg. Lebens- und Konsumgewohnheiten
A:
-Erwartungen an die Einkaufsatmosphäre
-jeweils für wohnort(un)gebundenen Konsum
Q:
Positive Agglomeration
A:
Primark = belebt komplette Innenstadt
>Erhöhung des Absatzpotentials
Q:
Positiver Wettbewerbseffekt
A:
Edeka da / Aldi kommt dazu
Edeka profitiert
>betriebsindividuell gestiegenes Absatzpotential
Q:
Negativer Wettbewerbseffekt
A:
Edeka vs Rewe
>Internes Verdrängungspotential
Marketing Stargardt

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing Stargardt an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang Marketing Stargardt an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Marketing Stargardt Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marketing

TU Dortmund

Zum Kurs
Marketing

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing Stargardt
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing Stargardt