Internationales Management at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Internationales Management an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Internationales Management Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Ursachen der Globalisierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • sinkende Transportkosten
  • Technologieentwicklung
  • außenwirtschaftliche Liberalisierung
  • Globale Probleme
  • Ende des Kalten Kriegs
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Nachteile Globalisierung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Umweltschäden durch Transport
  • Betriebsschließungen
  • Machtkonzentration von Konzernen
  • Instabilität der Wirtschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ethnozentrisches Personalmodell


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Staatsangehörige des Mutterlandes als am besten geeignet für übergeordnete Positionen im Ausland

-->sind besser ausgebildet, geschult und kompetenter 


  • Die Stammkultur wird auf alle Tochtergesellschaften übertragen
  • Schlüsselpositionen bevorzugt mit Angehörigen des Stammlandes besetzt
  • Geschäftsentscheidungen werden durch den Mutterkonzern getroffen und nicht oder nur gering regional angepasst.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


weiche Standortfaktoren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mentalität

Wohn- und Freizeitwert

persönliche Gründe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gründe für internationale Standorte


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sicherung des Auslandsabsatzes durch größere Marktnähe
  • Nutzung von Transportkostenvorteilen
  • Umgehung von Importrestriktionen
  • unsichere Wechselkursentwicklungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Strategietypen von Perlmutter

(Internationale MA-Führung)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ethnozentrisch (Heimatmarktorientierung)
  • Polyzentrisch ( Gastland-Orientierung)
  • Regiozentrisch (Ländergruppen-Orientierung)
  • Geozentrisch (Weltmarktorientierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

harte Standortfaktoren


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

leicht messbar, berechenbar:

  • Rohstoffe
  • Verkehr
  • Infrastruktur
  • Flächenverfügbarkeit
  • Arbeitskräfte
  • natürliche Bedingungen
  • polit. und soziale Situation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

polyzentrisches Personalmodell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tochterfirmen genießen gewisse Eigenständigkeit,
  •  beschäftigen überwiegend inländische Führungskräfte
  •  passen ihre Aktivitäten den lokalen Gegebenheiten an.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

geozentrisches Personalmodell


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

globale Unternehmen wählen die beste verfügbare Person aus, unabhängig von ihrer Nationalität.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

regiezentrisches Personalmodell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Personalbesetzung innerhalb einer bestimmten Region, z. B. sind Länder aus Osteuropa mit Managern aus Osteuropa besetzt, jedoch nicht unbedingt aus demselben Land. 
  • Annahme: Anpassung innerhalb von Regionen einfacher als global.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile/ Nachteile ethnozentrischer Personalmodelle


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • einheitliche Unternehmenspolitik
  • Möglichkeit Auslandserfahrung für MA des Stammhauses
  • Gute Kommunikation zwischen Konzernzentrale und Auslandsniederlassung


- Demotivation der MA am Sitz der Auslandsniederlassung

- Führungsstil der Konzernzentrale im Widerspruch zu lokalen Gegebenheiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile der Globalisierung


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Risikostreuung 
  • Neue Arbeitsplätze in Entwicklungsländern
  • Zugang zu Kapital und Arbeitskräften
  • Zugang zu Know-How und neuen Technologie
  • Niedrige Preise für Konsumenten
Lösung ausblenden
  • 304956 Karteikarten
  • 5113 Studierende
  • 220 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Internationales Management Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Ursachen der Globalisierung

A:
  • sinkende Transportkosten
  • Technologieentwicklung
  • außenwirtschaftliche Liberalisierung
  • Globale Probleme
  • Ende des Kalten Kriegs
Q:


Nachteile Globalisierung
A:
  • Umweltschäden durch Transport
  • Betriebsschließungen
  • Machtkonzentration von Konzernen
  • Instabilität der Wirtschaft
Q:

ethnozentrisches Personalmodell


A:

- Staatsangehörige des Mutterlandes als am besten geeignet für übergeordnete Positionen im Ausland

-->sind besser ausgebildet, geschult und kompetenter 


  • Die Stammkultur wird auf alle Tochtergesellschaften übertragen
  • Schlüsselpositionen bevorzugt mit Angehörigen des Stammlandes besetzt
  • Geschäftsentscheidungen werden durch den Mutterkonzern getroffen und nicht oder nur gering regional angepasst.
Q:


weiche Standortfaktoren
A:

Mentalität

Wohn- und Freizeitwert

persönliche Gründe

Q:

Gründe für internationale Standorte


A:
  • Sicherung des Auslandsabsatzes durch größere Marktnähe
  • Nutzung von Transportkostenvorteilen
  • Umgehung von Importrestriktionen
  • unsichere Wechselkursentwicklungen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

4 Strategietypen von Perlmutter

(Internationale MA-Führung)


A:
  • Ethnozentrisch (Heimatmarktorientierung)
  • Polyzentrisch ( Gastland-Orientierung)
  • Regiozentrisch (Ländergruppen-Orientierung)
  • Geozentrisch (Weltmarktorientierung
Q:

harte Standortfaktoren


A:

leicht messbar, berechenbar:

  • Rohstoffe
  • Verkehr
  • Infrastruktur
  • Flächenverfügbarkeit
  • Arbeitskräfte
  • natürliche Bedingungen
  • polit. und soziale Situation
Q:

polyzentrisches Personalmodell

A:
  • Tochterfirmen genießen gewisse Eigenständigkeit,
  •  beschäftigen überwiegend inländische Führungskräfte
  •  passen ihre Aktivitäten den lokalen Gegebenheiten an.
Q:

geozentrisches Personalmodell


A:

globale Unternehmen wählen die beste verfügbare Person aus, unabhängig von ihrer Nationalität.

Q:

regiezentrisches Personalmodell

A:
  • Personalbesetzung innerhalb einer bestimmten Region, z. B. sind Länder aus Osteuropa mit Managern aus Osteuropa besetzt, jedoch nicht unbedingt aus demselben Land. 
  • Annahme: Anpassung innerhalb von Regionen einfacher als global.
Q:

Vorteile/ Nachteile ethnozentrischer Personalmodelle


A:
  • einheitliche Unternehmenspolitik
  • Möglichkeit Auslandserfahrung für MA des Stammhauses
  • Gute Kommunikation zwischen Konzernzentrale und Auslandsniederlassung


- Demotivation der MA am Sitz der Auslandsniederlassung

- Führungsstil der Konzernzentrale im Widerspruch zu lokalen Gegebenheiten

Q:

Vorteile der Globalisierung


A:
  • Risikostreuung 
  • Neue Arbeitsplätze in Entwicklungsländern
  • Zugang zu Kapital und Arbeitskräften
  • Zugang zu Know-How und neuen Technologie
  • Niedrige Preise für Konsumenten
Internationales Management

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Internationales Management an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang Internationales Management an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Internationales Management Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Internationales HR-Management

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs
International Management

ESCP Europe Berlin

Zum Kurs
International Management

Universität Magdeburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Internationales Management
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Internationales Management