Finanz- Und Rechnungswessen at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Finanz- und Rechnungswessen an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Finanz- und Rechnungswessen Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Grenzen Sie Erhaltungs- und Herstellungsaufwand voneinander ab:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erhaltungsaufwand: 

-findet Verwendung, um die Substanz oder die Verwendungs- oder Nutzungsmöglichkeit eines Wirtschaftsgut zu erhalten oder wiederherzustellen. 

-Instandhaltung und Instandsetzung


Herstellungsaufwand: 

-Aktivierung und eine Abschreibung über die Laufzeit findet statt

-Neuanschaffung (Herstellung neuen Wirtschaftsgut)


Kurz: Herstellungsaufwand muss über die Laufzeit abgeschrieben werden und Erhaltungsaufwand muss sofort als Aufwand angesetzt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Ihnen bekannten Bewertungsvereinfachungsverfahren im Rahmen der Vorratsbewertung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§256 HGB:

-Durchschnittsbewertung

-Verbrauchsfolgeverfahren: 

  1. -FiFo: First in First out
  2. -LiFo: Last in First out

-Festbewertung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weshalb darf der Grundsatz der Einzelbewertung im Rahmen der Vorratsbewertung durchbrochen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Wegen zu großem Aufwand 

-Jede Schraube kann nicht gezählt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für welche Sachverhalten bestehen explizit Bilanzierverbote?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-§ 248 HGB: 

1: In die Bilanz dürfen nicht als Aktivposten aufgenommen werden:

1.1: Aufwendungen für die Gründung eines Unternehmens 

1.2: Aufwendungen für die Beschaffung des Eigenkapitals

1.3: Aufwendungen für den Abschluss von Versicherungsverträgen 

2: Selbstgeschaffene Marken, Drucktitel, Verlagsrechte, Kundenlisten oder vergleichbare immaterielle Vermögensgegenstände


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche planmäßige Abschreibungsmethoden kennen Sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Lineare Abschreibung: Anschaffungs- bzw. Herstellkosten sind über die geplanten Nutzungsdauer von dem Unternehmen abzuschreiben

-Degressive Abschreibung

-Leistungsabhängige Abschreibung: 

- Digitale Abschreibung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Periodenabgrenzung bezogen auf die Abschreibung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 252 Abs.1 Nr. 5 HGB: Aufwendungen und Erträge müssen immer im Geschäftsjahr gebucht werden, in dem sie entstanden sind, unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung.

Zweck: Periodenabgrenzung dient dazu, Aufwendungen und Erträge verursachungsgerecht dem richtigen Geschäftsjahr zuzuordnen, wenn die zugehörige Zahlung in einer anderen Periode erfolgt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Unterposition gehören zur Hauptbilanzposition Vorräte. 

Beispiele aus eigenem Unternehmen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

-unfertige Erzeugnisse

-fertige Erzeugnisse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Unterpositionen gehören zur Hauptbilanzposition Anlagevermögen: 

Beispiele aus eigenem Unternehmen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Immaterielle Vermögensgegenstände (Geschäfts- o. Firmenwert)

II. Sachanlagen (Grundstücke, Maschinen)

III. Finanzanlagen (Wertpapiere Anlagevermögen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin besteht der Unterschied zwischen Zugangsbewertung und Folgebewertung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zugangsbewertung (folgenden Bilanzstichtag): Anschaffungs- und Herstellungskosten im Zeitpunkt der Anschaffung bzw. der Bewertung im Zeitpunkt der Einstellung 

Folgebewertung (zu späteren Bilanzstichtagen): relevante Wert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung hat das Vorsichtsprinzip und welche Unterprinzipien lassen sich unterscheiden?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind zu berücksichtigen. § 252 1.4

-Realisationsprinzip: Nicht realisierte Gewinne dürfen nicht berücksichtigt werden 

- Imparitätsprinzip: Nicht realisierte Verluste müssen berücksichtigt werden, wenn sie absehbar sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben die Wahlrechte bei der Berechnung der Herstellkosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das sind Verwaltungskosten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Aufgaben des Rechnungswesen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dokumentation: Aufzeichnung aller Geschäftsprozesse, 

Information: Jährliche Rechenschaftslegung, 

Kontrolle: Überwachung der Wirtschaftlichkeit, 

Disposition: Aufbereitung und Bereitstellung von Zahlenmaterialien

Lösung ausblenden
  • 342085 Karteikarten
  • 5628 Studierende
  • 222 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Finanz- und Rechnungswessen Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Grenzen Sie Erhaltungs- und Herstellungsaufwand voneinander ab:

A:

Erhaltungsaufwand: 

-findet Verwendung, um die Substanz oder die Verwendungs- oder Nutzungsmöglichkeit eines Wirtschaftsgut zu erhalten oder wiederherzustellen. 

-Instandhaltung und Instandsetzung


Herstellungsaufwand: 

-Aktivierung und eine Abschreibung über die Laufzeit findet statt

-Neuanschaffung (Herstellung neuen Wirtschaftsgut)


Kurz: Herstellungsaufwand muss über die Laufzeit abgeschrieben werden und Erhaltungsaufwand muss sofort als Aufwand angesetzt werden

Q:

Nennen Sie die Ihnen bekannten Bewertungsvereinfachungsverfahren im Rahmen der Vorratsbewertung:

A:

§256 HGB:

-Durchschnittsbewertung

-Verbrauchsfolgeverfahren: 

  1. -FiFo: First in First out
  2. -LiFo: Last in First out

-Festbewertung

Q:

Weshalb darf der Grundsatz der Einzelbewertung im Rahmen der Vorratsbewertung durchbrochen werden?

A:

-Wegen zu großem Aufwand 

-Jede Schraube kann nicht gezählt werden

Q:

Für welche Sachverhalten bestehen explizit Bilanzierverbote?

A:

-§ 248 HGB: 

1: In die Bilanz dürfen nicht als Aktivposten aufgenommen werden:

1.1: Aufwendungen für die Gründung eines Unternehmens 

1.2: Aufwendungen für die Beschaffung des Eigenkapitals

1.3: Aufwendungen für den Abschluss von Versicherungsverträgen 

2: Selbstgeschaffene Marken, Drucktitel, Verlagsrechte, Kundenlisten oder vergleichbare immaterielle Vermögensgegenstände


Q:

Welche planmäßige Abschreibungsmethoden kennen Sie?

A:

-Lineare Abschreibung: Anschaffungs- bzw. Herstellkosten sind über die geplanten Nutzungsdauer von dem Unternehmen abzuschreiben

-Degressive Abschreibung

-Leistungsabhängige Abschreibung: 

- Digitale Abschreibung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet Periodenabgrenzung bezogen auf die Abschreibung

A:

§ 252 Abs.1 Nr. 5 HGB: Aufwendungen und Erträge müssen immer im Geschäftsjahr gebucht werden, in dem sie entstanden sind, unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung.

Zweck: Periodenabgrenzung dient dazu, Aufwendungen und Erträge verursachungsgerecht dem richtigen Geschäftsjahr zuzuordnen, wenn die zugehörige Zahlung in einer anderen Periode erfolgt. 

Q:

Welche Unterposition gehören zur Hauptbilanzposition Vorräte. 

Beispiele aus eigenem Unternehmen:

A:

-Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

-unfertige Erzeugnisse

-fertige Erzeugnisse

Q:

Welche Unterpositionen gehören zur Hauptbilanzposition Anlagevermögen: 

Beispiele aus eigenem Unternehmen.

A:

I. Immaterielle Vermögensgegenstände (Geschäfts- o. Firmenwert)

II. Sachanlagen (Grundstücke, Maschinen)

III. Finanzanlagen (Wertpapiere Anlagevermögen)

Q:

Worin besteht der Unterschied zwischen Zugangsbewertung und Folgebewertung?

A:

Zugangsbewertung (folgenden Bilanzstichtag): Anschaffungs- und Herstellungskosten im Zeitpunkt der Anschaffung bzw. der Bewertung im Zeitpunkt der Einstellung 

Folgebewertung (zu späteren Bilanzstichtagen): relevante Wert

Q:

Welche Bedeutung hat das Vorsichtsprinzip und welche Unterprinzipien lassen sich unterscheiden?


A:

Namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind zu berücksichtigen. § 252 1.4

-Realisationsprinzip: Nicht realisierte Gewinne dürfen nicht berücksichtigt werden 

- Imparitätsprinzip: Nicht realisierte Verluste müssen berücksichtigt werden, wenn sie absehbar sind

Q:

Welche Bedeutung haben die Wahlrechte bei der Berechnung der Herstellkosten?

A:

Das sind Verwaltungskosten 

Q:

Was sind die Aufgaben des Rechnungswesen?

A:

Dokumentation: Aufzeichnung aller Geschäftsprozesse, 

Information: Jährliche Rechenschaftslegung, 

Kontrolle: Überwachung der Wirtschaftlichkeit, 

Disposition: Aufbereitung und Bereitstellung von Zahlenmaterialien

Finanz- und Rechnungswessen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Finanz- und Rechnungswessen an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang Finanz- und Rechnungswessen an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Finanz- und Rechnungswessen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Finanz- und Rechnungswesen

Hochschule Coburg

Zum Kurs
Finanz- und Rechnungswesen

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Finanz- und Rechnungswessen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Finanz- und Rechnungswessen