BWL 1. Semester at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für BWL 1. Semester an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL 1. Semester Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie berechnet man die Wirtschaftlichkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Leistung/Kosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kooperation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
(Niedrige Bindungsitensität)
Freiwillige Zusammenarbeit von rechtlich & wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen

z.B. 2 Bauunternehmen schließen sich für ein Großprojekt zusammen

- Unternehmensverbände 
-gelegenheitsgesellschaften
-Kartelle
-Franchise
-Genossenschaft
-Gemeinschaftsunternehmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Stakeholder?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anpruchsgruppen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konzentrationsformen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Horizontal: mit Wettbewerber
vertikal: Vorwärgsten/Rückwärtsintegration mit Zulieferer oder Kunden
Mischkonzern: Branchenfremde Unternehmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Betriebliche Produktionsfaktoren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Elementarfaktoren: Arbeit; Betriebsmittel; Werkstoffe

Dispotive Faktoren: Leitung; Planiung; Organisation; Überwachung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Produktivität 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ausbringungsmenge / Faktoreinsatzmenge
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt das magische Dreieck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ökonomisches Prinzip
Humanitätsprinzip
Umweltschonungsprinzip

—> können nie gleichzeitig erreicht werden; Erreichung eines Ziels auf Kosten eines anderen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Prozess?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zielgerichtete Erstellung von Leistung
Folge von logisch zusammenhängenden Aktivitäten
innerhalb einer Zeitspanne
nach bestimmten Regeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Arbeitsproduktivität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gefertigte Produktionseinheiten/ eingesetzte Arbeitsleistung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Prinzip der langfristigen Gewinnmaximierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Maximiere Differenz zwischen Ertrag & Aufwand
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied zwischen Effizienz & Effektivität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Effizienz: Verhältnis zwischen Input/Output

Effektivität: Maßzahl zum Grad der Zielerreichung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kartell
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
...wenn die Zusammenarbeit rechtlich &wirtschaftlich selbstständiger Unternehmen die Zielsetzung hat oder die tatsächliche Wirkunge nach zu einer Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs führt
Lösung ausblenden
  • 341137 Karteikarten
  • 5574 Studierende
  • 223 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL 1. Semester Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie berechnet man die Wirtschaftlichkeit
A:
Leistung/Kosten
Q:
Kooperation
A:
(Niedrige Bindungsitensität)
Freiwillige Zusammenarbeit von rechtlich & wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen

z.B. 2 Bauunternehmen schließen sich für ein Großprojekt zusammen

- Unternehmensverbände 
-gelegenheitsgesellschaften
-Kartelle
-Franchise
-Genossenschaft
-Gemeinschaftsunternehmen 
Q:
Was sind Stakeholder?
A:
Anpruchsgruppen
Q:
Konzentrationsformen
A:
Horizontal: mit Wettbewerber
vertikal: Vorwärgsten/Rückwärtsintegration mit Zulieferer oder Kunden
Mischkonzern: Branchenfremde Unternehmen
Q:
Betriebliche Produktionsfaktoren
A:
Elementarfaktoren: Arbeit; Betriebsmittel; Werkstoffe

Dispotive Faktoren: Leitung; Planiung; Organisation; Überwachung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Produktivität 
A:
Ausbringungsmenge / Faktoreinsatzmenge
Q:
Was besagt das magische Dreieck?
A:
Ökonomisches Prinzip
Humanitätsprinzip
Umweltschonungsprinzip

—> können nie gleichzeitig erreicht werden; Erreichung eines Ziels auf Kosten eines anderen
Q:
Was ist ein Prozess?
A:
Zielgerichtete Erstellung von Leistung
Folge von logisch zusammenhängenden Aktivitäten
innerhalb einer Zeitspanne
nach bestimmten Regeln
Q:
Arbeitsproduktivität
A:
Gefertigte Produktionseinheiten/ eingesetzte Arbeitsleistung
Q:
Prinzip der langfristigen Gewinnmaximierung

A:
Maximiere Differenz zwischen Ertrag & Aufwand
Q:
Unterschied zwischen Effizienz & Effektivität
A:
Effizienz: Verhältnis zwischen Input/Output

Effektivität: Maßzahl zum Grad der Zielerreichung
Q:
Kartell
A:
...wenn die Zusammenarbeit rechtlich &wirtschaftlich selbstständiger Unternehmen die Zielsetzung hat oder die tatsächliche Wirkunge nach zu einer Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs führt
BWL 1. Semester

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL 1. Semester an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang BWL 1. Semester an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL 1. Semester Kurse im gesamten StudySmarter Universum

1. Semester BWL <@>

Hochschule Ansbach

Zum Kurs
1. Semester

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Semester 1 - BWL

Hochschule Esslingen

Zum Kurs
BWL 4. Semester

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL 1. Semester
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL 1. Semester