Bilanzierung at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Bilanzierung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bilanzierung Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bilanzanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Differenzierte Auswertung der Bilanz
  • Methode zur Informationsverarbeitung
  • wertet eines/mehrere Jahresabschlüsse einer/mehrere Unternehmungen aus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Kennzahl?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • quantitativ ausgedrückte Information
  • Verdichtung der komplexen Betreibs-/Unternehmensrealität
  • Info über zahlenmäßig erfassbare betriebswirtschaftlich relevante und direkt erfassbare Sachverhalte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wesentlichkeit und Wirtschaftlichkeit (ergänzender Grundsatz)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ableitung aus handelsbilanziellen Vorschriften
  • Infos, die für Darstellung der wirtschaftlichen Lage (un)wesentlich sind
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rückstellungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • in der Höhe oder Bestehen ungewiss
  • große Wahrscheinlichkeit, dass sie erwartet werden
  • Passivposten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anwendungsbereiche Gob

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Buchführung
  • Inventur
  • Bilanzierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inventurverfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stichtagsinventur
  • Verlegte Inventur
  • Permanente Inventur
  • Strichprobeninventur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abbildungsinstrument der Finanzlage

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der Cash Flow

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ust > Vst

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zahllast --> Passivierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was fordert das Imparitätsprinzip?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ungleiche Behandlung von Gewinn und Verlust
  • Risiken und Verluste: vor und zwischen dem Abschlussstichtag und der Erstellung berückschtigen
  • Gewinne: erst berücksichtigen, wenn sie sich am Markt konkretisiert haben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

aktiver RAP

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufwendungen wurden im alten Jahr bezahlt
  • gehören aber zu Folgejahr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cash Flow - indirekte Berechnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

    Periodenergebnis

+ ausgabenunwirksame Aufwendungen

- einnahmeunwirksame Erträge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Code Law

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • allgemeingültig
  • kontinental-europäisch
  • kurze Formulierungen
  • Generalregelungen
  • HGB
Lösung ausblenden
  • 318162 Karteikarten
  • 5312 Studierende
  • 220 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bilanzierung Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bilanzanalyse

A:
  • Differenzierte Auswertung der Bilanz
  • Methode zur Informationsverarbeitung
  • wertet eines/mehrere Jahresabschlüsse einer/mehrere Unternehmungen aus
Q:

Was versteht man unter Kennzahl?

A:
  • quantitativ ausgedrückte Information
  • Verdichtung der komplexen Betreibs-/Unternehmensrealität
  • Info über zahlenmäßig erfassbare betriebswirtschaftlich relevante und direkt erfassbare Sachverhalte
Q:

Wesentlichkeit und Wirtschaftlichkeit (ergänzender Grundsatz)

A:
  • Ableitung aus handelsbilanziellen Vorschriften
  • Infos, die für Darstellung der wirtschaftlichen Lage (un)wesentlich sind
Q:

Rückstellungen

A:
  • in der Höhe oder Bestehen ungewiss
  • große Wahrscheinlichkeit, dass sie erwartet werden
  • Passivposten
Q:

Anwendungsbereiche Gob

A:
  • Buchführung
  • Inventur
  • Bilanzierung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Inventurverfahren

A:
  • Stichtagsinventur
  • Verlegte Inventur
  • Permanente Inventur
  • Strichprobeninventur
Q:

Abbildungsinstrument der Finanzlage

A:

der Cash Flow

Q:

Ust > Vst

A:

Zahllast --> Passivierung

Q:

Was fordert das Imparitätsprinzip?

A:
  • ungleiche Behandlung von Gewinn und Verlust
  • Risiken und Verluste: vor und zwischen dem Abschlussstichtag und der Erstellung berückschtigen
  • Gewinne: erst berücksichtigen, wenn sie sich am Markt konkretisiert haben
Q:

aktiver RAP

A:
  • Aufwendungen wurden im alten Jahr bezahlt
  • gehören aber zu Folgejahr
Q:

Cash Flow - indirekte Berechnung

A:

    Periodenergebnis

+ ausgabenunwirksame Aufwendungen

- einnahmeunwirksame Erträge

Q:

Code Law

A:
  • allgemeingültig
  • kontinental-europäisch
  • kurze Formulierungen
  • Generalregelungen
  • HGB
Bilanzierung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bilanzierung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang Bilanzierung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Bilanzierung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bilanzierung

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bilanzierung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bilanzierung