01 at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 01 an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 01 Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zusätzliche Ausbildungsangebote - Zusatzqualifikationen (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Fachbezogene Qualifikationen
    • Fachlehrgänge
    • Fremdsprachen
    • Verkaufstraining
  2. Fachübergreifende Qualifikationen
    • Projektmanagement
    • Rhetorik
    • Präsentation
  3. Persönlichkeitsbezogene Qualifikationen
    • Teamtraining
    • Freie Projekte
    • Persönlichkeitstraining
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verkürzung der Ausbildungsdauer (3 Varianten)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Verkürzung durch Rechtsverordnung 

  • Besuch von Schulen/Vorbildung kann angerechnet werden

2. Vertragliche Verkürzung 

  • Gemeinsamer Antrag, wenn zu erwarten, dass Azubi Ausbildungsziel kürzer erreichen.

3. Vorgezogene Abschlussprüfung

  •  Wenn bisherige Leistung gut, dann nach Anhörung der Berufsschule auch Verkürzung möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verkürzung auf welche Weise möglich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entweder wenige Ausbildungsmonate

Oder weniger Wochenausbildungszeit (Teilzeitberufsausbildung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitsentwicklung fördern - Sozialisation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sozialisationsprozess

Werte, Normen, Verhalten, Denkweise Durch Interaktion mit Umwelt


Sozialisationsinstanzen :

(Übergang zw. Instanzen führt oft zu Werte-/Normkonflikten)

  • Familie, Kindergarten, 
  • Schule, Medien, 
  • Betriebe, Berufsschule
     
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Faktoren die Verhalten und Lernen beeinflussen können - Sozialisation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erscheinungsbild
  • Kleidung
  • Gefühls-/ Stimmungslage
  • Beziehung zum anderen Geschlecht
  • Umwelteinflüsse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitsentwicklung: Anforderung an Coach - persönliche und zu anderen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bezüglich eigener Person:

  • Hohes Maß an Empathie
  • Autorität
  • selbstkritisch
  • Verantwortung
  • Fehler zugeben
  • zukunfts- und situationsorientiert

Bezüglich Einzelner bzw. Gruppen:

  • Vertrauen aufbauen
  • Feedback
  • Unterstützung
  • Ideen ernst nehmen
  • Fördern
  • Individuell einstellen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kommunikationsregeln

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kommunikation ...

... ist keine Einbahnstraße (Immer Sender und Empfänger)

... erfordert Konzentration (immer Botschaften, oft Missverständnisse)

... , weniger ist mehr (Überflüssige Signale vermieden, lieber deutlich kom.)

... hat viele Wahrheiten (durch Feedback Missverständnisse vermieden)

... erfordert Interesse ( Grundvoraussetzung, gibt Sicherheit)


Weitere Regeln Gruppenarbeit:

  • Ausreden lassen
  • offen und driekt
  • empatisch sein
  • Blickkontakt 
  • Ich-Botschaften
  • Respekt und Ehrlichkeit
  • Gleichbehandlung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konfliktbewältigung:  Konfliktarten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sachkonflikte
  • Wertekonflikte
  • Rollenkonflikte
  • Beziehungskonflikte
  • Methodenkonflikte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konfliktbewältigung: Konfliktursachen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Imponierbedürfnis
  • Überforderung
  • Gegensätzliche Überzeugung
  • Kommunikationsmangel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konfliktbewältigung: Konfliktlösungsgespräche

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Vorbereitung

Beteiligten müssen...

... interessiert, kompromissbereit, positiv und abgeregt sein

2. Einstieg

Beteiligten müssen...

...Vertrauen aufbauen, offenes Klima erstellen und Spannung abbauen

3. Meinungsaustausch

Beteiligten müssen...

  • Konfliktgegenstand beschreiben, 
  • Ihre Position darlegen
  • Konsequenzen erläutern

4. Lösung

Beteiligte müssen...

  • Ursache erkennen und Lösungen vorschlagen
  • Kompromiss oder Lösung vereinbaren

5. Nachbearbeitung

  • Beteiligte müssen...
  • Konflikte verarbeiten, Lösungen umsetzen und überprüfen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Instrumente für Erfolgskontrolle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lernaufgaben / Arbeitsproben

Schriftliche Tests

Mündliche Befragung 

Fachberichte / Referate 

Projektauftrag 

Rollenspiele 

Ausbildungsnachweise (Berichtsheft)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beurteilungsformen (3x)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Freie Form (bessere Differenzierung)
  • Gebundene Form (vergleichbar)
  • Gemischte Form (Leistungen getrennt beurteilbar)
Lösung ausblenden
  • 342057 Karteikarten
  • 5614 Studierende
  • 222 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 01 Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zusätzliche Ausbildungsangebote - Zusatzqualifikationen (3)

A:
  1. Fachbezogene Qualifikationen
    • Fachlehrgänge
    • Fremdsprachen
    • Verkaufstraining
  2. Fachübergreifende Qualifikationen
    • Projektmanagement
    • Rhetorik
    • Präsentation
  3. Persönlichkeitsbezogene Qualifikationen
    • Teamtraining
    • Freie Projekte
    • Persönlichkeitstraining
Q:

Verkürzung der Ausbildungsdauer (3 Varianten)

A:

1. Verkürzung durch Rechtsverordnung 

  • Besuch von Schulen/Vorbildung kann angerechnet werden

2. Vertragliche Verkürzung 

  • Gemeinsamer Antrag, wenn zu erwarten, dass Azubi Ausbildungsziel kürzer erreichen.

3. Vorgezogene Abschlussprüfung

  •  Wenn bisherige Leistung gut, dann nach Anhörung der Berufsschule auch Verkürzung möglich
Q:

Verkürzung auf welche Weise möglich?

A:

Entweder wenige Ausbildungsmonate

Oder weniger Wochenausbildungszeit (Teilzeitberufsausbildung)

Q:

Persönlichkeitsentwicklung fördern - Sozialisation

A:

Sozialisationsprozess

Werte, Normen, Verhalten, Denkweise Durch Interaktion mit Umwelt


Sozialisationsinstanzen :

(Übergang zw. Instanzen führt oft zu Werte-/Normkonflikten)

  • Familie, Kindergarten, 
  • Schule, Medien, 
  • Betriebe, Berufsschule
     
Q:

Faktoren die Verhalten und Lernen beeinflussen können - Sozialisation

A:
  • Erscheinungsbild
  • Kleidung
  • Gefühls-/ Stimmungslage
  • Beziehung zum anderen Geschlecht
  • Umwelteinflüsse
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Persönlichkeitsentwicklung: Anforderung an Coach - persönliche und zu anderen

A:

Bezüglich eigener Person:

  • Hohes Maß an Empathie
  • Autorität
  • selbstkritisch
  • Verantwortung
  • Fehler zugeben
  • zukunfts- und situationsorientiert

Bezüglich Einzelner bzw. Gruppen:

  • Vertrauen aufbauen
  • Feedback
  • Unterstützung
  • Ideen ernst nehmen
  • Fördern
  • Individuell einstellen


Q:

Kommunikationsregeln

A:

Kommunikation ...

... ist keine Einbahnstraße (Immer Sender und Empfänger)

... erfordert Konzentration (immer Botschaften, oft Missverständnisse)

... , weniger ist mehr (Überflüssige Signale vermieden, lieber deutlich kom.)

... hat viele Wahrheiten (durch Feedback Missverständnisse vermieden)

... erfordert Interesse ( Grundvoraussetzung, gibt Sicherheit)


Weitere Regeln Gruppenarbeit:

  • Ausreden lassen
  • offen und driekt
  • empatisch sein
  • Blickkontakt 
  • Ich-Botschaften
  • Respekt und Ehrlichkeit
  • Gleichbehandlung


Q:

Konfliktbewältigung:  Konfliktarten

A:
  • Sachkonflikte
  • Wertekonflikte
  • Rollenkonflikte
  • Beziehungskonflikte
  • Methodenkonflikte
Q:

Konfliktbewältigung: Konfliktursachen

A:
  • Imponierbedürfnis
  • Überforderung
  • Gegensätzliche Überzeugung
  • Kommunikationsmangel
Q:

Konfliktbewältigung: Konfliktlösungsgespräche

A:

1. Vorbereitung

Beteiligten müssen...

... interessiert, kompromissbereit, positiv und abgeregt sein

2. Einstieg

Beteiligten müssen...

...Vertrauen aufbauen, offenes Klima erstellen und Spannung abbauen

3. Meinungsaustausch

Beteiligten müssen...

  • Konfliktgegenstand beschreiben, 
  • Ihre Position darlegen
  • Konsequenzen erläutern

4. Lösung

Beteiligte müssen...

  • Ursache erkennen und Lösungen vorschlagen
  • Kompromiss oder Lösung vereinbaren

5. Nachbearbeitung

  • Beteiligte müssen...
  • Konflikte verarbeiten, Lösungen umsetzen und überprüfen


Q:

Instrumente für Erfolgskontrolle

A:

Lernaufgaben / Arbeitsproben

Schriftliche Tests

Mündliche Befragung 

Fachberichte / Referate 

Projektauftrag 

Rollenspiele 

Ausbildungsnachweise (Berichtsheft)

Q:

Beurteilungsformen (3x)

A:
  • Freie Form (bessere Differenzierung)
  • Gebundene Form (vergleichbar)
  • Gemischte Form (Leistungen getrennt beurteilbar)
01

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 01 an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang 01 an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 01 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

01.03

Universität Regensburg

Zum Kurs
13.01.

Universität Salzburg

Zum Kurs
1_01

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
2_01

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
VL 01

Universität Hohenheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 01
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 01