Architektonischer Entwurf und Brandschutz at Dresden International University GmbH

Flashcards and summaries for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

* Welche brandschutztechnischen Parameter (Geometrie) müssen im Entwurfsstadium eines Gebäudes berücksichtigt werden?

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

* Wie sind Gebäude der Gebäudeklassen 1 bis 5 charakterisiert?

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

* Erläutern Sie den Begriff erster und zweiter Rettungsweg!

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

* Nennen Sie die vier Schutzziele des Brandschutzes nach §14 Muster-Bauordnung!

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

* Welche Arten von Treppenräumen werden unterschieden und wie sind sie brandschutztechnisch charakterisiert?

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

* Definieren Sie den Begriff „Bestandsschutz“! Welche Voraussetzungen müssen für die Inanspruchnahme erfüllt sein?

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

Definiere "Nutzungseinheit".

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

Nenne das allgemeine Schutzziel ("Generalklausel").

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

Wovon kann abgewichen werden?

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

Wovon kann nicht abgewichen werden?

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

Was gilt für Sonderbauten?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

Kann von Technischen Baubestimmungen abgewichen werden?

Your peers in the course Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH on StudySmarter:

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

* Welche brandschutztechnischen Parameter (Geometrie) müssen im Entwurfsstadium eines Gebäudes berücksichtigt werden?

  • Gebäudehöhe und -ausdehnung
  • Anordnung, Lage und Geometrie von vertikalen Bestandteilen der Rettungsweg, wie notwendige Treppenräume
  • Länge, Geometrie von Rettungswegen 
  • horizontale Bestandteile der Rettungswege wie notwendige Flure
  • Anleiterbarkeit
  • Einteilung von Brandabschnitten
  • Gebäudetiefen
  • Abstände zur Nachbarbebauuung
  • Möglichen Feuerwehrzu- oder Durchfahrten bzw. Zu- oder Durchgänge
  • Entfernungen zu Löschwasserentnahmestellen wie Wandhydranten

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

* Wie sind Gebäude der Gebäudeklassen 1 bis 5 charakterisiert?

Gebäudeklasse 1:

  • a) freistehende Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m²
  • b) freistehende Gebäude, die einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb dienen

Gebäudeklasse 2:

  • Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m²

Gebäudeklasse 3:

  • sonstige Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m

Gebäudeklasse 4:

  • Gebäude mit einer Höhe bis zu 13 m und Nutzungseinheiten mit jeweils nicht mehr als 400 m²

Gebäudeklasse 5:

  • sonstige Gebäude einschließlich unterirdischer Gebäude


Architektonischer Entwurf und Brandschutz

* Erläutern Sie den Begriff erster und zweiter Rettungsweg!

  • ständig vorhandene, feste bauliche Einrichtungen, die ohne fremde Hilfe begangen werden müssen (1. RW) und
  • Rettungsmöglichkeiten, die durch Rettungswege der Feuerwehr geschaffen werden (2. RW)
  • Rettungsweg dient der Rettung von Menschen und dem Angriff der Feuerwehr (horizontale und vertikale Bestandteile + Ein- und Ausgänge)
  • Schutzziel der Rettung: Forderung der zweifachen Ausführung der Rettungswege aus Aufenthaltsräumen
  • 1. und 2. Rettungsweg müssen voneinander unabhängig benutzbar sein
  • ein 2. Rettungsweg ist (nu dann) nicht erforderlich, wenn die Rettung über einen Sicherheitstreppenraum erfolgen kann (Feuer und Rauch können nicht eindringen)

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

* Nennen Sie die vier Schutzziele des Brandschutzes nach §14 Muster-Bauordnung!

Bauliche Anlagen sind so anzuordnen, zu errichten, zu ändern und instand zu halten, dass

  • der Entstehung eines Brandes und
  • der Ausbreitung von Feuer und Rauch (Brandausbreitung) vorgebeugt wird und
  • bei einem Brand die Rettung von Menschen und Tieren sowie
  • wirksame Löscharbeiten möglich sind.

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

* Welche Arten von Treppenräumen werden unterschieden und wie sind sie brandschutztechnisch charakterisiert?

  • "normaler" Treppenraum
    • ein baulicher Rettungsweg
    • gegenüber Nutzungseinheiten abgeschottet
    • Rauchableitung zur Unterstützung wirksamer Löscharbeiten
    • Unterscheidung in innenliegend/ außenliegen (Rauchableitung)
  • Sicherheitstreppenraum
    • ist so auszubilden, dass Feuer und Rauch nicht eindringen kann
    • Rauchfreihaltung wird für Rettung von Menschen und Tieren gefordert
    • Zugang meist nur über vorgelagerte Schleuse
    • dafür kein zweiter Rettungsweg erforderlich
    • ggf. zusätzliche anlagentechnische Anforderungen

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

* Definieren Sie den Begriff „Bestandsschutz“! Welche Voraussetzungen müssen für die Inanspruchnahme erfüllt sein?

  • Für eine bauliche Anlage besteht Bestandsschutz, wenn sie
    • legal errichtet wurde (Nachweis z. B. durch Vorlegen einer Baugenehmigung)
    • den zum Zeitpunkt der Errichtung geltenden Anforderungen entspricht.
  • Die bauliche Anlage darf dann erhalten und weiter genutzt werden, wenn sie mit dieser Form der Nutzung aufgrund einer Änderung der Rechtslage heute nicht mehr genehmigungsfähig wäre.
  • Die bauliche Anlage darf weiterhin so genutzt werden, wie es ursprünglich genehmigt wurde (Schutz des Eigentums)


Architektonischer Entwurf und Brandschutz

Definiere "Nutzungseinheit".

  • eine in sich abgeschlossene Folge von Aufenthaltsräumen, die einer Person oder einem gemeinschaftlichen Personenkreis zur Benutzung zur Verfügung stehen, z. B.
    • abgeschlossene Wohnungen
    • Einliegerwohungen
    • Büros
    • Praxen
    • kann auch aus einem Raum bestehen, z. B. 1-Zi-Wohnung
  • Begriff Nutzungseinheit setzt nicht das Vorhandensein eines Aufenthaltsraumes voraus
  • Nutzungseinheiten sind brandschutztechnisch abgetrennte Einheiten, die gegeneinander geschützt sind und den Feuerwehreinsatz durch räumlich definierte Abschnitte für die Brandbekämpfung begünstigen
  • für sie wird jeweils ein eigenes Rettungswegsystem verlangt


Architektonischer Entwurf und Brandschutz

Nenne das allgemeine Schutzziel ("Generalklausel").

Bauliche Anlagen sind so anzuordnen, zu errichten, zu ändern und instand zu halten, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere Leben, Gesundheit und die natürlichen Lebensgrundlagen, nicht gefährdet werden. Dies gilt auch für die Beseitigung von Anlagen und bei der Änderung ihrer Nutzung

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

Wovon kann abgewichen werden?

  • von allen materiellen Anforderungen

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

Wovon kann nicht abgewichen werden?

  • von Verfahrensregelungen, z. B.
    • Genehmigungsverfahren
    • Gebäudeklasse
  • von Schutzzielen, insbesondere §§ 3 und 14 MBO

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

Was gilt für Sonderbauten?

  • die Landesbauordnung gilt für Sonderbauten nur in Bezug auf die Schutzziele
  • An Sonderbauten können im Einzelfall zur Verwirklichung der allgemeinen Anforderungen nach § 3 Abs. 1 besondere Anforderungen gestellt werden. Erleichterungen können gestattet werden, soweit er der Einhaltung von Vorschriften wegen der besonderen Art oder Nutzung baulicher Anlagen oder Räume oder wegen besonderer Anforderungen nicht bedarf.
  • bei abweichenden Tatbeständen bei Sonderbauten handelt es sich zunächst um Erleichterungen

Architektonischer Entwurf und Brandschutz

Kann von Technischen Baubestimmungen abgewichen werden?

Von den in den Technischen Baubestimmungen enthaltenen Planungs-, Bemessungs- und Ausführungsregeln kann abgewichen werden, wenn mit einer anderen Lösung in gleichem Maße die Anforderungen erfüllt werden und in der Technischen Baubestimmung eine Abweichung nicht ausgeschlossen ist.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Dresden International University GmbH overview page

Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen

Bauteilbemessung nach Eurocode

Brandschutz mit Trockenbausystemen

Architekturen und Entwurf von Rechnersystemen at

TU Darmstadt

Betrieblicher Brandschutz at

Hochschule Furtwangen

Wärme und Brandschutz at

Technische Hochschule Köln

Brandschutz at

TU München

Brandschutz at

Technische Hochschule Köln

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Architektonischer Entwurf und Brandschutz at other universities

Back to Dresden International University GmbH overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Architektonischer Entwurf und Brandschutz at the Dresden International University GmbH or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login