Markenrecht at DIPLOMA Hochschule Nordhessen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Markenrecht an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Markenrecht Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Funktion hat eine Marke
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterscheidbarkeit, sowie Begründung und Festigung von Kundenbeziehungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie Arten von Kennzeichen, die das MarkenG kennt.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Markengesetz kennt Marken geschäftliche Bezeichnungen sowie Herkunftsangaben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gibt es nicht eingetragene Marken?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja es gibt nicht eingetragene Marken, die durch Benutzung und Verkehrsgeltung erworben werden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie Unternehmenskennzeichen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmenskennzeichen sind Zeichen die im geschäftlichen Verkehr als Name, Firma oder sonstiger Bezeichnung eines Geschäftsbetriebes oder Unternehmens benutzt werden (Paragraph 5 Abs 2 MarkenG)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gibt es Titelschutz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Schutz entsteht durch Aufnahme der Benutzung des Titels und Erlangung einer gewissen Bekanntheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die Möglichkeiten der Entstehung von Markenschutz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Marke kann entstehen durch Eintragung des Zeichens als das DPMA geführte Register (sog.Registermarke) durch Benutzung des Zeichens im geschäftlichen  Verkehr, sowie das Zeichen Verkehrsgeltung gewonnen hat Benutzermarke notarielle Bekanntheit.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die Voraussetzungen für die Eintragung einer Marke.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Voraussetzungen für die Eintragung einer Marke ist die Anmeldung beim DPMA, die Eintragungsfähigkeit des einzutragenden Zeichens sowie das Nichtbestehen absoluter Schutzhindernisse.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Zeichen können als Marke eingetragen werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wörter Buchstaben Kombinationen aus Zahlen Wörtern
Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen Hörzeichen,Logos,Farben, 3D Gestaltungen,Kombinationen aus vorgenannten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kann man eine Farbe schützen lassen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja Farben sind sowohl als Einzelfarbe als auch als Farbzusammenstellung grundsätzlich markenfähig.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie die Begriffe "absolute"und relative Schutzhindernisse.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Absolute S die bereits die Eintragung eines Zeichens als Marke verhindern.Relative S.hingegen verhindern die Eintragung nicht. Sie können aber die Löschung einer Eintragung zur Folge haben wenn zwischen dem neu eingetragenen Zeichen und einem vorbestehenden Zeichen Verwechslungsgefahr besteht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die Möglichkeiten der Verlängerung des Markenschutzes.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der zehnjährige Markenschutz kann beliebig häufig um jeweils zehn Jahre verlängert werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Schutztatbestände des Paragraph 14 Markengesetz.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schutztatbestände sind Identität      ( Paragraph 14 Abs.2 Nr.1 MarkenG)

Verwechselungsgefahr (Paragraph 14 Abs.2 Nr.2 MarkenG) und Schutz der bekannten Marke ( Paragraph 14 Abs 2. Nr.3 MarkenG)

Lösung ausblenden
  • 38506 Karteikarten
  • 1110 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Markenrecht Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Funktion hat eine Marke
A:
Unterscheidbarkeit, sowie Begründung und Festigung von Kundenbeziehungen
Q:
Beschreiben Sie Arten von Kennzeichen, die das MarkenG kennt.
A:
Das Markengesetz kennt Marken geschäftliche Bezeichnungen sowie Herkunftsangaben
Q:
Gibt es nicht eingetragene Marken?
A:
Ja es gibt nicht eingetragene Marken, die durch Benutzung und Verkehrsgeltung erworben werden 
Q:
Beschreiben Sie Unternehmenskennzeichen
A:
Unternehmenskennzeichen sind Zeichen die im geschäftlichen Verkehr als Name, Firma oder sonstiger Bezeichnung eines Geschäftsbetriebes oder Unternehmens benutzt werden (Paragraph 5 Abs 2 MarkenG)
Q:
Gibt es Titelschutz?
A:
Der Schutz entsteht durch Aufnahme der Benutzung des Titels und Erlangung einer gewissen Bekanntheit
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Beschreiben Sie die Möglichkeiten der Entstehung von Markenschutz?
A:
Eine Marke kann entstehen durch Eintragung des Zeichens als das DPMA geführte Register (sog.Registermarke) durch Benutzung des Zeichens im geschäftlichen  Verkehr, sowie das Zeichen Verkehrsgeltung gewonnen hat Benutzermarke notarielle Bekanntheit.
Q:
Nennen Sie die Voraussetzungen für die Eintragung einer Marke.
A:
Voraussetzungen für die Eintragung einer Marke ist die Anmeldung beim DPMA, die Eintragungsfähigkeit des einzutragenden Zeichens sowie das Nichtbestehen absoluter Schutzhindernisse.
Q:
Welche Zeichen können als Marke eingetragen werden?
A:
Wörter Buchstaben Kombinationen aus Zahlen Wörtern
Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen Hörzeichen,Logos,Farben, 3D Gestaltungen,Kombinationen aus vorgenannten
Q:
Kann man eine Farbe schützen lassen?
A:
Ja Farben sind sowohl als Einzelfarbe als auch als Farbzusammenstellung grundsätzlich markenfähig.
Q:
Erklären Sie die Begriffe "absolute"und relative Schutzhindernisse.
A:
Absolute S die bereits die Eintragung eines Zeichens als Marke verhindern.Relative S.hingegen verhindern die Eintragung nicht. Sie können aber die Löschung einer Eintragung zur Folge haben wenn zwischen dem neu eingetragenen Zeichen und einem vorbestehenden Zeichen Verwechslungsgefahr besteht.
Q:
Beschreiben Sie die Möglichkeiten der Verlängerung des Markenschutzes.
A:
Der zehnjährige Markenschutz kann beliebig häufig um jeweils zehn Jahre verlängert werden.
Q:

Erläutern Sie die Schutztatbestände des Paragraph 14 Markengesetz.

A:

Schutztatbestände sind Identität      ( Paragraph 14 Abs.2 Nr.1 MarkenG)

Verwechselungsgefahr (Paragraph 14 Abs.2 Nr.2 MarkenG) und Schutz der bekannten Marke ( Paragraph 14 Abs 2. Nr.3 MarkenG)

Markenrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Markenrecht an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Für deinen Studiengang Markenrecht an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Markenrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Markenrecht

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
Markenrecht

University of Basel

Zum Kurs
Markenrecht

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Marken

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Markenrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Markenrecht