Grundlagen der Diagnostik at DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Flashcards and summaries for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Vor- und Nachteile computergestützter Verfahren

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Was ist mit Blick auf Reliabilitätsangaben bei projektiven Verfahren zu beachten?

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Diagnostik Definition

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Reliabilität

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Veranschaulichen sie den Nutzen von z-Werten anhand eines Beispiels

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Kernaussage der klassischen Testtheorie

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Unterscheidung zwischen Ordinalskala und Intervallskala?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Warum ist Nützlichkeit ein wichtiges Gütekriterium?

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Welche Rolle haben Screening Verfahren in der psychologischen Diagnostik?

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Zu welchem Zweck werden Beobachtungsdaten erfasst?

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Worauf sollte bei der Auswertung von Ergebnissen der Intelligenzdiagnostik geachtet werden?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Diagnostische Hypothesen

Your peers in the course Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen on StudySmarter:

Grundlagen der Diagnostik

Vor- und Nachteile computergestützter Verfahren

- Vorteile: schnelle und genaue Erfassung, spez. Antwortmuster registriert, Kombi aus visuellen und akustischen Signale, Zeitersparnis bei der Auswertung, Unmittelbare Ergebnisse, Bessere Objektivität und Reliabilität durch standardisierte Bedingungen, mehr Möglichkeiten der Testung z.B. Simulation

- Nachteile: Technische Fähigkeit notwendig, Menschlichkeit fehlt, Vergleichbarkeit mit alternativen Testergebnissen fehlt

Grundlagen der Diagnostik

Was ist mit Blick auf Reliabilitätsangaben bei projektiven Verfahren zu beachten?

- RA sollten kritisch betrachtet werden, da Probanden bei Verfahren Tages- und Zeitabhängig unterschiedliche interpretieren können (z.B. Bildvorgaben)

- Die Validität ist begrenzt, da es fraglich ist, ob das Stimulusmaterial tatsächlich geeignet ist tieferliegende Prozesse erkennbar zu machen

Grundlagen der Diagnostik

Diagnostik Definition

- aus dem Griechischen

- diagnoskein: gründlich kennenlernen, entscheiden, beschließen

Grundlagen der Diagnostik

Reliabilität

Gibt an, ob bei wiederholter Messung immer noch zuverlässige Ergebnisse geliefert werden.

Grundlagen der Diagnostik

Veranschaulichen sie den Nutzen von z-Werten anhand eines Beispiels

- Person macht Wortflüssigkeitstest: Auswertung 35 Tierarten in zwei Minuten

- Normstichprobe ergibt: Mw= 37 Wörter und Stabw. von 5 -> z-Wert: (35-37)/5= -0,4

- Selbe Person Gedächtnistest: Wert von 20

- Normstichprobe ergibt: Mw= 17 und Stabw. von 2 -> z-Wert: (20-17)/2=+1,5

- Funktionelle Stärke liegt eindeutig im Gedächtnisbereich (positiver z-Wert)

Grundlagen der Diagnostik

Kernaussage der klassischen Testtheorie

- Testtheorie geht davon aus, dass der true Score einer Person konstant ist und das Fehlereinflüsse sich herausmitteln lassen (Aussage in Psychologie umstritten)

- Leistungsfluktuation (Veränderungen) womöglich wesentliches Merkmal psychologischer Funktionen

- Aus Test ermittelter Wert additiv aus true Score und zufälliger Messfehler, wobei Störeinflüsse nicht systematisch zusammenhängen, geplant oder abhängig sein dürfen

Grundlagen der Diagnostik

Unterscheidung zwischen Ordinalskala und Intervallskala?

- Ordinalskala: Messwerte lassen sich in natürliche Reihenfolge einordnen

- Intervallskala: Natürliche Reihenfolge und Größe der Abstände zwischen den Messwerten ist gegeben

Grundlagen der Diagnostik

Warum ist Nützlichkeit ein wichtiges Gütekriterium?

- Nützlichkeit gibt an, ob ein Testergebnis überhaupt praktisch relevant ist

- Vor Durchführung eines Tests sollte sich immer gefragt werden, ob eine betreffende Fragestellung mit dem gegebenen Test überhaupt beantwortet werden kann

- Daher sollten Tests immer kritisch betrachtet werden

Grundlagen der Diagnostik

Welche Rolle haben Screening Verfahren in der psychologischen Diagnostik?

- Verzicht im Sinne einer hohen Testökonomie auf detailgetreue Erfassung einiger Funktionsbereiche

- Zeitersparnis

- Trotzdem Beachtung vergangener und im Hintergrund liegender Untersuchungen und Befunden, da sonst Problematik bei unauffälliger Auswertung trotz offensichtlicher  Störung 

Grundlagen der Diagnostik

Zu welchem Zweck werden Beobachtungsdaten erfasst?

- um soziale Situationen und Handlungen von Menschen zu erfassen (geplanter Weise)

- nach standardisierung (nach definierten Kriterien und Häufigkeit)

- offen (Wissenschaftler zeigt sich)

- verdeckt (Wissenschaftler beobachtet versteckt)

- Teilnehmend (Wissenschaftler ist Teil des Geschehens)

- Nicht teilnehmend (Wissenschaftler hält sich explizit raus aus dem Geschehen)

Grundlagen der Diagnostik

Worauf sollte bei der Auswertung von Ergebnissen der Intelligenzdiagnostik geachtet werden?

- Intelligenz ist ein hypothetisches Konstrukt und hat keine direkt beobachtbaren Merkmale

- Kritik an Intelligenztests, da nicht genau definiert, Ergebnisse oft nicht alltagsrelevant

- Nur Erfassung von Teilbereichen, daher keine Aussage über Gesamtintelligenz 

- Beachtung von Tagesform, Vertrautheit mit den Fragestellungen und kulturellen Hintergrund des Person

Grundlagen der Diagnostik

Diagnostische Hypothesen

- formuliert Annahmen und Bedingungen über psychologische Merkmale, die für die Beantwortung der diagnostischen Fragestellung relevant und prüfbar sind

- Zusammenhangstyp: Inter- oder Intrapersonelle Zusammenhänge

- Unterschiedstyp: Unterschiede zwischen Populationen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to DIPLOMA Hochschule Nordhessen overview page

klinische Psychologie

Klinische Psychologie

Einführung in die Psychologie

Einführung in die Psychologie

Deskriptive-/Inferenzstatistik

Klinische Psychologie/Psychotherapie

Diagnostik

Grundlagen der psychologischen Diagnostik at

Universität Trier

Grundlagen psychologischer Diagnostik at

Universität Konstanz

Diagnostik Grundlagen - Stumm at

Hochschule Fresenius

Grundlagen der Logistik at

Hochschule der Medien Stuttgart

Grundlagen Klinischer Diagnostik at

Universität Greifswald

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Grundlagen der Diagnostik at other universities

Back to DIPLOMA Hochschule Nordhessen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Grundlagen der Diagnostik at the DIPLOMA Hochschule Nordhessen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login