Einführung In Das Recht at DIPLOMA Hochschule Nordhessen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Einführung in das Recht an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in das Recht Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Regelungsarten gibt es in Deutschland?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesetze (Staatsregierung)
Verordnung (Minister)
Satzungen (Gemeinde)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet „Elterliche Sorge“ und wo ist dies gesetzlich verankert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Elterliche Sorge bedeutet: Eltern haben Pflichten und Rechte für ihr Kind., vgl. Art. 6 Abs. 2 S. 1 GG. Die Umsetzung wird in P. 1626 ff. BGB mit elterlichen Sorge konkretisiert. Sie umfasst Personen-und Vermögenssorge sowie die gesetzliche Vertretung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Bedeutung hat Art.6 GG?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Art. 6 GG bietet als Grundrecht in unserer Verfassung die wesentliche Rechtsgrundlage für alle ausführenden gesetzlichen Regelungen des Familien-und Kindheitsrechts.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo finden sich die Grundlagen der rechtlichen Bestimmungen zum Eltern -Kind-Verhältnis?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In der Verfassung, mit Art. 6 GG werden alle Facetten von Familie umfassend grundrechtlich geschützt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Ausgangspunkt jeder rechtlichen Fallbehandlung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wer will was von wem woraus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was befindet sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im BGB finden sich die Grundlagen für die wichtigsten allgemeinen Rechtsbeziehungen zwischen den Privatpersonen. Dazu gehören z.B. die Regelungen zu den Rechtsbeziehungen zwischen Eltern und Kindern im Familienrecht des BGB.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Institutionen führen im sozialpädagogischen Bereich die Gesetze aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Jugendämter und Landesjugendämter
  • Sozialämter
  • Schulen
  • Sozialleistungsträger
  • Gesundheitsbehörden
  • Freie Träger
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Rechtsnormen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtsnormen sind abstrakte, generelle Regelungen. Neben Gesetzen gibt es Rechtsverordnungen (VO) und Satzungen (materielle Gesetze) und Empfehlungen bzw. Vereinbarungen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die drei Gewalten der staatlichen Macht!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Legislative (Gesetze werden im Parlament beraten und verabschiedet) gesetzgebende Gewalt
2. Exekutive (die Verwaltung handelt, die staatliche. Organe setzen die Gesetze um). Die vollziehende Gewalt
3. Judikative (die Gerichte als rechtssprechende Gewalt. Sie müssen dafür sorgen, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden, dass nicht gegen rechtl. Regelungen verstoßen wird).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Gesetz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Gesetz besteht aus Rechtsregelungen, die von den gesetzlichen Organen (Bundestag und Bundesrat oder von den Landtagen) in einem genau festgelegten Verfahren erlassen werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worin unterscheiden sich formelle und materielle Gesetze von Empfehlungen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erstere enthalten verbindliche Regelungen für den Bürger und die Verwaltung. Empfehlungen geben Hinweise für die Gestaltung des staatlichen Handelns.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Rechtsgrundlage?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtsgrundlagen sind Rechtsnormen, die Rechtshandlungen der Rechtssubjekte legitimieren, ein Verfahren regeln oder einen Anspruch begründen.
Lösung ausblenden
  • 36481 Karteikarten
  • 1104 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in das Recht Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Regelungsarten gibt es in Deutschland?
A:
Gesetze (Staatsregierung)
Verordnung (Minister)
Satzungen (Gemeinde)
Q:
Was bedeutet „Elterliche Sorge“ und wo ist dies gesetzlich verankert?
A:
Elterliche Sorge bedeutet: Eltern haben Pflichten und Rechte für ihr Kind., vgl. Art. 6 Abs. 2 S. 1 GG. Die Umsetzung wird in P. 1626 ff. BGB mit elterlichen Sorge konkretisiert. Sie umfasst Personen-und Vermögenssorge sowie die gesetzliche Vertretung.
Q:
Welche Bedeutung hat Art.6 GG?
A:
Art. 6 GG bietet als Grundrecht in unserer Verfassung die wesentliche Rechtsgrundlage für alle ausführenden gesetzlichen Regelungen des Familien-und Kindheitsrechts.
Q:
Wo finden sich die Grundlagen der rechtlichen Bestimmungen zum Eltern -Kind-Verhältnis?
A:
In der Verfassung, mit Art. 6 GG werden alle Facetten von Familie umfassend grundrechtlich geschützt.
Q:
Was ist der Ausgangspunkt jeder rechtlichen Fallbehandlung?
A:
Wer will was von wem woraus
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was befindet sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)?
A:
Im BGB finden sich die Grundlagen für die wichtigsten allgemeinen Rechtsbeziehungen zwischen den Privatpersonen. Dazu gehören z.B. die Regelungen zu den Rechtsbeziehungen zwischen Eltern und Kindern im Familienrecht des BGB.
Q:
Welche Institutionen führen im sozialpädagogischen Bereich die Gesetze aus?
A:
  •  Jugendämter und Landesjugendämter
  • Sozialämter
  • Schulen
  • Sozialleistungsträger
  • Gesundheitsbehörden
  • Freie Träger
Q:
Was sind Rechtsnormen?

A:
Rechtsnormen sind abstrakte, generelle Regelungen. Neben Gesetzen gibt es Rechtsverordnungen (VO) und Satzungen (materielle Gesetze) und Empfehlungen bzw. Vereinbarungen.

Q:
Nenne die drei Gewalten der staatlichen Macht!
A:
1. Legislative (Gesetze werden im Parlament beraten und verabschiedet) gesetzgebende Gewalt
2. Exekutive (die Verwaltung handelt, die staatliche. Organe setzen die Gesetze um). Die vollziehende Gewalt
3. Judikative (die Gerichte als rechtssprechende Gewalt. Sie müssen dafür sorgen, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden, dass nicht gegen rechtl. Regelungen verstoßen wird).
Q:
Was ist ein Gesetz?
A:
Ein Gesetz besteht aus Rechtsregelungen, die von den gesetzlichen Organen (Bundestag und Bundesrat oder von den Landtagen) in einem genau festgelegten Verfahren erlassen werden.
Q:
Worin unterscheiden sich formelle und materielle Gesetze von Empfehlungen?
A:
Erstere enthalten verbindliche Regelungen für den Bürger und die Verwaltung. Empfehlungen geben Hinweise für die Gestaltung des staatlichen Handelns.
Q:
Was ist eine Rechtsgrundlage?
A:
Rechtsgrundlagen sind Rechtsnormen, die Rechtshandlungen der Rechtssubjekte legitimieren, ein Verfahren regeln oder einen Anspruch begründen.
Einführung in das Recht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in das Recht an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Für deinen Studiengang Einführung in das Recht an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung in das Recht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in das Recht - Teil 1

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs
Einführung in das Recht - Teil 2

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs
Einführung in das Recht - Teil 3

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs
M01 Einführung in das Recht

FernUni Schweiz/UniDistance

Zum Kurs
Einführung in Recht

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in das Recht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in das Recht