Sportmanagement (Übung) at Deutsche Sporthochschule Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Sportmanagement (Übung) an der Deutsche Sporthochschule Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportmanagement (Übung) Kurs an der Deutsche Sporthochschule Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Marktdurchdringung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=Verbreitung innerhalb eines bestehenden Marktes
->Ausschöpfung des Absatzpotenzials der vorhandenen Leistungen auf dem bestehenden Markt
—>Bsp. Kundenkontakt intensivieren& Neukunden von Konkurrenz abwerben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kosten- bzw. Preisführerschaft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=aufgrund günstiger Produkte werden sie gekauft (Bsp. Ja-Produkte)
->Erfahrungsvorteile ausnutzen
—>Erfolgsfaktor: Niedrigste Stückkosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Five forces of competition
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=Aufgabenumfeld
1. bestehender Wettbewerb:
  • Bsp. Marktanteile der Konkurrenten
2. potentieller Wettbewerb:
  • Bsp. Markteintrittsbarrieren
3. Möglichkeiten der Substitution:
  • Bsp. Stammkundenquote, Kreuzpreiselastizitäten, Markenbindung
4. Marktmacht der Abnehmer:
  • Bsp. Marktanteile der Abnehmer, ABC-Analyse
5. Marktmacht der Lieferanten:
  • Bsp. Marktanteile der Lieferanten, ABC-Analyse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
SMART Goals
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Spezifisch
Messbar
Akzeptiert 
Realistisch
Terminiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Marktentwicklung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=mit bereits bestehenden Produkten neue Märkte erschließen
->Erschließung neuer Kundengruppen/ Regionen mit den vorhandenen Leistungen 
—>Bsp. Kursangebot ausweiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kategorisierung vom Sport nach Organisationsstrukturen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
a) nicht verwalteter Sport
b) obligatorischer Sport
c) fremdverwalteter Sport
d) selbstverwalteter Sport
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundmodell der Sportmanagementwissenschaft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sportökonomik
+ Sportpsychologie
+ Sportrecht
+ Spirtsoziologie
=Sportmanagementwissenschaft (d.h. Wie wird Sport gemanagt)

—>führt zu folgenden Systemebenen:
  • Person
  • Organisation
  • Umwelt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Steuervorteile des selbstverwalteten Sports
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. ideeller Bereich:
  • Z.B. Mitgliedsbeiträge, Spenden etc.
  • Steuerbefreit
2. Vermögensverwaltung:
  • Z.B. Vermietung
  • Steuerbefreit
3. Zweckbetrieb:
  • z.B. Einnahmen aus Veranstaltungen
  • Steuerbegünstigt
4. wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb:
  • Wird wirtschaftliche Tätigkeit Hauptzweck, droht Entzug der Gemeinnützigkeit 
  • Steuerpflichtig 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Obligatorischer Sport
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=keine Wahlfreiheit
->institutionalisiert, nicht freiwillig
—>kein Management, nur Verwaltung
—->Bsp. Schulsport, Dienstsport 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Qualität des Sports kann nur gering kontrolliert& gestaltet werden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=Qualitätsniveau oder Leistungsergebnis kann nicht garantiert werden
->Sport = enttäuschungsanfälliges Produkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fremdverwalteter Sport
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=wer für wen?
->institutionalisiert, freiwillig, fremdorientiert
—>Erlebnissport, Fitnesssport
a) gewinnorientiert oder nicht
b) öffentlich oder geschlossen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stars
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=selbst erzielte Überschüsse& finanzielle Mittel finanzieren eigenen Wachstum
Lösung ausblenden
  • 44795 Karteikarten
  • 868 Studierende
  • 50 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportmanagement (Übung) Kurs an der Deutsche Sporthochschule Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Marktdurchdringung
A:
=Verbreitung innerhalb eines bestehenden Marktes
->Ausschöpfung des Absatzpotenzials der vorhandenen Leistungen auf dem bestehenden Markt
—>Bsp. Kundenkontakt intensivieren& Neukunden von Konkurrenz abwerben
Q:
Kosten- bzw. Preisführerschaft
A:
=aufgrund günstiger Produkte werden sie gekauft (Bsp. Ja-Produkte)
->Erfahrungsvorteile ausnutzen
—>Erfolgsfaktor: Niedrigste Stückkosten
Q:
Five forces of competition
A:
=Aufgabenumfeld
1. bestehender Wettbewerb:
  • Bsp. Marktanteile der Konkurrenten
2. potentieller Wettbewerb:
  • Bsp. Markteintrittsbarrieren
3. Möglichkeiten der Substitution:
  • Bsp. Stammkundenquote, Kreuzpreiselastizitäten, Markenbindung
4. Marktmacht der Abnehmer:
  • Bsp. Marktanteile der Abnehmer, ABC-Analyse
5. Marktmacht der Lieferanten:
  • Bsp. Marktanteile der Lieferanten, ABC-Analyse
Q:
SMART Goals
A:
Spezifisch
Messbar
Akzeptiert 
Realistisch
Terminiert
Q:
Marktentwicklung
A:
=mit bereits bestehenden Produkten neue Märkte erschließen
->Erschließung neuer Kundengruppen/ Regionen mit den vorhandenen Leistungen 
—>Bsp. Kursangebot ausweiten
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Kategorisierung vom Sport nach Organisationsstrukturen
A:
a) nicht verwalteter Sport
b) obligatorischer Sport
c) fremdverwalteter Sport
d) selbstverwalteter Sport
Q:
Grundmodell der Sportmanagementwissenschaft
A:
Sportökonomik
+ Sportpsychologie
+ Sportrecht
+ Spirtsoziologie
=Sportmanagementwissenschaft (d.h. Wie wird Sport gemanagt)

—>führt zu folgenden Systemebenen:
  • Person
  • Organisation
  • Umwelt
Q:
Steuervorteile des selbstverwalteten Sports
A:
1. ideeller Bereich:
  • Z.B. Mitgliedsbeiträge, Spenden etc.
  • Steuerbefreit
2. Vermögensverwaltung:
  • Z.B. Vermietung
  • Steuerbefreit
3. Zweckbetrieb:
  • z.B. Einnahmen aus Veranstaltungen
  • Steuerbegünstigt
4. wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb:
  • Wird wirtschaftliche Tätigkeit Hauptzweck, droht Entzug der Gemeinnützigkeit 
  • Steuerpflichtig 
Q:
Obligatorischer Sport
A:
=keine Wahlfreiheit
->institutionalisiert, nicht freiwillig
—>kein Management, nur Verwaltung
—->Bsp. Schulsport, Dienstsport 
Q:
Qualität des Sports kann nur gering kontrolliert& gestaltet werden
A:
=Qualitätsniveau oder Leistungsergebnis kann nicht garantiert werden
->Sport = enttäuschungsanfälliges Produkt
Q:
Fremdverwalteter Sport
A:
=wer für wen?
->institutionalisiert, freiwillig, fremdorientiert
—>Erlebnissport, Fitnesssport
a) gewinnorientiert oder nicht
b) öffentlich oder geschlossen
Q:
Stars
A:
=selbst erzielte Überschüsse& finanzielle Mittel finanzieren eigenen Wachstum
Sportmanagement (Übung)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sportmanagement (Übung) an der Deutsche Sporthochschule Köln

Für deinen Studiengang Sportmanagement (Übung) an der Deutsche Sporthochschule Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sportmanagement (Übung) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sportmanagement

Universität Regensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportmanagement (Übung)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportmanagement (Übung)