Strafrecht at Deutsche Hochschule Der Polizei (DHPol) | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Strafrecht an der Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht Kurs an der Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) zu.

TESTE DEIN WISSEN


Schema §242 I StGB:

I) Tatbestandmäßigkeit 

1. Objektiver Tatbestand

a) Fremde bewegliche Sache

b) Wegnahme

   aa) Vorliegen von Gewahrsam

   bb) Gewahrsamsbruch

   cc) Begründung neuen Gewahrsams

2. Subjektiver Tatbestand

  a) Vorsatz -> objektiver Tatbestand

  b) Zueignungsabsicht            

  1. Absicht -> Aneignung  
  2. Vorsatz -> Enteignung

   c) Rechtswidrigkeit der Zueignung

II) Rechtswidrigkeit

III) Schuld 

IV) Regelbeispiele ( Strafzumessung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Schema §242 I StGB:

I) Tatbestandmäßigkeit 

1. Objektiver Tatbestand

a) Fremde bewegliche Sache

b) Wegnahme

   aa) Vorliegen von Gewahrsam

   bb) Gewahrsamsbruch

   cc) Begründung neuen Gewahrsams

2. Subjektiver Tatbestand

  a) Vorsatz -> objektiver Tatbestand

  b) Zueignungsabsicht            

  1. Absicht -> Aneignung  
  2. Vorsatz -> Enteignung

   c) Rechtswidrigkeit der Zueignung

II) Rechtswidrigkeit

III) Schuld 

IV) Regelbeispiele ( Strafzumessung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kausalität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kausal ist eine handlung, wenn sie nicht hinweggedeacht werden kann, ohne dass der tatbestandliche erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektive Rechtswidrigkeit der erstrebten Zueignung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... liegt vor, wenn der Täter keinen fälligen und einredefreien Rechtsanspruch auf die Sache hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Einsteigen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Gelangen in den Raum auf einem zum ordnungsgemäßen Eintritt nicht bestimmten Weg


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gewahrsamsbruch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gebrochen wird der fremde Gewahrsam, wenn er gegen oder ohne den Willen des ursprünglichen Gewahrsaminhabers aufgehoben wird. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

gegenwärtig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bedeutet unmittelbar oder in allernächster Zeit bevorstehend

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wegnahme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Wegnahme ist der Bruch fremden und die Begründung neuen- nicht notwendigerweise tätereignen Gewahrsams zu verstehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fremd

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... sind Sachen, wenn sie weder im Alleineigentum des Täters stehen noch herrenlos sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gewerbsmäßiger Diebstahl


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gewerbsmäßig stielt, wer sich durch die wiederholte Begehung von Diebstählen eine nicht nur vorübergehende Einnahmequelle von einigem Umfang verschaffen will.

                                               


           

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebensgefährliche Behandlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Begehungsweise, die nach den Umständen des konkreten Einzelfalls wie der Art, Dauer und Stärke der Einwirkung objektiv genrell dazu geeignet ist, das opfer in Lebensgefahr zu bringen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rechtswidrigkeit Zueignungsabsicht


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist die Absicht des Täters, unter dauernden Ausschluss des Berechtigten zumindest vorübergehend wie ein Eigentümer über die Sache zu verfügen bzw die Sache oder deren Sachwert seinem Vermögen zuzuführen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gefährliches Werkzeug


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jeder körperliche Gegenstand, der nach seiner objektiven Beschaffenheit und der konkreten Art der Verwendung dazu geeignet ist, erhebliche Verletzungen zuzufügen

Lösung ausblenden
  • 8886 Karteikarten
  • 233 Studierende
  • 12 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht Kurs an der Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Schema §242 I StGB:

I) Tatbestandmäßigkeit 

1. Objektiver Tatbestand

a) Fremde bewegliche Sache

b) Wegnahme

   aa) Vorliegen von Gewahrsam

   bb) Gewahrsamsbruch

   cc) Begründung neuen Gewahrsams

2. Subjektiver Tatbestand

  a) Vorsatz -> objektiver Tatbestand

  b) Zueignungsabsicht            

  1. Absicht -> Aneignung  
  2. Vorsatz -> Enteignung

   c) Rechtswidrigkeit der Zueignung

II) Rechtswidrigkeit

III) Schuld 

IV) Regelbeispiele ( Strafzumessung)

A:


Schema §242 I StGB:

I) Tatbestandmäßigkeit 

1. Objektiver Tatbestand

a) Fremde bewegliche Sache

b) Wegnahme

   aa) Vorliegen von Gewahrsam

   bb) Gewahrsamsbruch

   cc) Begründung neuen Gewahrsams

2. Subjektiver Tatbestand

  a) Vorsatz -> objektiver Tatbestand

  b) Zueignungsabsicht            

  1. Absicht -> Aneignung  
  2. Vorsatz -> Enteignung

   c) Rechtswidrigkeit der Zueignung

II) Rechtswidrigkeit

III) Schuld 

IV) Regelbeispiele ( Strafzumessung)

Q:

Kausalität

A:

Kausal ist eine handlung, wenn sie nicht hinweggedeacht werden kann, ohne dass der tatbestandliche erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele

Q:

Objektive Rechtswidrigkeit der erstrebten Zueignung

A:

... liegt vor, wenn der Täter keinen fälligen und einredefreien Rechtsanspruch auf die Sache hat.

Q:


Einsteigen

A:

Das Gelangen in den Raum auf einem zum ordnungsgemäßen Eintritt nicht bestimmten Weg


Q:

Gewahrsamsbruch

A:

Gebrochen wird der fremde Gewahrsam, wenn er gegen oder ohne den Willen des ursprünglichen Gewahrsaminhabers aufgehoben wird. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

gegenwärtig

A:

bedeutet unmittelbar oder in allernächster Zeit bevorstehend

Q:

Wegnahme

A:

Unter Wegnahme ist der Bruch fremden und die Begründung neuen- nicht notwendigerweise tätereignen Gewahrsams zu verstehen

Q:

Fremd

A:

... sind Sachen, wenn sie weder im Alleineigentum des Täters stehen noch herrenlos sind.

Q:

Gewerbsmäßiger Diebstahl


A:

Gewerbsmäßig stielt, wer sich durch die wiederholte Begehung von Diebstählen eine nicht nur vorübergehende Einnahmequelle von einigem Umfang verschaffen will.

                                               


           

Q:

Lebensgefährliche Behandlung

A:

Begehungsweise, die nach den Umständen des konkreten Einzelfalls wie der Art, Dauer und Stärke der Einwirkung objektiv genrell dazu geeignet ist, das opfer in Lebensgefahr zu bringen

Q:

Rechtswidrigkeit Zueignungsabsicht


A:

ist die Absicht des Täters, unter dauernden Ausschluss des Berechtigten zumindest vorübergehend wie ein Eigentümer über die Sache zu verfügen bzw die Sache oder deren Sachwert seinem Vermögen zuzuführen

Q:

Gefährliches Werkzeug


A:

Jeder körperliche Gegenstand, der nach seiner objektiven Beschaffenheit und der konkreten Art der Verwendung dazu geeignet ist, erhebliche Verletzungen zuzufügen

Strafrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Strafrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht