Rückfallprognose at Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Flashcards and summaries for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was beinhaltet der § 56 StGB, Abs. 1 Satz 1?

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Welche Aussagen lassen sich allgemein zur Rückfallprognose treffen?

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was beinhaltet die "Erwartungsklausel"?

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Welche Gesichtspunkte müssen nach dem StGB (2019) bei einer Rückfallprognose berücksichtigt werden?

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

An welchen Fragen muss sich ein Gutachtenauftrag, bezogen auf die Rückfallprognose, orientieren? (2007)

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Welches sind die formellen Mindestanforderungen an ein Prognosegutachten? (2007)

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Welches sind die Mindestanforderungen bei der Informationsgewinnung einer Rückfallprognose? (2007)

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Beispiel zu "Elemente der Lebensführung, die in keinem erkennbaren Zusammenhang zur
Tat stehen, können nicht ohne Weiteres herangezogen werden und für sich allein keine negative Prognose tragen"

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was bedarf es um Prognoseinstrumente richtig anwenden zu können? (2018)

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Welche Anforderungen werden an den Gutachter in der Fussnote 2 zu den Mindestanforderungen von Prognosegutachten (2018) gestellt?

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Reicht es aus, zur Rückfallprognose lediglich ein Prognoseinstrument einzusetzen?

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Wie sind/wurden Prognoseinstrumente konstruiert?

Your peers in the course Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel on StudySmarter:

Rückfallprognose

Was beinhaltet der § 56 StGB, Abs. 1 Satz 1?

  • Paragraph zur Strafaussetzung
  • Bei Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von nicht mehr als einem Jahr
  • Vollstreckung der Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt, wenn...
    •  der Verurteilte allein durch durch die warnende Verurteilung ohnehin keine Straftaten mehr begehen wird
  • Um Einfluss von Aussetzung abschätzen zu können, müssen folgende Bereiche betrachtet werden:
    • Persönlichkeit
    • Vorleben
    • Umstände der Tat
    • Verhalten nach der Tat
    • Lebensverhältnisse
  • Gilt auch für §57 des StGB (Aussetzung des Strafrestes bei zeitiger Freiheitsstrafe)


Rückfallprognose

Welche Aussagen lassen sich allgemein zur Rückfallprognose treffen?

  • Eine Prognose soll „spezialpräventiv“ sein (StGB, 2019, S. 507).
    Generalpräventive Gesichtspunkte scheiden bei der Prognose aus; daher
    kann die Aussetzung auch nicht für bestimmte Deliktsarten von vornherein
    ausgeschlossen werden
  • Bei der Prognose ist eine „Vermischung von Strafzumessungs- und
    Aussetzungserwägungen“ entsprechend BGH unzulässig (StGB, 2019,S. 507)
  • Die Prognose ist ggf. unter Heranziehung der Gerichtshilfe (§ 160 III StPO)
    oder eines Sachverständigen (vgl. Boetticher et al., 2007) unter Würdigung
    aller Umstände zu treffen

Rückfallprognose

Was beinhaltet die "Erwartungsklausel"?

  • Begründete Erwartung, dass der Verurteilte sich die Verurteilung zur Warnung dienen lässt
    • wenn auch mit Hilfe von Auflagen (§56 b) oder Weisungen (§§56c,56d)
  • Der Veruteilte wird künftig auch ohne die Einwirkung des Strafvollzugs keine Straftaten mehr begehen
  • Durch Tatsachen begründete Wahrscheinlichkeit (keine bloße Hoffnung)
  • Die Prognose darf sich nicht einfach auf die Wahrscheinlichkeit kriminologisch ähnlicher Straftaten beziehen, sondern muss sich die Ursachen dieser bestimmten Straftat ansehen
  • Für eine günstige Prognose muss die Wahrscheinlichkeit künftig straffreien Verhaltens größer sein als die Wahrscheinlichkeit neuer Straftaten

Rückfallprognose

Welche Gesichtspunkte müssen nach dem StGB (2019) bei einer Rückfallprognose berücksichtigt werden?

  •  Prognose muss sich namentlich auf die Persönlichkeit des Verurteilten beziehen
  • Elemente der Lebensführung, die in keinem erkennbaren Zusammenhang zur
    Tat stehen, können nicht ohne Weiteres herangezogen werden und für sich
    allein keine negative Prognose tragen
  • Prognose muss einbeziehen:
    • Vorleben des Täters
    • insbesondere seine Vorstrafen, auch Vorverurteilungen aus Mitgliedsstaaten der EU
    • Umstände der Tat
    • Verhalten nach der Tat
    • Festhalten an einer tatbegründenden Gesinnung („Überzeugungstäter“) – nicht notwendig negative Sozialprognose
    • Lebensverhältnisse in Bezug auf Familie, Beruf, soziale Einordnung
    • Wirkungen der Strafaussetzung (Erhaltung des Arbeitsplatzes, Ernstnehmen der
      Verurteilung, Einordnung in günstige Sozialstrukturen)
  • Sind die Vorstrafen einschlägig oder gewichtig und liegen noch nicht lange zurück, so braucht
    es besondere Umstände, um zu einer positiven Prognose zu kommen

Rückfallprognose

An welchen Fragen muss sich ein Gutachtenauftrag, bezogen auf die Rückfallprognose, orientieren? (2007)

  • Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass die zu begutachtende Person erneut Straftaten begehen wird?
  • Welcher Art werden diese Straftaten sein, welche Häufigkeit und welchen Schweregrad werden sie haben?
  • Mit welchen Maßnahmen kann das Risiko zukünftiger Straftaten beherrscht oder verringert werden?
  • Welche Umstände können das Risiko von Straftaten steigern?

Rückfallprognose

Welches sind die formellen Mindestanforderungen an ein Prognosegutachten? (2007)

  •  1.1 Nennung von Auftraggeber und Fragestellung, ggf. Präzisierung
  • 1.2 Darlegung von Ort, Zeit und Umfang der Untersuchung
  • 1.3 Dokumentation der Aufklärung
  • 1.4 Darlegung der Verwendung besonderer Untersuchungs- und
    Dokumentationsmethoden
  • 1.5 Exakte Angabe und getrennte Wiedergabe der Erkenntnisquellen
  • 1.6 Kenntlichmachen der interpretierenden und kommentierenden
    Äußerungen und deren Trennung von der Wiedergabe der Informationen und
    Befunde
  • 1.7 Trennung von gesichertem medizinischem (psychiatrischem,
    psychopathologischem) sowie psychologischem und kriminologischem Wissen
    und subjektiver Meinung oder Vermutungen des Gutachters
  • 1.8 Offenlegung von Unklarheiten und Schwierigkeiten und den daraus
    abzuleitenden Konsequenzen, ggf. rechtzeitige Mitteilung an den
    Auftraggeber über weiteren Aufklärungsbedarf
  • 1.9 Kenntlichmachen der Aufgaben- und Verantwortungsbereiche der
    beteiligten Gutachter und Mitarbeiter
  • 1.10 Bei Verwendung wissenschaftlicher Literatur Beachtung der üblichen
    Zitierpraxis
  • 1.11 Klare und übersichtliche Gliederung

Rückfallprognose

Welches sind die Mindestanforderungen bei der Informationsgewinnung einer Rückfallprognose? (2007)

  • 2.1 Umfassendes Aktenstudium (Sachakten, Vorstrafakten,
    Gefangenenpersonalakten, Maßregelvollzugsakten)
  • 2.2 Adäquate Untersuchungsbedingungen
  • 2.3 Angemessene Untersuchungsdauer
  • 2.4 Mehrdimensionale Untersuchung
  • 2.5 Umfassende Erhebung der dafür relevanten Informationen
  • 2.6 Beobachtung des Verhaltens während der Exploration, psychischer Befund, ausführliche Persönlichkeitsbeschreibung
  • 2.7 Überprüfung des Vorhandenseins empirisch gesicherter, kriminologischer und psychiatrischer Risikovariablen, ggf. unter Anwendung geeigneter
    standardisierter Prognoseinstrumente
  • 2.8 Indikationsgeleitete Durchführung testpsychologischer Diagnostik unter Beachtung der Validitätsprobleme, die sich aus der forensischen Situation
    ergeben
  • 2.9 Diagnose und Differentialdiagnose

Rückfallprognose

Beispiel zu "Elemente der Lebensführung, die in keinem erkennbaren Zusammenhang zur
Tat stehen, können nicht ohne Weiteres herangezogen werden und für sich allein keine negative Prognose tragen"

Beispiel: Die Behauptung einer Therapiebereitschaft oder allein die
Durchführung einer Therapie reichen bei Verurteilten wegen BtM- oder
Alkoholabhängigkeit nicht für eine günstige Prognose aus

Aber: auch gleichgelagerte, auf BtM-Abhängigkeit beruhende Delikte schließen nicht von vornherein eine günstige Prognose aus

Daher: standardisierte Verfahren (z.B. FOTRES etc)

Rückfallprognose

Was bedarf es um Prognoseinstrumente richtig anwenden zu können? (2018)

  • der Auswahl des richtigen Instruments
  • der Ausbildung in der Anwendung des Instruments
  • der genauen Kenntnis der aktuellen Literatur zu diesem Instrument
  • der Fähigkeit empirische Daten zu interpretieren
  • des Wissens um die Grenzen des jeweiligen Instruments

Rückfallprognose

Welche Anforderungen werden an den Gutachter in der Fussnote 2 zu den Mindestanforderungen von Prognosegutachten (2018) gestellt?

  • „Der Sachverständige muss darin ausgebildet und im Stande sein, dieses Verfahren
    kompetent anzuwenden. Er muss ein korrektes, den Operationalisierungen
    entsprechendes Verständnis der Items und der Skalierung haben."

Rückfallprognose

Reicht es aus, zur Rückfallprognose lediglich ein Prognoseinstrument einzusetzen?

  • Prognoseinstrumente ersetzen die hermeneutische oder hypothesengeleitete Individualprognose nicht, helfen aber, empirisches Wissen für die Prognose nutzbar zu machen und die internationalen Prognosestandards einzuhalten.” (Mindestanforderungen für Prognosegutachten zur Fussnote 2, 2018)
  • Eine unkritische Übernahme gruppenstatistischer Erkenntnisse auf den Einzelfall oder gar mechanistische Übertragung von empirischen Prognosekriterien ohne Bezugnahme auf die individuellen Risiken, Fähigkeiten und Lebenssituationen wird nicht nur den Anforderungen an Risikoeinschätzungen nicht gerecht, sondern führt auch zu Fehlern bei
    der prognostischen Beurteilung

Rückfallprognose

Wie sind/wurden Prognoseinstrumente konstruiert?

  • Basieren auf Erfahrungen über die Rückfälligkeit von Straftätern
  • Neben statischen, unveränderlichen Merkmalen werden auch klinische, d.h. dynamische, potenziell veränderbare Faktoren einbezogen
    • die Entwicklung einer Person durch die Behandlung kann so abgebildet werden
  • Theoretische Konzepte, die diesen Instrumenten zu Grunde liegen, sind unterschiedlich, ebenso wie die Methodik (WIchtig: Erfahrung in der Anwendung)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Christian-Albrechts-Universität zu Kiel overview page

Angststörung

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Rückfallprognose at the Christian-Albrechts-Universität zu Kiel or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards