Persönlichkeit at Christian-Albrechts-Universität Zu Kiel | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Persönlichkeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Persönlichkeit Kurs an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu.

TESTE DEIN WISSEN
Definition Persönlichkeitspsychologie nach Fisseni 1998
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Persönlichkeitsforschung repräsentiert jenen Zweig der empirischen Wissenschaft Psychologie, der das Individuum und seine einzigartigen Verhaltensweisen zu erfassen sucht.“
-> Personalismus, Humanismus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Persönlichkeitspsychologie Weber & Rammseier 2012
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Gegenstand sind stabile und konsistente interindividuelle Unterschiede im menschlichen Erleben und Verhalten, ihre biologischen, psychologischen und sozialen Entstehungsbedingungen, ihr Einfluss auf das aktuelle Erleben und Verhalten sowie ihre langfristigen physiologischen, psychologischen und sozialen Konsequenzen. ... Vielfalt der Merkmale entspricht der Vielfalt der Methoden, deren sich die Persönlichkeitsforschung bedient.“
Anm. Leue: Vielfalt der Methoden bedeutet nicht, dass für jedes merk al eine andere Method verwendet wird, sondern vielmehr, dass Merkmale auf verschiedenen Ebenen untersucht werden!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Persönlichkeit Thomae 1968
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Persönlichkeit ist der ‚individuelle Aspekt des Menschseins‘. Sie ist der Inbegriff einer zum Sinngebilde der Individualität integrierten Reihe von Ablaufgestalten oder Prozessen.“
-> Individualität, die bestimmten Gesetzen folgt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wortherkunft ”Persönlichkeit”
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ableitung aus dem Etruskischen: 
“phersu” -> maskierte Figur
”persona” -> “kleiner phersu“ 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Themen und Dimensionen von Persönlichkeitstheorien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Freiheit vs Determinismus
Vererbung vs Umwelt
Einzigartigkeit vs Universalität
Proaktiv vs Reaktiv
Optimismus vs Pessimismus (Möglichkeit der Veränderung der Persönlichkeit)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konstrukt-Psychologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sukzessives Ausloten der Bedeutung von Persönlichkeitsmerkmalen durch empirische Forschung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Persönlichkeit Allport 1959
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dynamische Ordnung derjenigen psychophysischen Systeme im Individuum, die sein Verhalten und Denken determinieren.“
“Persönlichkeit ist etwas und tut etwas. Sie ist nicht synonym mit Verhalten oder Tätigkeit... Sie ist, was hinter besonderen Handlungen und in dem Menschen liegt.”

Allport berichtet über 50 verschiedene Verwendungsweisen des Begriffs
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Persönlichkeitspsychologie Asendorpf 1999
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„…empirische Wissenschaft von den überdauernden, nichtpathologischen, verhaltensrelevanten individuellen Besonderheiten von Menschen innerhalb einer bestimmten Population.“
+ deren zugrundeliegenden funktionalen Prozesse verstehen
-> trait-Forschung
Anm.: Pathologische Besonderheiten müssen nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, wenn sie zur Beschreibung der Persönlichkeit beitragen können.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Operational definierte Konstrukte 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
auch: Konstrukte 1. Art, geschlossene Konstrukte
Merkmalsdefinition ergibt sich aus definierten Rollen/Funktionen
zB “Bundeskanzler”, “Weltmeister”
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konstrukte vs Wesensmerkmale
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hypothetische Konstrukte sind „Erfindungen“ der Wissenschaftler, die es erlauben Verhalten zu beschreiben und vorherzusagen.
Die Konstrukte sind somit keine Wesensmerkmale.
Ein Mensch „ist“ nicht wirklich extravertiert, sondern wir schreiben ihm, z.B. aufgrund seines Fragebogen- Wertes ein bestimmtes Maß an Extraversion zu

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
William Stern Biografie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
William Stern (1871-1938):
▪ wissenschaftliche Methoden zur Untersuchung der Glaubwürdigkeit von (jugendlichen) Zeugenaussagen => Wegbereiter der Rechtspsychologie
Entwicklungspsychologische Beschreibungen von der Geburt bis zur Pubertät gemeinsam mit Clara Stern
Begründer Personalismus
▪ 1897: Habilitation bei Herrmann Ebbinghaus „ der Veränderungsauffassung“
▪ 1911: Begründer der Differentiellen Psychologie -> 
Systematisierung von Forschungsmethoden 
▪ 1912: Formel zur Bestimmung des Intelligenzquotienten
▪ 1916: Berufung auf den Lehrstuhl für Philosophie und Psychologie am Hamburgischen Kolonialinstitut (Vorgängereinrichtung der Universität Hamburg)
▪ 1919: Mitbegründer der Universität Hamburg
▪ 1933: Emigration nach Entlassung durch die Nationalsozialisten
▪ 1935-1938: Stern lehrt an der Duke University in Durham, North Carolina

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Hypothetische Konstrukte sind…
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erfindungen der Wissenschaftler zur Beschreibung und zum Vorhersagen von Verhalten
Lösung ausblenden
  • 139669 Karteikarten
  • 1824 Studierende
  • 34 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Persönlichkeit Kurs an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Definition Persönlichkeitspsychologie nach Fisseni 1998
A:
„Persönlichkeitsforschung repräsentiert jenen Zweig der empirischen Wissenschaft Psychologie, der das Individuum und seine einzigartigen Verhaltensweisen zu erfassen sucht.“
-> Personalismus, Humanismus
Q:
Definition Persönlichkeitspsychologie Weber & Rammseier 2012
A:
„Gegenstand sind stabile und konsistente interindividuelle Unterschiede im menschlichen Erleben und Verhalten, ihre biologischen, psychologischen und sozialen Entstehungsbedingungen, ihr Einfluss auf das aktuelle Erleben und Verhalten sowie ihre langfristigen physiologischen, psychologischen und sozialen Konsequenzen. ... Vielfalt der Merkmale entspricht der Vielfalt der Methoden, deren sich die Persönlichkeitsforschung bedient.“
Anm. Leue: Vielfalt der Methoden bedeutet nicht, dass für jedes merk al eine andere Method verwendet wird, sondern vielmehr, dass Merkmale auf verschiedenen Ebenen untersucht werden!
Q:
Definition Persönlichkeit Thomae 1968
A:
Die Persönlichkeit ist der ‚individuelle Aspekt des Menschseins‘. Sie ist der Inbegriff einer zum Sinngebilde der Individualität integrierten Reihe von Ablaufgestalten oder Prozessen.“
-> Individualität, die bestimmten Gesetzen folgt
Q:
Wortherkunft ”Persönlichkeit”
A:
Ableitung aus dem Etruskischen: 
“phersu” -> maskierte Figur
”persona” -> “kleiner phersu“ 
Q:
Themen und Dimensionen von Persönlichkeitstheorien
A:
Freiheit vs Determinismus
Vererbung vs Umwelt
Einzigartigkeit vs Universalität
Proaktiv vs Reaktiv
Optimismus vs Pessimismus (Möglichkeit der Veränderung der Persönlichkeit)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Konstrukt-Psychologie
A:
Sukzessives Ausloten der Bedeutung von Persönlichkeitsmerkmalen durch empirische Forschung.
Q:
Definition Persönlichkeit Allport 1959
A:
Dynamische Ordnung derjenigen psychophysischen Systeme im Individuum, die sein Verhalten und Denken determinieren.“
“Persönlichkeit ist etwas und tut etwas. Sie ist nicht synonym mit Verhalten oder Tätigkeit... Sie ist, was hinter besonderen Handlungen und in dem Menschen liegt.”

Allport berichtet über 50 verschiedene Verwendungsweisen des Begriffs
Q:
Definition Persönlichkeitspsychologie Asendorpf 1999
A:
„…empirische Wissenschaft von den überdauernden, nichtpathologischen, verhaltensrelevanten individuellen Besonderheiten von Menschen innerhalb einer bestimmten Population.“
+ deren zugrundeliegenden funktionalen Prozesse verstehen
-> trait-Forschung
Anm.: Pathologische Besonderheiten müssen nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, wenn sie zur Beschreibung der Persönlichkeit beitragen können.
Q:
Operational definierte Konstrukte 
A:
auch: Konstrukte 1. Art, geschlossene Konstrukte
Merkmalsdefinition ergibt sich aus definierten Rollen/Funktionen
zB “Bundeskanzler”, “Weltmeister”
Q:
Konstrukte vs Wesensmerkmale
A:
Hypothetische Konstrukte sind „Erfindungen“ der Wissenschaftler, die es erlauben Verhalten zu beschreiben und vorherzusagen.
Die Konstrukte sind somit keine Wesensmerkmale.
Ein Mensch „ist“ nicht wirklich extravertiert, sondern wir schreiben ihm, z.B. aufgrund seines Fragebogen- Wertes ein bestimmtes Maß an Extraversion zu

Q:
William Stern Biografie 
A:
William Stern (1871-1938):
▪ wissenschaftliche Methoden zur Untersuchung der Glaubwürdigkeit von (jugendlichen) Zeugenaussagen => Wegbereiter der Rechtspsychologie
Entwicklungspsychologische Beschreibungen von der Geburt bis zur Pubertät gemeinsam mit Clara Stern
Begründer Personalismus
▪ 1897: Habilitation bei Herrmann Ebbinghaus „ der Veränderungsauffassung“
▪ 1911: Begründer der Differentiellen Psychologie -> 
Systematisierung von Forschungsmethoden 
▪ 1912: Formel zur Bestimmung des Intelligenzquotienten
▪ 1916: Berufung auf den Lehrstuhl für Philosophie und Psychologie am Hamburgischen Kolonialinstitut (Vorgängereinrichtung der Universität Hamburg)
▪ 1919: Mitbegründer der Universität Hamburg
▪ 1933: Emigration nach Entlassung durch die Nationalsozialisten
▪ 1935-1938: Stern lehrt an der Duke University in Durham, North Carolina

Q:
Hypothetische Konstrukte sind…
A:
Erfindungen der Wissenschaftler zur Beschreibung und zum Vorhersagen von Verhalten
Persönlichkeit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Persönlichkeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Für deinen Studiengang Persönlichkeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Persönlichkeit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Persönlichkeit

Universität des Saarlandes

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Persönlichkeit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Persönlichkeit