Pädiatrie at Christian-Albrechts-Universität Zu Kiel | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Pädiatrie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pädiatrie Kurs an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu.

TESTE DEIN WISSEN

Burkitt Lymphom schnell wachsend

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ki Index > 95%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Calprotectin

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erhöhte Werte bei CED, DiffDig: aber auch bei Blutungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmal Dehydratation bei Kindern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die weichen Stellen zwischen den Schädelknochen eingesunken sind

  • Ihre Augen eingesunken sind.
    Sie beim Weinen keine Tränen haben.
    Ihr Mund trocken ist.
    Sie wenig Urin ausscheiden.
    Sie apathisch wirken und sich weniger bewegen (lethargisch sind).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ikterus prolongatus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Icterus prolongatus: Erhöhte Bilirubinspiegel nach dem 10. Lebenstag; pathologisch
  • bpsw. bei Stoffwechselerkrankungen, Hepatitis, Morbus Meulengracht, Hypothyreose
  • Therapie: Phototherapie, ggf. Blutaustauschtransfusion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Diagnoseelemente einer Infektionskrankheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erreger, Organ, Exposition/ Disposition

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewertung von Serologien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. nur 2 Blutentnahmen beweisen Serokonversion

2. Titeranstieg um min. 2,5 bis 4x des Basistiters

3. Konversion von IgM zu IgG


teils falsche Ergebnisse bei EBV (unspez. B-Zell-Stimulation) oder Pertussis Serologie bei Impfung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bsp. Hirntumore

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

PNET (Primär neuroektodermaler Tumor)

Medulloblastiom

Ependymom

Germinom

Meningeom

Ponsgliom

Astrozytom

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Masern Meldepflichtig!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Masern Meldepflichtig!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tanner Stadien Schamhaar

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tanner I – vorpubertär – keine echte Behaarung im Schambereich, nur feines Flaumhaar.
  • Tanner II – wenige lange, flaumige Haare mit nur geringer Pigmentierung an der Basis des Penisses und des Hodensacks (männlich) beziehungsweise auf den äußeren Schamlippen (weiblich). Die Haare sind auf einem Ganzkörperfoto nicht zu erkennen, können glatt oder leicht gekräuselt sein.
  • Tanner III – Das Haar wird kräftiger, gekräuselt und dunkler; es breitet sich weiter aus.
  • Tanner IV – Haarqualität wie bei Erwachsenen, Ausbreitung über den Schamhügel, aber noch nicht über die Oberschenkel.
  • Tanner V/VI – erwachsen – das Haar breitet sich über Schenkel und bis zur Linea alba weiter aus, zum Teil wird zwischen P5 und P6 unterschieden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Volvulus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bildgebung in hängender Lage für Spiegelbildung; Whirlpool Sign (Sono)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neugeborenenreflexe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beginn ab 25. SSW; Hirnstamm-vermittelt, stereotyp, Ende bei Hirnreifung und einsetzender Willkürmotorik


Palmarreflex (bis 6.LM)

Suchreflex (bis 6. LM)

Schreitreflex (bis 2.LM)

Plantarreflex (bis 12.LM) 

Babkinreflex (bis 2.LM)

Mororeflex (bis 6. LM)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer trägt die Verantwortung für Früherkennung von Krankheiten bei Kindern und Vorsorgeunteruschungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gemeinsamer Bundesausschuss; Anspruch auf Vorsorgeuntersuchungen (U1-U9; J1)

Lösung ausblenden
  • 160712 Karteikarten
  • 2068 Studierende
  • 34 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pädiatrie Kurs an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Burkitt Lymphom schnell wachsend

A:

Ki Index > 95%

Q:

Calprotectin

A:

Erhöhte Werte bei CED, DiffDig: aber auch bei Blutungen

Q:

Merkmal Dehydratation bei Kindern

A:

Die weichen Stellen zwischen den Schädelknochen eingesunken sind

  • Ihre Augen eingesunken sind.
    Sie beim Weinen keine Tränen haben.
    Ihr Mund trocken ist.
    Sie wenig Urin ausscheiden.
    Sie apathisch wirken und sich weniger bewegen (lethargisch sind).

Q:

Ikterus prolongatus

A:
  • Icterus prolongatus: Erhöhte Bilirubinspiegel nach dem 10. Lebenstag; pathologisch
  • bpsw. bei Stoffwechselerkrankungen, Hepatitis, Morbus Meulengracht, Hypothyreose
  • Therapie: Phototherapie, ggf. Blutaustauschtransfusion
Q:

Diagnoseelemente einer Infektionskrankheit

A:

Erreger, Organ, Exposition/ Disposition

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bewertung von Serologien

A:

1. nur 2 Blutentnahmen beweisen Serokonversion

2. Titeranstieg um min. 2,5 bis 4x des Basistiters

3. Konversion von IgM zu IgG


teils falsche Ergebnisse bei EBV (unspez. B-Zell-Stimulation) oder Pertussis Serologie bei Impfung

Q:

Bsp. Hirntumore

A:

PNET (Primär neuroektodermaler Tumor)

Medulloblastiom

Ependymom

Germinom

Meningeom

Ponsgliom

Astrozytom

Q:

Masern Meldepflichtig!

A:

Masern Meldepflichtig!

Q:

Tanner Stadien Schamhaar

A:
  • Tanner I – vorpubertär – keine echte Behaarung im Schambereich, nur feines Flaumhaar.
  • Tanner II – wenige lange, flaumige Haare mit nur geringer Pigmentierung an der Basis des Penisses und des Hodensacks (männlich) beziehungsweise auf den äußeren Schamlippen (weiblich). Die Haare sind auf einem Ganzkörperfoto nicht zu erkennen, können glatt oder leicht gekräuselt sein.
  • Tanner III – Das Haar wird kräftiger, gekräuselt und dunkler; es breitet sich weiter aus.
  • Tanner IV – Haarqualität wie bei Erwachsenen, Ausbreitung über den Schamhügel, aber noch nicht über die Oberschenkel.
  • Tanner V/VI – erwachsen – das Haar breitet sich über Schenkel und bis zur Linea alba weiter aus, zum Teil wird zwischen P5 und P6 unterschieden.
Q:

Volvulus

A:

Bildgebung in hängender Lage für Spiegelbildung; Whirlpool Sign (Sono)


Q:

Neugeborenenreflexe

A:

Beginn ab 25. SSW; Hirnstamm-vermittelt, stereotyp, Ende bei Hirnreifung und einsetzender Willkürmotorik


Palmarreflex (bis 6.LM)

Suchreflex (bis 6. LM)

Schreitreflex (bis 2.LM)

Plantarreflex (bis 12.LM) 

Babkinreflex (bis 2.LM)

Mororeflex (bis 6. LM)

Q:

Wer trägt die Verantwortung für Früherkennung von Krankheiten bei Kindern und Vorsorgeunteruschungen

A:

Gemeinsamer Bundesausschuss; Anspruch auf Vorsorgeuntersuchungen (U1-U9; J1)

Pädiatrie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pädiatrie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Für deinen Studiengang Pädiatrie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Pädiatrie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

PT Pädiatrie

Medizinische Hochschule Hannover

Zum Kurs
PT-Pädiatrie

HSD Hochschule Döpfer

Zum Kurs
M3 - Pädiatrie

Universität Mainz

Zum Kurs
SKL Pädiatrie

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pädiatrie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pädiatrie