Werkstofftechnik Paul at Bremen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Werkstofftechnik Paul an der Bremen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Werkstofftechnik Paul Kurs an der Bremen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man über die Bindungsarten die Werkstoffe grob einteilen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gerichtete Bindungen sind Atombindungen, Kovalente Bindungen und Elektronenpaarbindungen. Ungerichtete Bindungen sind Ionenbindungen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was verstehen Sie unter dem Begriff Gitterkonstante eines Kristallgitters?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gitterkonstante sind die Kantenlängen einer Elementarzelle.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • In welchem Verhältnis steht die Größe des Atomkerns zur Größe des Gesamtatoms? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1:100.000

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben die Valenzelektronen für die Einteilung des Periodensystem in die Bereiche Nichtmetalle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nichtmetalle haben viele Valenzelektronen, die fest an den Kern gebunden sind (hohe Ionisierungsenergie, hohe Elektronegativität). Sie erreichen den Edelgaszustand durch Elektronenaufnahme und bilden dadurch negativ geladene Anionen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben die Valenzelektronen für die Einteilung des Periodensystem in die Bereiche Metalle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Metalle haben nur wenige und/oder weit vom Kern entfernte und daher schwach gebundene Valenzelektronen, welche sie leicht abgeben können (geringe Ionisierungsenergie, geringe Elektronegativität). Dadurch bilden sie oft positive Ionen, indem sie ihre Valenzelektronen abgeben und so die äußerste Schale auflösen. Die neue, tiefer liegende Außenschale ist stets voll besetzt und das entstandene Kation erfüllt so die Oktettregel.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Bindungsarten, mit denen das Verhalten der Werkstoffe erklärt werden kann und jeweils ein Beispiel dazu.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Metallbindungen: z.B. Kupfer

2. Ionenbindungen: z.B. Kochsalz

3. Atombindungen: z.B. Methan

Die Werkstoffe kann man folgendermaßen nach den Bindungsarten einteilen:

1. Metallische Bindungen (Metalle)

2. Ionenbindung (anorg.-nichtmet. Stoffe)

3. kovalente Bindung (anorg. organische Stoffe)

4. von der Walz (organische Stoffe)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Bindungsenergie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Energie, die benötigt wird, zwei gebundene Atome zu trennen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben die Valenzelektronen für die Einteilung des Periodensystem in die Bereiche Halbmetalle ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Halbmetalle lassen sich hierbei nicht wirklich einordnen, denn sie vereinigen in sich typische Eigenschaften beider Klassen (beispielsweise glänzen viele davon metallisch, sind aber schlechte Leiter). Ihre Elektronegativität und ihre Ionisierungsenergie liegt zwischen den entsprechenden Werten für Metalle und Nichtmetalle. Viele Elemente dieser Stoffklasse existieren in mehreren Modifikationen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie das Zustandekommen von Metallbindungen. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch die Balance der allseitig in den Raum gehenden gegensätzlichen Kräfte halten die Atomrümpfe gleichmäßige Abstände ein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet der Begriff Elektronegativität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Je höher die Elektronegativität, desto höher die Anziehungskraft auf das Elektron eines Partners.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Ionisierungsenergie und grenzen Sie sie von der Elektronegativität ab.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Ionisierungsenergie beschreibt die aufzuwendene Energie um ein Elektron aus einem neutral geladenen Atom/Molekül. Dadurch verändert sich das Verhältnis zwischen Protonen und Elektronen und das Atom wird zu einem positiv geladenen Ion/Kation.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Valenzelektronen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Valenzelektronen sind die Elektronen in der Valenzschale d.h. in der äußersten Schale. Die Edelgaskonfiguration haben die Atome erreicht, welche 8 Elektronen in der äußersten Schale besitzen.

Lösung ausblenden
  • 43612 Karteikarten
  • 1006 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Werkstofftechnik Paul Kurs an der Bremen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie kann man über die Bindungsarten die Werkstoffe grob einteilen?

A:

Gerichtete Bindungen sind Atombindungen, Kovalente Bindungen und Elektronenpaarbindungen. Ungerichtete Bindungen sind Ionenbindungen.

Q:

Was verstehen Sie unter dem Begriff Gitterkonstante eines Kristallgitters?

A:

Die Gitterkonstante sind die Kantenlängen einer Elementarzelle.

Q:
  • In welchem Verhältnis steht die Größe des Atomkerns zur Größe des Gesamtatoms? 
A:

1:100.000

Q:

Welche Bedeutung haben die Valenzelektronen für die Einteilung des Periodensystem in die Bereiche Nichtmetalle?

A:

Nichtmetalle haben viele Valenzelektronen, die fest an den Kern gebunden sind (hohe Ionisierungsenergie, hohe Elektronegativität). Sie erreichen den Edelgaszustand durch Elektronenaufnahme und bilden dadurch negativ geladene Anionen.

Q:

Welche Bedeutung haben die Valenzelektronen für die Einteilung des Periodensystem in die Bereiche Metalle?

A:

Metalle haben nur wenige und/oder weit vom Kern entfernte und daher schwach gebundene Valenzelektronen, welche sie leicht abgeben können (geringe Ionisierungsenergie, geringe Elektronegativität). Dadurch bilden sie oft positive Ionen, indem sie ihre Valenzelektronen abgeben und so die äußerste Schale auflösen. Die neue, tiefer liegende Außenschale ist stets voll besetzt und das entstandene Kation erfüllt so die Oktettregel.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen Sie die Bindungsarten, mit denen das Verhalten der Werkstoffe erklärt werden kann und jeweils ein Beispiel dazu.

A:

1. Metallbindungen: z.B. Kupfer

2. Ionenbindungen: z.B. Kochsalz

3. Atombindungen: z.B. Methan

Die Werkstoffe kann man folgendermaßen nach den Bindungsarten einteilen:

1. Metallische Bindungen (Metalle)

2. Ionenbindung (anorg.-nichtmet. Stoffe)

3. kovalente Bindung (anorg. organische Stoffe)

4. von der Walz (organische Stoffe)

Q:

Was ist die Bindungsenergie? 

A:

Die Energie, die benötigt wird, zwei gebundene Atome zu trennen.

Q:

Welche Bedeutung haben die Valenzelektronen für die Einteilung des Periodensystem in die Bereiche Halbmetalle ?

A:

Die Halbmetalle lassen sich hierbei nicht wirklich einordnen, denn sie vereinigen in sich typische Eigenschaften beider Klassen (beispielsweise glänzen viele davon metallisch, sind aber schlechte Leiter). Ihre Elektronegativität und ihre Ionisierungsenergie liegt zwischen den entsprechenden Werten für Metalle und Nichtmetalle. Viele Elemente dieser Stoffklasse existieren in mehreren Modifikationen.

Q:

Erklären Sie das Zustandekommen von Metallbindungen. 

A:

Durch die Balance der allseitig in den Raum gehenden gegensätzlichen Kräfte halten die Atomrümpfe gleichmäßige Abstände ein.

Q:

Was bedeutet der Begriff Elektronegativität?

A:

Je höher die Elektronegativität, desto höher die Anziehungskraft auf das Elektron eines Partners.

Q:

Erläutern Sie die Ionisierungsenergie und grenzen Sie sie von der Elektronegativität ab.

A:

Die Ionisierungsenergie beschreibt die aufzuwendene Energie um ein Elektron aus einem neutral geladenen Atom/Molekül. Dadurch verändert sich das Verhältnis zwischen Protonen und Elektronen und das Atom wird zu einem positiv geladenen Ion/Kation.

Q:

Was sind Valenzelektronen ?

A:

Valenzelektronen sind die Elektronen in der Valenzschale d.h. in der äußersten Schale. Die Edelgaskonfiguration haben die Atome erreicht, welche 8 Elektronen in der äußersten Schale besitzen.

Werkstofftechnik Paul

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Werkstofftechnik Paul Kurse im gesamten StudySmarter Universum

werkstofftechnik th deg

Technische Hochschule Deggendorf (THD)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Werkstofftechnik Paul
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Werkstofftechnik Paul