BEMA at BFH - Bern University Of Applied Sciences | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für BEMA an der BFH - Bern University of Applied Sciences

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BEMA Kurs an der BFH - Bern University of Applied Sciences zu.

TESTE DEIN WISSEN

Innovationsstrategie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

How to win and were to play?

Kern: Optimierung existierenden Produkte für existierende Kunden

Erweiterung: Erweitere von existierenden Geschäftsfelder hin zu nex to company Geschäftsfeldern

Transformational: Entwickle breakthroughs oder erfinde für Märkte die noch nicht existieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Institutionelle Gliederung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betriebe in verschiedenen Branchen unterscheiden sich durch Branchenspezifika. 

spezielle Betriebswirtschaftslehre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genetische Gliederung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lebenszyklus der Ökonomie (Produkte und Unternehmen)

Ziel ist die Erfassung betriebswirtschaftlicher Entscheidungen, die einmaliger oder seltener Natur sind 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Normative Handlungsebene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Warum?

Hautproblem: Konsenproblem und Legitimationsdruck

- Konfligierende Anliegen und Interessen ausgleichen

- Unternehmenszweck ethisch begründen


Langfristig. Das normative Management befasst sich mit der Begründung der unternehmerischen Tätigkeit. Im Zentrum steht die Frage warum ein Unternehmen betrieben wird, welchem Zweck es dient, welche Anliegen und Interessen berücksichtigt werden und was die Leitprinzipien und zentrale Werte des Unternehmens sind. Es wird bestimmt wie mit den Anliegen und Interessen der Anspruchsgruppen umgegangen wird, dabei entsteht häufig ein Zielkonflikt zwischen Mitarbeiter und Unternehmen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Strategische Handlungsebene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Was?

Hauptproblem: Steuerungsproblem und Innovationsdruck

- Komplexität und Ungewissheit der Marktbedingungen bewältigen

- Rechzeitig Innovationen bereitstellen und dadurch dauerhaft Wettbewerbsvorteile sicherstellen


Mittelfristig. Das strategische Management befasst sich mit der Entwicklung der besten und passendsten Strategie.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Strategieebenen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konzernstrategie: In welchem Geschäft sollten wir tätig sein? Wie schafft die Muttergesellschaft Mehrwert für die Tochtergesellschaften? Wie hilft uns die Zugehörigkeit von einem Unternehmen dabei, in unseren anderen Unternehmen wettbewerbsfähig zu sein? 
  • Unternehmensstrategie: Wie sollten wir uns im Wettbewerb behaupten? 
  • Funktionale Strategie: Wie sollten wir konkurrieren? Wie können wir dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens zu verbessern? 

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Operative Handlungsebene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wie?

Hauptproblem: Effizienzproblem und Kostendruck

- Die knappen Produktionsfaktoren Optimal einsetzen

- Abläufe und Problemlösungsroutinen effizient gestalten

-Tagesgeschäft


Planung, Durchführung/Steuerung und Kontrolle. Wie können im Rahmen des strategischen Managements definierte Strategie am effektivsten (Welche Ressourcen werden eingesetzt um Zielerreichung zu gewährleisten?) und effizientesten (Wie werden diese Ressourcen am sparsamsten eingesetzt?) umgesetzt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Compliance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Übereinstimmung des Verhaltens und der Handlungen eines Unternehmens mit den geltenden Normen des Rechts und der Ethik bzw. die Verhinderung von Gesetzesverletzungen und Regelverstössen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist Enrepreneurship wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wachstumsfunktion: Wichtig da Wirtschaft wachsen soll. 

Beschäftigungsfunktion: Wichtig da immer neue Arbeitsplätze geschafft werden müssen. 

Innovationsfunktion: Neue Sachen auf den Markt bringen

Erneuerung der Unternehmenspopulation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Innovationsmanagement

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Innovationen: Durchsetzung neuer, technischer, organisatorische oder sozialer Problemlösungen. Mehrwert für Kunden oder Gesellschaft. Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenz.

 

In der Regel sind Innovationen gebunden an: Die wirtschaftliche Anwendung neuer Lösungen, konkreten Nutzen für den Anwender, erstmalige Nutzung im Unternehmen, Kreativität, Komplexität und Risiko

 

Innovationen sind wichtig, weil sie helfen gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen, wie Impfungen, Umweltschutz oder so

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktionale Gliederung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktivitäten innerhalb eins Unternehmens damit das Unternehmen grundsätzlich funktioniert

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Corporate Governance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Corporate Governance bezeichnet sämtliche Verhaltensregeln, welche bei der Führung und Kontrolle eines Unternehmens zu berücksichtigen sind. 

 

Lösung ausblenden
  • 12016 Karteikarten
  • 242 Studierende
  • 15 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BEMA Kurs an der BFH - Bern University of Applied Sciences - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Innovationsstrategie

A:

How to win and were to play?

Kern: Optimierung existierenden Produkte für existierende Kunden

Erweiterung: Erweitere von existierenden Geschäftsfelder hin zu nex to company Geschäftsfeldern

Transformational: Entwickle breakthroughs oder erfinde für Märkte die noch nicht existieren

Q:

Institutionelle Gliederung

A:

Betriebe in verschiedenen Branchen unterscheiden sich durch Branchenspezifika. 

spezielle Betriebswirtschaftslehre

Q:

Genetische Gliederung

A:

Lebenszyklus der Ökonomie (Produkte und Unternehmen)

Ziel ist die Erfassung betriebswirtschaftlicher Entscheidungen, die einmaliger oder seltener Natur sind 

Q:

Normative Handlungsebene

A:

Warum?

Hautproblem: Konsenproblem und Legitimationsdruck

- Konfligierende Anliegen und Interessen ausgleichen

- Unternehmenszweck ethisch begründen


Langfristig. Das normative Management befasst sich mit der Begründung der unternehmerischen Tätigkeit. Im Zentrum steht die Frage warum ein Unternehmen betrieben wird, welchem Zweck es dient, welche Anliegen und Interessen berücksichtigt werden und was die Leitprinzipien und zentrale Werte des Unternehmens sind. Es wird bestimmt wie mit den Anliegen und Interessen der Anspruchsgruppen umgegangen wird, dabei entsteht häufig ein Zielkonflikt zwischen Mitarbeiter und Unternehmen.

Q:

Strategische Handlungsebene

A:

Was?

Hauptproblem: Steuerungsproblem und Innovationsdruck

- Komplexität und Ungewissheit der Marktbedingungen bewältigen

- Rechzeitig Innovationen bereitstellen und dadurch dauerhaft Wettbewerbsvorteile sicherstellen


Mittelfristig. Das strategische Management befasst sich mit der Entwicklung der besten und passendsten Strategie.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Strategieebenen

A:
  • Konzernstrategie: In welchem Geschäft sollten wir tätig sein? Wie schafft die Muttergesellschaft Mehrwert für die Tochtergesellschaften? Wie hilft uns die Zugehörigkeit von einem Unternehmen dabei, in unseren anderen Unternehmen wettbewerbsfähig zu sein? 
  • Unternehmensstrategie: Wie sollten wir uns im Wettbewerb behaupten? 
  • Funktionale Strategie: Wie sollten wir konkurrieren? Wie können wir dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens zu verbessern? 

 

Q:

Operative Handlungsebene

A:

Wie?

Hauptproblem: Effizienzproblem und Kostendruck

- Die knappen Produktionsfaktoren Optimal einsetzen

- Abläufe und Problemlösungsroutinen effizient gestalten

-Tagesgeschäft


Planung, Durchführung/Steuerung und Kontrolle. Wie können im Rahmen des strategischen Managements definierte Strategie am effektivsten (Welche Ressourcen werden eingesetzt um Zielerreichung zu gewährleisten?) und effizientesten (Wie werden diese Ressourcen am sparsamsten eingesetzt?) umgesetzt werden.

Q:

Definition Compliance

A:

Die Übereinstimmung des Verhaltens und der Handlungen eines Unternehmens mit den geltenden Normen des Rechts und der Ethik bzw. die Verhinderung von Gesetzesverletzungen und Regelverstössen.

Q:

Warum ist Enrepreneurship wichtig?

A:

Wachstumsfunktion: Wichtig da Wirtschaft wachsen soll. 

Beschäftigungsfunktion: Wichtig da immer neue Arbeitsplätze geschafft werden müssen. 

Innovationsfunktion: Neue Sachen auf den Markt bringen

Erneuerung der Unternehmenspopulation

Q:

Innovationsmanagement

A:

Innovationen: Durchsetzung neuer, technischer, organisatorische oder sozialer Problemlösungen. Mehrwert für Kunden oder Gesellschaft. Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenz.

 

In der Regel sind Innovationen gebunden an: Die wirtschaftliche Anwendung neuer Lösungen, konkreten Nutzen für den Anwender, erstmalige Nutzung im Unternehmen, Kreativität, Komplexität und Risiko

 

Innovationen sind wichtig, weil sie helfen gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen, wie Impfungen, Umweltschutz oder so

Q:

Funktionale Gliederung

A:

Aktivitäten innerhalb eins Unternehmens damit das Unternehmen grundsätzlich funktioniert

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Q:

Corporate Governance

A:

Corporate Governance bezeichnet sämtliche Verhaltensregeln, welche bei der Führung und Kontrolle eines Unternehmens zu berücksichtigen sind. 

 

BEMA

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BEMA an der BFH - Bern University of Applied Sciences

Für deinen Studiengang BEMA an der BFH - Bern University of Applied Sciences gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BEMA Kurse im gesamten StudySmarter Universum

HoBeMa

Hochschule Rosenheim

Zum Kurs
BE

Hochschule Worms

Zum Kurs
HoBeMa

Hochschule Rosenheim

Zum Kurs
BE

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs
EMA

Fachhochschule Kärnten

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BEMA
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BEMA