Select your language

Select your language
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Drucktechnologie I -Klausur- an der Beuth Hochschule für Technik

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Drucktechnologie I -Klausur- Kurs an der Beuth Hochschule für Technik zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wo werden Holzschnitt und Stempeldruck typischerweise angewandt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= heutzutage z.B. in der Kunst
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist der Druckprozess im Buchdruck aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zu druckende Stellen werden mit Farbauftragswalze eingefärbt
  • Eingefärbte Druckform übertragt Farbe direkt auf den Bedruckstoff -> passiert unter definierten Druck (z.B. Pressung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sind Hochdruck, Tiefdruck und Durchdruck ein direktes oder indirektes Druckverfahren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= direktes Druckverfahren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo wird der Buchdruck typischerweise angewandt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hochwertige Karten (z.B. Visitenkarten)
  • Buchcover
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchem Material sind die Druckformen im Holzschnitt und Stempeldruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= z.B. Holz, Gummi oder Photopolymer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Prinzipien gelten beim Buchdruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Flaches Substrat - flache Druckform
  • Flaches Substrat- runde Druckform
  • Runde Substrathinterlegung - runde Druckform
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Hauptmerkmale hat der Buchdruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Quetchränder
  • Die druckenden Stellen sind erhaben
  • Druckform ist spiegelverkehrt
  • viskose Farbe
  • weicher Aufzug des Gegendruckzylinders, harte Druckform
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Prinzipien gelten beim Holzschnitt und Stempeldruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Flaches Substrat - flache Druckform
  • Flaches Substrat - gewölbte Druckform
  • Gewölbtes Substrat - flache Druckform
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche drei Bauweisen gibt es im Buchdruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tiegeldruckmaschine
  • Flachformdruckmaschine
  • Rotationsdruckmaschine
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchem Material bestehen die Druckformen im Buchdruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Blei
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Nachteile hat der Buchdruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Deformation des Substrats
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Hauptmerkmale haben der Holzschnitt und Stempeldruck?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Quetchränder
  • Die druckenden Stellen sind erhaben
  • Druckform ist spiegelverkehrt
  • Farbe ist dünnflüssig (nieder viskos)
  • Stempel: weiche Druckform, harter Gegendruck
  • Holzschnitt: harte Druckform, weicher Gegendruck 
Lösung ausblenden
  • 31548 Karteikarten
  • 1133 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Drucktechnologie I -Klausur- Kurs an der Beuth Hochschule für Technik - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wo werden Holzschnitt und Stempeldruck typischerweise angewandt?
A:
= heutzutage z.B. in der Kunst
Q:
Wie ist der Druckprozess im Buchdruck aufgebaut?
A:
  • Zu druckende Stellen werden mit Farbauftragswalze eingefärbt
  • Eingefärbte Druckform übertragt Farbe direkt auf den Bedruckstoff -> passiert unter definierten Druck (z.B. Pressung)
Q:
Sind Hochdruck, Tiefdruck und Durchdruck ein direktes oder indirektes Druckverfahren?
A:
= direktes Druckverfahren 
Q:
Wo wird der Buchdruck typischerweise angewandt?
A:
  • Hochwertige Karten (z.B. Visitenkarten)
  • Buchcover
Q:
Aus welchem Material sind die Druckformen im Holzschnitt und Stempeldruck?
A:
= z.B. Holz, Gummi oder Photopolymer
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Prinzipien gelten beim Buchdruck?
A:
  • Flaches Substrat - flache Druckform
  • Flaches Substrat- runde Druckform
  • Runde Substrathinterlegung - runde Druckform
Q:
Welche Hauptmerkmale hat der Buchdruck?
A:
  • Quetchränder
  • Die druckenden Stellen sind erhaben
  • Druckform ist spiegelverkehrt
  • viskose Farbe
  • weicher Aufzug des Gegendruckzylinders, harte Druckform
Q:
Welche Prinzipien gelten beim Holzschnitt und Stempeldruck?
A:
  • Flaches Substrat - flache Druckform
  • Flaches Substrat - gewölbte Druckform
  • Gewölbtes Substrat - flache Druckform
Q:
Welche drei Bauweisen gibt es im Buchdruck?
A:
  • Tiegeldruckmaschine
  • Flachformdruckmaschine
  • Rotationsdruckmaschine
Q:
Aus welchem Material bestehen die Druckformen im Buchdruck?
A:
= Blei
Q:
Welche Nachteile hat der Buchdruck?
A:
= Deformation des Substrats
Q:
Welche Hauptmerkmale haben der Holzschnitt und Stempeldruck?
A:
  • Quetchränder
  • Die druckenden Stellen sind erhaben
  • Druckform ist spiegelverkehrt
  • Farbe ist dünnflüssig (nieder viskos)
  • Stempel: weiche Druckform, harter Gegendruck
  • Holzschnitt: harte Druckform, weicher Gegendruck 
Drucktechnologie I -Klausur-

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Drucktechnologie I -Klausur-
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Drucktechnologie I -Klausur-