Mikroökonomik at Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Mikroökonomik an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikroökonomik Kurs an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN
Ceteris Paribus Klausel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Unter sonst gleichen Umständen“ 
Es wird nur eine Variable verändert und ihre Auswirkung auf das Gesamtsystem beobachtet
alle anderen Variablen bleiben konstant 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Rationalverhalten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grundsatz für vernunftgemäßes Verhalten.
vernunftgeleitetes Denken und Handeln

Der Haushalt hat sein eigenes Wohl im Blick und priorisiert dieses
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie entsteht die Nachfragekurve
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Herleitung Grenznutzenkurve eines HH für ein Gut.

2. Interpretation des Grenznutzen als maximale Zahlungsbereitschaft.
=> fallende individuelle Nachfragekurve

3. Aggregation aller individuelle Nachfragekurven für dieses Gut
=>gesamtwirtschaftliche Nachfragefunktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet eine flach/steil verlaufende Nachfragefunktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Steil: Preisunelastische Nachfrage, Veränderungen des Preises haben geringe Kundenzuwächse/Abwanderungen zur Folge (Benzin, Medikamente)

Flach: Starke Reaktion auf Preisänderungen (Brötchen, Girokonten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bewirkt eine Verschiebung der Nachfragekurve
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Veränderung der Präferenzen

Substitutionsgüter

Einkommensverringerung ( BIP sinkt)

=>Lageparameter der Kurve ändern sich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kann eine Veränderung der Güternachfrage bewirken
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einkommensänderung
Präferenzverschiebung
Veränderung der Zahl der Haushalte
Veränderung der Einkommensverteilung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind komplementäre Güter
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Güter, die sich gegenseitig ergänzen& die Benutzung eines anderen Gutes voraussetzen (Benzin und Auto, Füller und Tinte)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Substitutionsgüter
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Güter, die sich gegenseitig ersetzen/ durch ein anderes Gut ersetzt werden könnte (Bahn und Inlandsflüge)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Unternehmenstheorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Teilgebiet der Mikroökonomie 
Wie und zu welchen Kosten produzieren Unternehmen 
wie Entscheidungen bezüglich der Angebotsmenge getroffen werden.
wie sie auf staatliche Eingriffe (Mindestpreis etc) reagieren.

Es wird von einem vollkommenen Markt ausgegangen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein vollkommener Markt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
homogenes Gut wird betrachtet (bsp. Aktien)
unendliche Reaktionsgeschwindigkeit der Akteure
keine persönlichen Präferenzen
vollkommene Transparenz der Marktteilnehmer
sehr viele kleine Anbieter/Nachfrager
Mengenanpasserverhalten (Preis ist ein Datum und wird als vorgegeben hingenommen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo liegt die optimale Angebotsmenge eines Anbieters
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Am Schnittpunkt von Grenzkosten und Grenzerlös (Preis)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sorgt für eine Verschiebung der Angebotskurve?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Änderung der Faktorpreise
Technischer Fortschritt
Kapazitätsausweitungen
Veränderung der Anbieterzahl

=>Veränderung der Lageparameter
Lösung ausblenden
  • 5268 Karteikarten
  • 63 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikroökonomik Kurs an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Ceteris Paribus Klausel
A:
„Unter sonst gleichen Umständen“ 
Es wird nur eine Variable verändert und ihre Auswirkung auf das Gesamtsystem beobachtet
alle anderen Variablen bleiben konstant 
Q:
Was ist das Rationalverhalten
A:
Grundsatz für vernunftgemäßes Verhalten.
vernunftgeleitetes Denken und Handeln

Der Haushalt hat sein eigenes Wohl im Blick und priorisiert dieses
Q:
Wie entsteht die Nachfragekurve
A:
1. Herleitung Grenznutzenkurve eines HH für ein Gut.

2. Interpretation des Grenznutzen als maximale Zahlungsbereitschaft.
=> fallende individuelle Nachfragekurve

3. Aggregation aller individuelle Nachfragekurven für dieses Gut
=>gesamtwirtschaftliche Nachfragefunktion
Q:
Was bedeutet eine flach/steil verlaufende Nachfragefunktion
A:
Steil: Preisunelastische Nachfrage, Veränderungen des Preises haben geringe Kundenzuwächse/Abwanderungen zur Folge (Benzin, Medikamente)

Flach: Starke Reaktion auf Preisänderungen (Brötchen, Girokonten)
Q:
Was bewirkt eine Verschiebung der Nachfragekurve
A:
Eine Veränderung der Präferenzen

Substitutionsgüter

Einkommensverringerung ( BIP sinkt)

=>Lageparameter der Kurve ändern sich
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was kann eine Veränderung der Güternachfrage bewirken
A:
Einkommensänderung
Präferenzverschiebung
Veränderung der Zahl der Haushalte
Veränderung der Einkommensverteilung
Q:
Was sind komplementäre Güter
A:
Güter, die sich gegenseitig ergänzen& die Benutzung eines anderen Gutes voraussetzen (Benzin und Auto, Füller und Tinte)
Q:
Was sind Substitutionsgüter
A:
Güter, die sich gegenseitig ersetzen/ durch ein anderes Gut ersetzt werden könnte (Bahn und Inlandsflüge)
Q:
Was ist die Unternehmenstheorie
A:
Teilgebiet der Mikroökonomie 
Wie und zu welchen Kosten produzieren Unternehmen 
wie Entscheidungen bezüglich der Angebotsmenge getroffen werden.
wie sie auf staatliche Eingriffe (Mindestpreis etc) reagieren.

Es wird von einem vollkommenen Markt ausgegangen
Q:
Was ist ein vollkommener Markt
A:
homogenes Gut wird betrachtet (bsp. Aktien)
unendliche Reaktionsgeschwindigkeit der Akteure
keine persönlichen Präferenzen
vollkommene Transparenz der Marktteilnehmer
sehr viele kleine Anbieter/Nachfrager
Mengenanpasserverhalten (Preis ist ein Datum und wird als vorgegeben hingenommen)

Q:
Wo liegt die optimale Angebotsmenge eines Anbieters
A:
Am Schnittpunkt von Grenzkosten und Grenzerlös (Preis)
Q:
Was sorgt für eine Verschiebung der Angebotskurve?
A:
Änderung der Faktorpreise
Technischer Fortschritt
Kapazitätsausweitungen
Veränderung der Anbieterzahl

=>Veränderung der Lageparameter
Mikroökonomik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikroökonomik an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig

Für deinen Studiengang Mikroökonomik an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikroökonomik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mikroökonomik I

University of Zurich

Zum Kurs
Mikroökonomik 1

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
1 Mikroökonomik

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikroökonomik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikroökonomik