Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für ABWL III an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ABWL III Kurs an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Steuergläubiger / Steuerberechtigter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= sind Bund, Länder und Gemeinden, denen die Steuer zufließen und über die sie verfügen können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist eine Investition definiert? (vermögensorientierter Investitionsbegriff)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= für eine längere Frist berechtigte Bindung finanzieller Mittel in materiellen oder immateriellen Objekten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist eine Investition definiert? (zahlungsorientierter Investitionsbegriff)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= durch einen Zahlungsstrom gekennzeichnet, der mit Auszahlungen beginnt und in späteren Zahlungszeitpunkten Einzahlungen erwarten lässt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchen Aspekten lassen sich Investitionsobjekte differenzieren? (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Objekte (Finanz- oder Realinvestitionen)
  • Anlässe
  • Bereiche
  • nach wirtschaftlichen Kriterien (quantitativ oder qualitative Kriterien)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Merkmale statischer Verfahren? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Betrachtung von einer expliziten  Periode, Berechnung mit Erfolgsgrößen


-> als Periode gilt dabei ein fixes Durchschnittsjahr oder eine als repräsentativ angesehenen Periode ("hypothetisches Durchschnittsjahr")

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind allgemeine Modellannahmen der statischen Verfahren? (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • nur eine relevante Zielgröße
  • gegebene Nutzungsdauer
  • Informationen aus anderen Unternehmensbereichen und über andere Investitionen sind bekannt und Werte der Erfolgsgrößen den Investitionsobjekten zurechenbar
  • vollkommener Kapitalmarkt
  • Sicherheit der Daten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine spezifische Annahme bei der Kostenvergleichsrechnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Erlöse der Alternativen sind identisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich die Vorteilhaftigkeit bei der Kostenvergleichsrechnung an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Absolute Vorteilhaftigkeit: Kosten geringer als Unterlassungsalternative


Relative Vorteilhaftigkeit: Kosten geringer als bei anderem Investitionsobjekt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Berechnung für die Kostenvergleichsrechnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kalkulatorische Abschreibungen

+ kalkulatorische Zinsen

+ weitere Fixkosten pro Periode

= Fixkosten pro Periode

+ variable Kosten pro

= Gesamtkosten pro Periode

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich das Kostenvergleichsverfahren bewerten? (Aspekte: Rechnenaufwand, Datenermittlung, Realitätsnähe)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rechenaufwand: gering


Datenermittlung: problematisch wegen Prognoseproblem (z.B. Liquiditationserlöse) und Zurechnungsproblem


Realitätsnähe: problematisch durch die getroffenen Annahmen wie hypothetische Durchschnittsperiode, Sicherheit der Daten, vollkommener Kapitalmarkt, identische Erlöse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich die Vorteilhaftigkeit bei der Gewinnvergleichsrechnung beurteilen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Absolute Vorteilhaftigkeit: Gewinn ist größer als 0


Relative Vorteilhaftigkeit: Gewinn ist größer als bei einem anderen Investitionsobjekt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Steuerträger?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= ist durch die Steuer wirtschaftlich belastet

Lösung ausblenden
  • 3708 Karteikarten
  • 57 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ABWL III Kurs an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist ein Steuergläubiger / Steuerberechtigter?

A:

= sind Bund, Länder und Gemeinden, denen die Steuer zufließen und über die sie verfügen können

Q:

Wie ist eine Investition definiert? (vermögensorientierter Investitionsbegriff)

A:

= für eine längere Frist berechtigte Bindung finanzieller Mittel in materiellen oder immateriellen Objekten

Q:

Wie ist eine Investition definiert? (zahlungsorientierter Investitionsbegriff)

A:

= durch einen Zahlungsstrom gekennzeichnet, der mit Auszahlungen beginnt und in späteren Zahlungszeitpunkten Einzahlungen erwarten lässt

Q:

Nach welchen Aspekten lassen sich Investitionsobjekte differenzieren? (4)

A:
  • Objekte (Finanz- oder Realinvestitionen)
  • Anlässe
  • Bereiche
  • nach wirtschaftlichen Kriterien (quantitativ oder qualitative Kriterien)
Q:

Was sind die Merkmale statischer Verfahren? (2)

A:
  • Betrachtung von einer expliziten  Periode, Berechnung mit Erfolgsgrößen


-> als Periode gilt dabei ein fixes Durchschnittsjahr oder eine als repräsentativ angesehenen Periode ("hypothetisches Durchschnittsjahr")

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind allgemeine Modellannahmen der statischen Verfahren? (5)

A:
  • nur eine relevante Zielgröße
  • gegebene Nutzungsdauer
  • Informationen aus anderen Unternehmensbereichen und über andere Investitionen sind bekannt und Werte der Erfolgsgrößen den Investitionsobjekten zurechenbar
  • vollkommener Kapitalmarkt
  • Sicherheit der Daten
Q:

Was ist eine spezifische Annahme bei der Kostenvergleichsrechnung?

A:

= Erlöse der Alternativen sind identisch

Q:

Wie lässt sich die Vorteilhaftigkeit bei der Kostenvergleichsrechnung an?

A:

Absolute Vorteilhaftigkeit: Kosten geringer als Unterlassungsalternative


Relative Vorteilhaftigkeit: Kosten geringer als bei anderem Investitionsobjekt

Q:

Wie lautet die Berechnung für die Kostenvergleichsrechnung?

A:

Kalkulatorische Abschreibungen

+ kalkulatorische Zinsen

+ weitere Fixkosten pro Periode

= Fixkosten pro Periode

+ variable Kosten pro

= Gesamtkosten pro Periode

Q:

Wie lässt sich das Kostenvergleichsverfahren bewerten? (Aspekte: Rechnenaufwand, Datenermittlung, Realitätsnähe)

A:

Rechenaufwand: gering


Datenermittlung: problematisch wegen Prognoseproblem (z.B. Liquiditationserlöse) und Zurechnungsproblem


Realitätsnähe: problematisch durch die getroffenen Annahmen wie hypothetische Durchschnittsperiode, Sicherheit der Daten, vollkommener Kapitalmarkt, identische Erlöse

Q:

Wie lässt sich die Vorteilhaftigkeit bei der Gewinnvergleichsrechnung beurteilen?

A:

Absolute Vorteilhaftigkeit: Gewinn ist größer als 0


Relative Vorteilhaftigkeit: Gewinn ist größer als bei einem anderen Investitionsobjekt

Q:

Was ist ein Steuerträger?

A:

= ist durch die Steuer wirtschaftlich belastet

ABWL III

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang ABWL III an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig

Für deinen Studiengang ABWL III an der Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten ABWL III Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ABWL

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ABWL III
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ABWL III