Wissenschaftstheorie at Bergische Universität Wuppertal | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Wissenschaftstheorie an der Bergische Universität Wuppertal

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wissenschaftstheorie Kurs an der Bergische Universität Wuppertal zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind wissenschaftliche Theorien?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- deduktives System gesetzartiger Aussagen für einen bestimmten Gegenstandsbereich
- Grundannahmen (Axiome) werden so gewählt, dass möglichst wenige davon einen möglichst großen Informationsgehalt für den Gegenstandsbereich haben
- daraus ableitbare Aussagen heissen Theoreme
- Prüfung von Axiomen folgt meist indirekt durch Prüfung der Theoreme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Zusammenhang von Theorien und Begriffen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Beobachtungsaussagen sind in der Sprache einer Theorie formuliert
- Theoretische Aussagen und deren Begriffe sind nur so präzise & informativ, wie die Theorie selbst
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Wissenschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- zu erklärende Ereignisse, Phänomene etc. spielen zentrale Rolle
- Ereignis wird nie in Totalität erklärt, sondern nur Aspekte des Ereignisses
- ,,Wissenschaft ist eine aus Tatsachen aufgebaute Struktur“
—> Tatsachen sind objektive Grundlage der Wissenschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre den Falsifikationismus!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- von Sir Karl Popper entwickelt
- Theorien können nicht als wahr ausgewiesen werden
- Theorien können als falsch ausgewiesen werden
- Aus einzelnen Tatsachen kann die Falschheit allg. Aussagen geschlossen werden
H= Alle Personen werden aggressiv, wenn sie frustriert werden
B= Jule wurde frustriert, ist aber nicht aggressiv
—> Widerspruch liegt vor
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre „The Law of Effect“ (Thorndike, 1911)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- wenn auf eine Handlung Befriedigung folgt, ist es wahrscheinlicher, dass sie wiederholt wird
- wenn auf eine Handlung Unbehagen folgt, ist es unwahrscheinlicher, dass sie wiederholt wird
- Je stärker Befriedigung / Schmerz, desto intensiver ist die Folge
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Wissenschaftstheorie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Teildisziplin der Philosophie & beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Erkenntnis
- ist keine Faktenwissenschaft, sondern Metadisziplin (Analyse & Reflexion der Grundlagen der Wissenschaft)
- WT als Grundlage für Methodologie der Psychologie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre das „Law of Comparative Judgment“!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Paarvergleiche von Stimulus i und j
- Verteilung des Diskriminationsprozesses (Reiz bedeutsam oder nicht) ist für jeden Stimulus normal
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gibt es Gesetze in der Psychologie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Jein, eher Hypothesen & Modelle
- ceteris paribus Klausel ( Ausschluss von Störfaktoren)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Experimente sind prinzipiell fehlbar, weil…?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- bekannt sein muss, was & wie kontrolliert werden soll
- das zugrundeliegende Wissen korrekt sein muss
- neues Wissen die Beobachtung als fehlerhaft erscheinen lassen kann
—>Zirkelschluss
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welches Gesetz liegt vor?
„70% der Arbeiter wählen die SPD“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Probabilistisches Gesetz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Bedeutung haben Gesetze?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Gesetzmäßigkeit ist der objektive Zusammenhang zwischen Variablen, der durch ein Gesetz hergestellt wird
- Gesetze sind
(1) raum-zeitlich unbeschränkte Allaussagen
(2) oft konditionaler Natur (Wenn-Dann-Aussagen oder Je-Desto-Aussagen)
(3) kommen stets in Erklärungen vor

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ansichten zur Definition von Begriffsbestimmung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- weit verbreitet ist: alle wissenschaftlichen Begriffe müssen definiert werden (sieht Popper nicht so) z.B durch Verwendung anderer Begriffe (Problem dabei: Infiniter Regress) oder durch ostensive Definitionen durch Verweis auf Beispiele
z.B  1) Intelligenz= Fähigkeit einer Person, die Umwelt zu verstehen & mit Veränderungen umzugehen
2) Intelligenz ist, was der Intelligenztest misst


Lösung ausblenden
  • 232104 Karteikarten
  • 2622 Studierende
  • 116 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wissenschaftstheorie Kurs an der Bergische Universität Wuppertal - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind wissenschaftliche Theorien?
A:
- deduktives System gesetzartiger Aussagen für einen bestimmten Gegenstandsbereich
- Grundannahmen (Axiome) werden so gewählt, dass möglichst wenige davon einen möglichst großen Informationsgehalt für den Gegenstandsbereich haben
- daraus ableitbare Aussagen heissen Theoreme
- Prüfung von Axiomen folgt meist indirekt durch Prüfung der Theoreme
Q:
Was ist der Zusammenhang von Theorien und Begriffen?
A:
- Beobachtungsaussagen sind in der Sprache einer Theorie formuliert
- Theoretische Aussagen und deren Begriffe sind nur so präzise & informativ, wie die Theorie selbst
Q:
Was ist Wissenschaft?
A:
- zu erklärende Ereignisse, Phänomene etc. spielen zentrale Rolle
- Ereignis wird nie in Totalität erklärt, sondern nur Aspekte des Ereignisses
- ,,Wissenschaft ist eine aus Tatsachen aufgebaute Struktur“
—> Tatsachen sind objektive Grundlage der Wissenschaft
Q:
Erkläre den Falsifikationismus!
A:
- von Sir Karl Popper entwickelt
- Theorien können nicht als wahr ausgewiesen werden
- Theorien können als falsch ausgewiesen werden
- Aus einzelnen Tatsachen kann die Falschheit allg. Aussagen geschlossen werden
H= Alle Personen werden aggressiv, wenn sie frustriert werden
B= Jule wurde frustriert, ist aber nicht aggressiv
—> Widerspruch liegt vor
Q:
Erkläre „The Law of Effect“ (Thorndike, 1911)
A:
- wenn auf eine Handlung Befriedigung folgt, ist es wahrscheinlicher, dass sie wiederholt wird
- wenn auf eine Handlung Unbehagen folgt, ist es unwahrscheinlicher, dass sie wiederholt wird
- Je stärker Befriedigung / Schmerz, desto intensiver ist die Folge
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist Wissenschaftstheorie?
A:
- Teildisziplin der Philosophie & beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Erkenntnis
- ist keine Faktenwissenschaft, sondern Metadisziplin (Analyse & Reflexion der Grundlagen der Wissenschaft)
- WT als Grundlage für Methodologie der Psychologie
Q:
Erkläre das „Law of Comparative Judgment“!
A:
- Paarvergleiche von Stimulus i und j
- Verteilung des Diskriminationsprozesses (Reiz bedeutsam oder nicht) ist für jeden Stimulus normal
Q:
Gibt es Gesetze in der Psychologie?
A:
- Jein, eher Hypothesen & Modelle
- ceteris paribus Klausel ( Ausschluss von Störfaktoren)
Q:
Experimente sind prinzipiell fehlbar, weil…?
A:
- bekannt sein muss, was & wie kontrolliert werden soll
- das zugrundeliegende Wissen korrekt sein muss
- neues Wissen die Beobachtung als fehlerhaft erscheinen lassen kann
—>Zirkelschluss
Q:
Welches Gesetz liegt vor?
„70% der Arbeiter wählen die SPD“
A:
Probabilistisches Gesetz
Q:
Welche Bedeutung haben Gesetze?
A:
- Gesetzmäßigkeit ist der objektive Zusammenhang zwischen Variablen, der durch ein Gesetz hergestellt wird
- Gesetze sind
(1) raum-zeitlich unbeschränkte Allaussagen
(2) oft konditionaler Natur (Wenn-Dann-Aussagen oder Je-Desto-Aussagen)
(3) kommen stets in Erklärungen vor

Q:
Ansichten zur Definition von Begriffsbestimmung?
A:
- weit verbreitet ist: alle wissenschaftlichen Begriffe müssen definiert werden (sieht Popper nicht so) z.B durch Verwendung anderer Begriffe (Problem dabei: Infiniter Regress) oder durch ostensive Definitionen durch Verweis auf Beispiele
z.B  1) Intelligenz= Fähigkeit einer Person, die Umwelt zu verstehen & mit Veränderungen umzugehen
2) Intelligenz ist, was der Intelligenztest misst


Wissenschaftstheorie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wissenschaftstheorie an der Bergische Universität Wuppertal

Für deinen Studiengang Wissenschaftstheorie an der Bergische Universität Wuppertal gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wissenschaftstheorie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wissenschaftstheorie WS 20/21

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs
Wissenschaftstheorie XL 2022

LMU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wissenschaftstheorie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wissenschaftstheorie