Themenliste 2b/ Vygotsky & Die Soziokulturellen Theorien at Bergische Universität Wuppertal | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien an der Bergische Universität Wuppertal

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien Kurs an der Bergische Universität Wuppertal zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist die gelenkte Partizipation (guided participation) ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozess, bei dem informierte Menschen (Experten) Aktivitäten so organisieren, dass Menschen mit geringeren Kenntnissen etwas lernen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Kulturwerkzeuge bei der gelenkte Partizipation (guided participation) ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unzähligen Produkte der menschlichen Erfindungskraft, die die kognitiven Leistungen erhöhen
  • menschliche Errungenschaft
  • Symbolsysteme, Gebrauchsgegenstände ,Fähigkeiten, Werte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Beispiele für Symbolsysteme, Gebrauchsgegenstände ,Fähigkeiten & Werte ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • relevante Symbolsysteme —> Sprache, mit denen man Gedanken wechselseitig vermittelt 
  • relevante Gebrauchsgegenstände —> Spielzeug & Bauanleitung 
  • relevante Fähigkeiten —> Sprache, Verfahren um Zeichnungen zu interpretieren
  • Werte→Kultur schätztes positiv ein, wenn Eltern mit Kindern so interagieren, dass Kinder etwas lernen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wer ist der Gründer des soziokulturellen Ansatzes der kognitiven Entwicklung ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • russischer Psychologie Lew Semjonowitsch Wygots
  • Wygotski & Piaget Zeitgenossen, aber große Teile der wichtigsten Werke Wygotskis bis in 1970er Jahre außerhalb der Sowjetunion unbekan
  • Wygotskis Sicht auf Wesen des Kindes von der Piagets stark unterschieden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie sieht die Theorie von Wygotski aus ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sicht Wygotskis lies zentrale Metapher soziokultureller Theorien entstehen —> Kinder sind soziale Wesen, geformt durch kulturellen Kontext, den sie ihrerseits mit gestalten
  • Wygotskis Schwerpunktsetzung auf soziale Wesen auch durch Sicht der Beziehung zwischen Sprechen & Denken deutlich
  • inneres Sprechen – 3. Phase bei der Internalisierung von Sprache über Kommunikation, Selbstgespräch & verbales Denken nach Wygotski
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die 3 Phasen inneren Sprechens ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1.zu nächst Verhalten des Kindes von der  Kommunikation mit anderen Menschen gesteuert

  • 2. Verhalten des Kindes von seinem eigenen Selbstgespräch gesteuert, in dem es sich laut vorsagt, was zu tun ist

  • 3. Kind steuert sein Verhalten durch inneres Sprechen(Denken), in dem es sich mit unausgesprochenen Wörtern klarmacht, was zu tun ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann & bei wem findet man Selbstgespräche ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Selbstgespräche findet man besonders bei 4- bis 6-jährigen, aber auch ältere Kinder & Erwachsen
  • Kinder generieren bemerkenswert viele laute Selbstgespräche, wenn sie auf anspruchsvolle Aufgaben stoßen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was machte Michael Tomasello ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

heutige Vertreter, wie Michael Tomasello entwickeln Wygotskis Ansatz weiter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sind Menschliche Wesen nach Tomasello miteinander verknüpft ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • nach Tomasello sind menschliche Wesen auf 2 miteinander verknüpfte Arten & Weisen einzigart
  • Grundlage unserer Fähigkeit bilden komplexe, schnell veränderliche Kulturen eine der Eigenschaften des Menschen ist es, anderen Mitgliedern der Spezies etwas beizubring
  • andere Neigung der Menschen ist es solche Unterweisungen zu beachten & daraus zu lernen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie geschieht die Vermittlung Fakten, Fähigkeiten, Werte & Traditionen in allen Kulturen ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • in jeder menschlichen Gesellschaft vermitteln die Erwachsenen Fakten, Fähigkeiten, Werte & Traditionen an ihren Nachwuchs
  • Sir Isaac Newton: Jede neue Generation steht auf den Schultern der alten & kann deshalb weiter seh
  • normale 2jährige zeigen spontan auf Objekt, um Aufmerksamkeit anderer Menschen darauf zu lenken —> elementares Lernverhalten, das nicht direkt an Überleben geknüpft & kann nur beim Menschen gefunden werd
  • Vorliebe, aus Hinweisen zu lernen & sich selbst & anderen etwas beizubringen, versetzt Kinder in Lage, sich in Kultur einzufügen & Kultur an andere weiterzugeben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kann man zu Kinder aus Produkt ihrer Kultur sagen ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • viele Prozesse, die Entwicklung anstoßen, wie Prozess der gelenkten Partizipation —> in allen Gesellschaften gleichermaß
  • Inhalte, die Kinder lernen variieren stark von Kultur zu Kultur & formen dementsprechend Denken der Kinder
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Soziokulturelle Theorien ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ansätze, die den Beitrag anderer Menschen & der umgebenden Kultur zur Kindesentwicklung beton
  • diese Ansätze betonen, dass Großteil der Entwicklung in direkten Interaktionen von Kindern mit anderen Menschen stattfindet (Eltern, Geschwistern, Lehrern, Spielkameraden,...), die Kindern dabei helfen die von ihrer jeweiligen Kultur geschätzten Fertigkeiten & Wissensinhalte zu erwerb
  • betonen die Bedeutung, die der Interaktion der Kinder mit anderen Menschen für die Entwicklung zukommt
Lösung ausblenden
  • 241454 Karteikarten
  • 2694 Studierende
  • 119 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien Kurs an der Bergische Universität Wuppertal - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist die gelenkte Partizipation (guided participation) ?
A:

Prozess, bei dem informierte Menschen (Experten) Aktivitäten so organisieren, dass Menschen mit geringeren Kenntnissen etwas lernen

Q:
Was sind Kulturwerkzeuge bei der gelenkte Partizipation (guided participation) ?
A:
  • unzähligen Produkte der menschlichen Erfindungskraft, die die kognitiven Leistungen erhöhen
  • menschliche Errungenschaft
  • Symbolsysteme, Gebrauchsgegenstände ,Fähigkeiten, Werte
Q:
Nenne Beispiele für Symbolsysteme, Gebrauchsgegenstände ,Fähigkeiten & Werte ?
A:
  • relevante Symbolsysteme —> Sprache, mit denen man Gedanken wechselseitig vermittelt 
  • relevante Gebrauchsgegenstände —> Spielzeug & Bauanleitung 
  • relevante Fähigkeiten —> Sprache, Verfahren um Zeichnungen zu interpretieren
  • Werte→Kultur schätztes positiv ein, wenn Eltern mit Kindern so interagieren, dass Kinder etwas lernen
Q:
Wer ist der Gründer des soziokulturellen Ansatzes der kognitiven Entwicklung ?
A:
  • russischer Psychologie Lew Semjonowitsch Wygots
  • Wygotski & Piaget Zeitgenossen, aber große Teile der wichtigsten Werke Wygotskis bis in 1970er Jahre außerhalb der Sowjetunion unbekan
  • Wygotskis Sicht auf Wesen des Kindes von der Piagets stark unterschieden
Q:
Wie sieht die Theorie von Wygotski aus ?
A:
  • Sicht Wygotskis lies zentrale Metapher soziokultureller Theorien entstehen —> Kinder sind soziale Wesen, geformt durch kulturellen Kontext, den sie ihrerseits mit gestalten
  • Wygotskis Schwerpunktsetzung auf soziale Wesen auch durch Sicht der Beziehung zwischen Sprechen & Denken deutlich
  • inneres Sprechen – 3. Phase bei der Internalisierung von Sprache über Kommunikation, Selbstgespräch & verbales Denken nach Wygotski
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was sind die 3 Phasen inneren Sprechens ?
A:
  • 1.zu nächst Verhalten des Kindes von der  Kommunikation mit anderen Menschen gesteuert

  • 2. Verhalten des Kindes von seinem eigenen Selbstgespräch gesteuert, in dem es sich laut vorsagt, was zu tun ist

  • 3. Kind steuert sein Verhalten durch inneres Sprechen(Denken), in dem es sich mit unausgesprochenen Wörtern klarmacht, was zu tun ist

Q:
Wann & bei wem findet man Selbstgespräche ?
A:
  • Selbstgespräche findet man besonders bei 4- bis 6-jährigen, aber auch ältere Kinder & Erwachsen
  • Kinder generieren bemerkenswert viele laute Selbstgespräche, wenn sie auf anspruchsvolle Aufgaben stoßen
Q:
Was machte Michael Tomasello ?
A:

heutige Vertreter, wie Michael Tomasello entwickeln Wygotskis Ansatz weiter

Q:

Wie sind Menschliche Wesen nach Tomasello miteinander verknüpft ?

A:
  • nach Tomasello sind menschliche Wesen auf 2 miteinander verknüpfte Arten & Weisen einzigart
  • Grundlage unserer Fähigkeit bilden komplexe, schnell veränderliche Kulturen eine der Eigenschaften des Menschen ist es, anderen Mitgliedern der Spezies etwas beizubring
  • andere Neigung der Menschen ist es solche Unterweisungen zu beachten & daraus zu lernen
Q:
Wie geschieht die Vermittlung Fakten, Fähigkeiten, Werte & Traditionen in allen Kulturen ?
A:
  • in jeder menschlichen Gesellschaft vermitteln die Erwachsenen Fakten, Fähigkeiten, Werte & Traditionen an ihren Nachwuchs
  • Sir Isaac Newton: Jede neue Generation steht auf den Schultern der alten & kann deshalb weiter seh
  • normale 2jährige zeigen spontan auf Objekt, um Aufmerksamkeit anderer Menschen darauf zu lenken —> elementares Lernverhalten, das nicht direkt an Überleben geknüpft & kann nur beim Menschen gefunden werd
  • Vorliebe, aus Hinweisen zu lernen & sich selbst & anderen etwas beizubringen, versetzt Kinder in Lage, sich in Kultur einzufügen & Kultur an andere weiterzugeben
Q:
Was kann man zu Kinder aus Produkt ihrer Kultur sagen ?
A:
  • viele Prozesse, die Entwicklung anstoßen, wie Prozess der gelenkten Partizipation —> in allen Gesellschaften gleichermaß
  • Inhalte, die Kinder lernen variieren stark von Kultur zu Kultur & formen dementsprechend Denken der Kinder
Q:
Was sind Soziokulturelle Theorien ?
A:
  • Ansätze, die den Beitrag anderer Menschen & der umgebenden Kultur zur Kindesentwicklung beton
  • diese Ansätze betonen, dass Großteil der Entwicklung in direkten Interaktionen von Kindern mit anderen Menschen stattfindet (Eltern, Geschwistern, Lehrern, Spielkameraden,...), die Kindern dabei helfen die von ihrer jeweiligen Kultur geschätzten Fertigkeiten & Wissensinhalte zu erwerb
  • betonen die Bedeutung, die der Interaktion der Kinder mit anderen Menschen für die Entwicklung zukommt
Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien an der Bergische Universität Wuppertal

Für deinen Studiengang Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien an der Bergische Universität Wuppertal gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Vygotsky und die soziokulturellen Theorien

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Einführung in die Theorien des interkulturellen Managements

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Theorien der sozialen Arbeit

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Themenliste 2b/ Vygotsky & die soziokulturellen Theorien