Schmerz at Bergische Universität Wuppertal | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Schmerz an der Bergische Universität Wuppertal

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Schmerz Kurs an der Bergische Universität Wuppertal zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Auswirkungen hat Schmerz auf das neurophysiologische System? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bereits nach wenigen Minuten neurophysiologische und strukturell-anatomische Veränderungen 
    • Form, Reaktivität und Verbindungen 
  • Substanz P (Schmerzweiterleitung) Freisetzung und Interaktion mit Membranrezeptoren
    • Rezeptorendozytose 
      • Verlagerung von NK-1-Rezeptoren aus Membran ins Zellinnere
      • ermöglicht Weiterleitung des Schmerzreizes
  • Problematisch: bei chronischen Schmerzen können sich dieser Veränderungen


  • stille Verbindungen im Kortex können aktiviert werden --> Schmerz wird intensiver wahrgenommen
    • wenn Verbindung ein Mal steht, dann ist es schwieriger dagegen vorzugehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie den typischen Schmerz bei Cluster-Kopfschmerzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • sehr starke, anfallsartige und konstant auftretende Kopfschmerzattacken 
  • einseitig, frontotemporal lokalisiert 
  • max. Schmerzprojektion auf Raum hinter der Orbita 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Schmerzdefinition nach IASP (Schmerz Gesellschaft)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis
  • das mit aktueller oder potenzieller Gewebsschädigung verknüpft ist 
  • oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ab welcher Zeitdauer spricht man von chronischen Schmerzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

> 6 Monate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch entstehen Schmerzen bei der Geburt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Wehen
    • Muskelschmerzen durch kräftige, rhythmische Kontraktionen der Gebärmuttermuskulatur --> zieht sich nach oben und öffnet den Muttermund 
  2. Dehnung der beteiligten Gewebe und Organe
    • schmerzempfindlicher Muttermund
    • normalerweise straffe Muskeln und Bänder des Beckenbodens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prävalenz Cluster-Kopfschmerzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • seltene Erkrankung: 100-150 Fälle/ 100.000 Einwohner
  • häufiger Männer (30. - 40. Lebensjahr) --> 3:1
    • bei Migräne Trend umgekehrt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die 3 Arten von Reizen, auf die Nozizeptoren reagieren können.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • mechanisch
  • thermisch
  • chemisch


  • viele Nozizeptoren polymodal --> d.h. sie reagieren nicht auf einen der drei Arten sondern auf alle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Sie die 3 relevanten Bereiche/Schwerpunkte innerhalb der Schmerzverarbeitung und jeweils die Regionen des Schmerznetzwerks, die dafür zuständig sind.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sensorisch-diskriminativ: Wo ist der Schmerz?

  • lateraler Thalamus, S1 & S2 (primärer und sekundärer somatischer Kortex)


Affektive Schmerzkomponente & Gedächtnisbildung

  • medialer Thalamus mit insulären Regionen


kognitiv-evaluativ

  • PFC
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viel Prozent der Nozizeptoren sind "schlafend"/"stumm"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

10-15%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der zentrale Prädiktor, um vorherzusagen, ob eine Person Phantomschmerzen nach einer Amputation entwickelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Prädiktor: bereits vor Amputation enorme Schmerzen im betreffenden Glied
  • 40-70% bei Arm-/ Handamputationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zwischen welchen Arten von Menstruationsschmerzen/Dysmenorrhö unterscheidet man?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

primär

  • Menstruation selbst als Schmerzauslöser 
    • verm. schmerzhafte Kontraktionen und kurzzeitige Durchblutungsstörungen

sekundär

  • Folge von Erkrankungen oder Veränderungen des weiblichen Genitals 
    • z.B. Uterusmyome oder Endometriose 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie die zeitliche Komponente des Auftretens von Cluster-Kipfschmerzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • treten periodisch stark gehäuft auf (regelmäßig täglich) --> bis zu 8 Mal täglich Attacken (15 Min. - 3h)
  • nachts oder frühe Morgenstunden --> Schmerzen wecken
  • Wiederauftreten zu bestimmter Zeit
  • beschwerdefreie Intervalle unterschiedlicher Länge (Wochen bis Jahre)
Lösung ausblenden
  • 266437 Karteikarten
  • 2950 Studierende
  • 122 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Schmerz Kurs an der Bergische Universität Wuppertal - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Auswirkungen hat Schmerz auf das neurophysiologische System? 

A:
  • bereits nach wenigen Minuten neurophysiologische und strukturell-anatomische Veränderungen 
    • Form, Reaktivität und Verbindungen 
  • Substanz P (Schmerzweiterleitung) Freisetzung und Interaktion mit Membranrezeptoren
    • Rezeptorendozytose 
      • Verlagerung von NK-1-Rezeptoren aus Membran ins Zellinnere
      • ermöglicht Weiterleitung des Schmerzreizes
  • Problematisch: bei chronischen Schmerzen können sich dieser Veränderungen


  • stille Verbindungen im Kortex können aktiviert werden --> Schmerz wird intensiver wahrgenommen
    • wenn Verbindung ein Mal steht, dann ist es schwieriger dagegen vorzugehen
Q:

Beschreiben Sie den typischen Schmerz bei Cluster-Kopfschmerzen

A:
  • sehr starke, anfallsartige und konstant auftretende Kopfschmerzattacken 
  • einseitig, frontotemporal lokalisiert 
  • max. Schmerzprojektion auf Raum hinter der Orbita 
Q:

Wie lautet die Schmerzdefinition nach IASP (Schmerz Gesellschaft)?

A:
  • ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis
  • das mit aktueller oder potenzieller Gewebsschädigung verknüpft ist 
  • oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird 
Q:

Ab welcher Zeitdauer spricht man von chronischen Schmerzen?

A:

> 6 Monate

Q:

Wodurch entstehen Schmerzen bei der Geburt?

A:
  1. Wehen
    • Muskelschmerzen durch kräftige, rhythmische Kontraktionen der Gebärmuttermuskulatur --> zieht sich nach oben und öffnet den Muttermund 
  2. Dehnung der beteiligten Gewebe und Organe
    • schmerzempfindlicher Muttermund
    • normalerweise straffe Muskeln und Bänder des Beckenbodens
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Prävalenz Cluster-Kopfschmerzen

A:
  • seltene Erkrankung: 100-150 Fälle/ 100.000 Einwohner
  • häufiger Männer (30. - 40. Lebensjahr) --> 3:1
    • bei Migräne Trend umgekehrt
Q:

Nennen Sie die 3 Arten von Reizen, auf die Nozizeptoren reagieren können.

A:
  • mechanisch
  • thermisch
  • chemisch


  • viele Nozizeptoren polymodal --> d.h. sie reagieren nicht auf einen der drei Arten sondern auf alle
Q:

Nenne Sie die 3 relevanten Bereiche/Schwerpunkte innerhalb der Schmerzverarbeitung und jeweils die Regionen des Schmerznetzwerks, die dafür zuständig sind.

A:

sensorisch-diskriminativ: Wo ist der Schmerz?

  • lateraler Thalamus, S1 & S2 (primärer und sekundärer somatischer Kortex)


Affektive Schmerzkomponente & Gedächtnisbildung

  • medialer Thalamus mit insulären Regionen


kognitiv-evaluativ

  • PFC
Q:

Wie viel Prozent der Nozizeptoren sind "schlafend"/"stumm"?

A:

10-15%

Q:

Was ist der zentrale Prädiktor, um vorherzusagen, ob eine Person Phantomschmerzen nach einer Amputation entwickelt?

A:
  • Prädiktor: bereits vor Amputation enorme Schmerzen im betreffenden Glied
  • 40-70% bei Arm-/ Handamputationen
Q:

Zwischen welchen Arten von Menstruationsschmerzen/Dysmenorrhö unterscheidet man?

A:

primär

  • Menstruation selbst als Schmerzauslöser 
    • verm. schmerzhafte Kontraktionen und kurzzeitige Durchblutungsstörungen

sekundär

  • Folge von Erkrankungen oder Veränderungen des weiblichen Genitals 
    • z.B. Uterusmyome oder Endometriose 
Q:

Beschreiben Sie die zeitliche Komponente des Auftretens von Cluster-Kipfschmerzen

A:
  • treten periodisch stark gehäuft auf (regelmäßig täglich) --> bis zu 8 Mal täglich Attacken (15 Min. - 3h)
  • nachts oder frühe Morgenstunden --> Schmerzen wecken
  • Wiederauftreten zu bestimmter Zeit
  • beschwerdefreie Intervalle unterschiedlicher Länge (Wochen bis Jahre)
Schmerz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Schmerz an der Bergische Universität Wuppertal

Für deinen Studiengang Schmerz an der Bergische Universität Wuppertal gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Schmerz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Schmerz lass nach

Universität Ulm

Zum Kurs
schmerzen

Universität Paderborn

Zum Kurs
Kapitel 4: Schmerz

Universität Bern

Zum Kurs
3. Schmerz

Universität Bonn

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Schmerz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Schmerz