kosten & Erlösrechnung at Bergische Universität Wuppertal

Flashcards and summaries for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Break-Even-Analyse: Zielsetzung und Grundlage

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Ein Kapazitätsengpass

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Mehrere Kapazitätsengpässe

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Mengenkosten berechnen

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Äquivalenzziffernkalkulation

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Kalkulation von Kuppelproduken

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Zwecke des Rechnungswesen

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Kritik an der traditionellen Zuschlagskalkulation

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Methode zur Kalkulation von Kuppelprodukten

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Internes & Externes Rechnungswesen

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Kostendefinition

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

Einstufige Divisonskalkulation

Your peers in the course kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal on StudySmarter:

kosten & Erlösrechnung

Break-Even-Analyse: Zielsetzung und Grundlage
  • Ziel einer Break-Even-Analyse ist die Ermittlung der kritischen Produktionsmenge, ab der mit einem Produkt unter Beachtung der Fixkosten ein Gewinn erzielt wird
  • Am Break-Even-Punkt ist der Gewinn gerade null („Gewinschwelle“)
  • Mathematisch wird die Break-Even-Menge wie folgt bestimmt: G=p*x-Kv*x-Kf=0 <=> xb= Kf/(p-Kv)

kosten & Erlösrechnung

Ein Kapazitätsengpass
  • Bei vorliegen eines Kapazitätsengpass kann nicht mehr von allen Produkten mit positivem Deckungsbeitrag die maximal absetzbare Menge hergestellt werden
  • Absolute Deckungsbeiträge (=Deckungsbeiträge pro Produkteinheit) reichen zur Ermittlung des optimalen Produktionsprogramms nicht mehr aus
  • Ziel: Maximierung des Gesamtdeckungsbeitrags durch höchst mögliche Nutzung des knappen Produktionsfaktors
  • Aufnahme der Produkte in das Produktionsprogramm entsprechend der Rangfolge ihrer (engpassbezogenen) relativen Deckungsbeiträge
  • Berechnung: DBrelativ= DBabsolut/ Produktionskoeffizient

kosten & Erlösrechnung

Mehrere Kapazitätsengpässe
  • Bei vorliegen mehrer Engpässe ist zunächst zu prüfen, ob ein Engpass die anderen Engpässe dominiert. Ist dies der Fall, kann das Optimierungsproblem auf den Fall mit einem Engpass reduziert werden
  • Anderenfalls ist es nicht möglich, eine eindeutige Rangordnung der Produkte nach dem relativen Deckungsbeitrag zu bilden
  • Um das optimale Produktionsprogramm zu finden, müssen die Beziehungen zwischen den Engpassbelastungen, den Deckungsbeiträgen und den Kapazitäten gleichzeitig betrachtet werden
  • Ermittlung des optimalen Produktionsprogramms simultan anhand eines linearen Optimierungsmodells

kosten & Erlösrechnung

Mengenkosten berechnen
Materialeinzelkosten+ Materialgemeinkosten

kosten & Erlösrechnung

Äquivalenzziffernkalkulation
Menge in Einheitsgröße -> Kosten pro Einheitsgrößen (Umrechnung mit Äquivalenzziffern

kosten & Erlösrechnung

Kalkulation von Kuppelproduken
  • Kuppel Produkte liegen vor, wenn ein bestimmtes Produkt nicht hergestellt werden kann, ohne dass gleichzeitig aus dem gleichen Rohmaterial ein oder mehrere andere Produkte erzeugt werden
  • Das Problem der Kuppelkalkulation liegt in der Verteilung der Kosten (die vor dem Entkopplungspunkt anfallen) auf die verschiedenen Produkte

kosten & Erlösrechnung

Zwecke des Rechnungswesen
  • Informationsgrundlagefür Entscheidungen verschiedener Unternehmungsbeteiligter
    • Zwischen Wirtschaftssubjekten
      • Wirtschaftliche Informationen zu standartisierten und vergleichbar machen
  • Abteilung von Rechtsfolgen bzw Zahlungsbemessung, z.B. Steuerzahlungen, Anpassung von Kreditkonditionen,...
  • Dokumentationdes Unternehmensgesehen
    • Buchhaltung

kosten & Erlösrechnung

Kritik an der traditionellen Zuschlagskalkulation
  • Die Zuschlagskalkulation auf Einzelkostenbasis führt nur dann zu einer Verursachungsgerechten Kostenzuordnung wenn sich die Inanspruchnahme der Kostenstellenleistungen proportional zu den Einzelkosten verhält
  • Dies ist vielfach nicht der Fall, z.b.
    • Materialprüfung
    • Personalverwaltung
    • Abschreibungen
  • Die Problematik einer nicht verursachungsgerechten Kostenzuordnung verstärkt sich mit steigendem Gemeinkostenanteil (durch verstärkte Automatisierung und Dienstleistungsorientierung)

kosten & Erlösrechnung

Methode zur Kalkulation von Kuppelprodukten
  • Restwertrechnung:
    • Unterscheidung zwischen Haupt- & Nebenprodukten
    • Gesamtkosten(vor Entkupplung) abzgl. Nettoerlöse von Nebenprodukten bilden die zugerechneten Kosten des Hauptprodukts
  • Verteilung nach Produktionsmengen:
    • Verteilung der vor dem Entkoppelungspunkt entstehenden Kosten proportional zu den Stückzahlen, zum Gewicht oder zum Volumen der Produkte
  • Verteilung nach Marktwerten
    • Verteilung der vor dem Entkoppelungspunkt entstehenden Kosten entsprechend dem Verhältnis der Marktwerte der Produkte (Tragfähigkeitsprinzip)

kosten & Erlösrechnung

Internes & Externes Rechnungswesen
  • Eigenkapitalgeber: Man kann Geld nicht zurück verlangen, Weiterverkaufen, mitbestimmen
  • Fremdkapitalgeber: z.b Geld leihen mit Zinsen (Bank)
  • Betrachtungslevel: intern höherer Detailgrad
  • Operative Einheiten wissen mehr als Chefs
    • Informelle Kontake
  • Unternehmungsleiter muss kontrollieren
    • Informationssysteme
  • Anleihe:
    • Insolvenzschutz schützt vor Verlust
    • Kann man als Aktie weiterverkaufen
  • Unterschied:
    • Als externer kein Einfluss ins Rechnungswesen
    • Externesrechnungswesen ist Gesetzinomiert
  • Rhythmus im externen weniger als intern

kosten & Erlösrechnung

Kostendefinition
  • Der zentrale Merkmale des Kostenbegriffs:
    • Verbrauch von Gütern oder Dienstleistungen
    • Bezug zum Sachziel des Unternehmens bzw seiner typischen betrieblichen Tätigkeit
    • Monetäre Bewertung des Verbrauchs
  • Unterscheidung nach dem Bewerungskonzept:
    • Pagatorische Kosten: nur durch Zahlungen hinterlegte Kosten werden berücksichtigt
    • wertmäßige Kosten: zusätzlich zu den pagatorische Kosten werden auch Opportunitätskosten berücksichtigt
    • Opportunitätskosten: sind entgangene Erlöse, die dadurch entstehen, dass vorhandene Möglichkeiten nicht wahrgenommen werden

kosten & Erlösrechnung

Einstufige Divisonskalkulation
Alle Kosten/Produktionsmenge = Stückkosten

Sign up for free to see all flashcards and summaries for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Bergische Universität Wuppertal overview page

Privatrecht

Pr.Recht

Absatz Übungen

Einführung in die Wirtschaft

Makroökonomie

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for kosten & Erlösrechnung at the Bergische Universität Wuppertal or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards