Histaminerges System at Bergische Universität Wuppertal | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Histaminerges System an der Bergische Universität Wuppertal

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Histaminerges System Kurs an der Bergische Universität Wuppertal zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wo wird Histamin produziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> hauptsächlich außerhalb des Nervensystems 

- Mastzellen 

- basophile Granulozyten 

- Thrombozyten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf hat Histamin Einfluss?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Blutgefäße

- Bronchien 

- Magenschleimhaut 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wirkt Histamin auf die Blutgefäße?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Vasodilatation: Blutdrucksenkung und vermehrte Bildung von Adrenalin 

- Erhöhung der Gefäßpermeabilität: Ödembildung der Haut und Schleimhaut (Schwellungen, Rötungen, Juckreiz)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wirkt Histamin auf die Bronchien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bronchokonstriktion: Bedeutung von Histamin bei der Patophysiologie des allergischen Asthma bronchiale 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wirkt Histamin auf die Magenschleimhaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

durch Anregung der Parietalzellen der Magenschleimhaut erhöhte Magensäuresekretion 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Histamin innerhalb des ZNS 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- histaminerge Nervenzellkörper v.a. im posterioren Hypothalamus im tuberomamillären Kern 

- Axone über mediales Vorderhirnbündel zu Cortex, Hippocampus, Amygdala, Septum, Striatum, Bulbus olfactorius und Interstitialkern

- Thalamus 

- absteigende Bahnen im Rückenmark 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Histamin innerhalb des Nervensystems als Neurotransmitter 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- regulatorischer Einfluss auf noradrenerge, serotonerge, cholinerge, dopaminerge und glutaminerge Neuronen 

- im hypothalamischen System beteiligt an Wärmeregulation, Kontrolle der Hormonausschüttung, Schlaf-Wach-Zyklus, Nahrungsaufnahme, Lernprozesse und Aufmerksamkeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Histamin synthetisiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aminosäure L-Histidin -> Histidindecarboxylase -> Histamin 

- Speicherung in synaptischen Vesikeln 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Histamin freigesetzt und wie sind die präsynaptischen Rezeptoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Freisetzung durch Ca2+-abhängige Exozytose (wie überall sonst auch!!)

- präsynaptische Autorezeptoren; H3-Rezeptoren ausschließlich Autoinhibition 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

WIe werden die Gewebemastzellen bei der Freisetzung in peripheren Geweben aktiviert?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- allergische Reaktionen (Typ 1 = Sofortreaktion); Bindung von Antigen an IgE-Antikörper auf Mastzellen

- körperfremde Stoffe; z.B. Bienen- und Wespengifte, Muskelrelaxanzien, Analgetika, Polymyxin B (Antibiotikum), Chloroquin (Malariamittel)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird freigesetztes Histamin abgebaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transport in Zellen durch organische Kationentransporter (OCT), dort gibt es 2 Abbauwege 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirkung von Histamin am H1-Rezeptor 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> aktiviert über G-Protein Gq die Phospholiphase C und A2, verschiedene Proteinkinasen

- vermittelte Organwirkungen: 

Bronchokonstriktion, 

Kontraktion des Darms, 

Vasodilatation über endotheliale NO-Freisetzung (kleine Blutgefäße) 

Vasokonstriktion (große Blutgefäße)

Erhöhung der Gefäßpermeabilität 

Steigerung der Sekretion von Adrenalin (NN)

Erbrechen 

Weckreaktion (ARAS)

Lösung ausblenden
  • 266437 Karteikarten
  • 2950 Studierende
  • 122 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Histaminerges System Kurs an der Bergische Universität Wuppertal - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wo wird Histamin produziert?

A:

--> hauptsächlich außerhalb des Nervensystems 

- Mastzellen 

- basophile Granulozyten 

- Thrombozyten 

Q:

Worauf hat Histamin Einfluss?

A:

- Blutgefäße

- Bronchien 

- Magenschleimhaut 

Q:

Wie wirkt Histamin auf die Blutgefäße?

A:

- Vasodilatation: Blutdrucksenkung und vermehrte Bildung von Adrenalin 

- Erhöhung der Gefäßpermeabilität: Ödembildung der Haut und Schleimhaut (Schwellungen, Rötungen, Juckreiz)

Q:

Wie wirkt Histamin auf die Bronchien?

A:

- Bronchokonstriktion: Bedeutung von Histamin bei der Patophysiologie des allergischen Asthma bronchiale 

Q:

Wie wirkt Histamin auf die Magenschleimhaut?

A:

durch Anregung der Parietalzellen der Magenschleimhaut erhöhte Magensäuresekretion 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Histamin innerhalb des ZNS 

A:

- histaminerge Nervenzellkörper v.a. im posterioren Hypothalamus im tuberomamillären Kern 

- Axone über mediales Vorderhirnbündel zu Cortex, Hippocampus, Amygdala, Septum, Striatum, Bulbus olfactorius und Interstitialkern

- Thalamus 

- absteigende Bahnen im Rückenmark 

Q:

Histamin innerhalb des Nervensystems als Neurotransmitter 

A:

- regulatorischer Einfluss auf noradrenerge, serotonerge, cholinerge, dopaminerge und glutaminerge Neuronen 

- im hypothalamischen System beteiligt an Wärmeregulation, Kontrolle der Hormonausschüttung, Schlaf-Wach-Zyklus, Nahrungsaufnahme, Lernprozesse und Aufmerksamkeit 

Q:

Wie wird Histamin synthetisiert?

A:

- Aminosäure L-Histidin -> Histidindecarboxylase -> Histamin 

- Speicherung in synaptischen Vesikeln 

Q:

Wie wird Histamin freigesetzt und wie sind die präsynaptischen Rezeptoren?

A:

- Freisetzung durch Ca2+-abhängige Exozytose (wie überall sonst auch!!)

- präsynaptische Autorezeptoren; H3-Rezeptoren ausschließlich Autoinhibition 

Q:

WIe werden die Gewebemastzellen bei der Freisetzung in peripheren Geweben aktiviert?


A:

- allergische Reaktionen (Typ 1 = Sofortreaktion); Bindung von Antigen an IgE-Antikörper auf Mastzellen

- körperfremde Stoffe; z.B. Bienen- und Wespengifte, Muskelrelaxanzien, Analgetika, Polymyxin B (Antibiotikum), Chloroquin (Malariamittel)

Q:

Wie wird freigesetztes Histamin abgebaut?

A:

Transport in Zellen durch organische Kationentransporter (OCT), dort gibt es 2 Abbauwege 

Q:

Wirkung von Histamin am H1-Rezeptor 


A:

--> aktiviert über G-Protein Gq die Phospholiphase C und A2, verschiedene Proteinkinasen

- vermittelte Organwirkungen: 

Bronchokonstriktion, 

Kontraktion des Darms, 

Vasodilatation über endotheliale NO-Freisetzung (kleine Blutgefäße) 

Vasokonstriktion (große Blutgefäße)

Erhöhung der Gefäßpermeabilität 

Steigerung der Sekretion von Adrenalin (NN)

Erbrechen 

Weckreaktion (ARAS)

Histaminerges System

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Histaminerges System an der Bergische Universität Wuppertal

Für deinen Studiengang Histaminerges System an der Bergische Universität Wuppertal gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Histaminerges System Kurse im gesamten StudySmarter Universum

histo 4- urinary system

Pomeranian Academy of Medicine in Szczecin

Zum Kurs
Histamin

Universität Mainz

Zum Kurs
Anti-histamines

University of Witwatersrand

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Histaminerges System
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Histaminerges System