Naturethik at Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Flashcards and summaries for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Unterteile die Anfänge unseres Erlebens in zwei Gegensätze

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Das Erleben der Tiere

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Erleben alltäglicher Dinge

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Erläutere den Begriff der Seele nach christlicher Tradition

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Unterteile Erkenntnisinteresse

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Was ist sind imE rkentnisinteresse die Quellen der Wissenschaft?

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Was sind die Erkenntniswege?

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Was ist der magisch-mystische Erkenntnisweg?

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Was ist der deduktiv-dogmatische Erkenntnisweg?

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Was ist der induktiv-empirische Erkenntnisweg?

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Was ist der deduktiv-theoriekritische Erkenntnisweg?

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Nenne verschiedene Naturverständnisse / Naturbilder

Your peers in the course Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg on StudySmarter:

Naturethik

Unterteile die Anfänge unseres Erlebens in zwei Gegensätze

1. Erleben vor dem Selbstgefühl

- Bsp. Wahrnehmung der Wärme im Mutterleib


2. Erleben ist erst durch Bewusstsein erleben

- reflektieren, Erlebnisqualität, Gefühl von mir = erleben

- reagieren im Mutterleib ist kein Beweis für Erleben

Naturethik

Das Erleben der Tiere

- Tiere haben keine Erlebnisqualität: können nie die Perspektive wechseln und bekommen keine intersubjektive Bestätigung: können nur für sich selbst bestätigen


- Erleben: Personen erkennen und sich freuen: Unterschied erleben, wenn auch nicht beschreiben können: könnte ähnlich sein wie bei uns, nur dass wir spezifizieren können und sagen worauf wir uns freuen


- Hunger: wird erlebt, ohne artikuliert zu werden

  • Kind: Umsetzung eines Gefühls: Schreien: ist nur noch Hunger, ohne Reflektion, keine Zukunft/Vergangenheit, Gefühl pur à könnte bei Tieren auch so sein

Naturethik

Erleben alltäglicher Dinge

- Wir sind gegeben im Bezug zur Welt


- Routine: nicht mehr drüber nachdenken

  • Außer: Unterbrechung dieser (Bsp. Etwas geht kaputt)

Naturethik

Erläutere den Begriff der Seele nach christlicher Tradition

- Wahrnehmung ist Seele


- Gottesebenbildlichkeit des Menschen = Seele kommt von Gott


- Geist-Materie-Dualismus

  • Körper ist Natur, durch Evolution entstanden
  • Mensch hat eine Seele (im Gegensatz zu anderen) = das Besondere an ihm

--> Seele ist frei & unabhängig von Naturgesetzen

--> Seele, geschenkt durch Gott, ist der Grund, warum wir dem Menschen Würde zusprechen


- Der Mensch ist frei Gutes oder Böses zu tun: Bewusstsein kommt nicht vom Hirn (Wer das sagt kratzt am Menschenbild: Würde)

  • Handeln setzt Freiheit voraus: hätten anders handeln können: prägt unser Verhalten: wir können entscheiden was wir tun

--> Können für unser Handeln zu Verantwortung gezogen werden

  • Freiheit ist die Voraussetzung für Ethik

--> Aus eigener Vernunftskraft moralische Regeln bestimmen und diesen folgen: haben die Wahl / Freiheit nach Regeln zu handeln

Naturethik

Unterteile Erkenntnisinteresse

  1. Phänomenales
  2. Kausales (Wie funktioniert das?)
  3. Aktionales (Wie kann ich reagieren?)

Naturethik

Was ist sind imE rkentnisinteresse die Quellen der Wissenschaft?

- Sinnlichkeit (sehen & hören) und Denken: Quellen jedoch nicht sicher: Sinnlichkeit kann täuschen und denken kann irren

  • Idee der Wahrheit war geboren: nicht einfach glauben was gesagt wird
  • Idee des Begründens entstanden: Antworten, die wir geben, müssen begründet werden: Argumente
  • Idee der Intersubjektivität = Wissenschaft ist etwas wo man sich austauschen muss: zuhören, Argumente müssen nachvollzogen werden müssen: niemand da der sagt „So ist es“
  • Idee der Selbstreflektion: über das was man tut muss man nachdenken und Rechenschaft ablegen à Beginn der Wissenschaftstheorie: 1. Theoretiker und zeitgleich Wissenschaftler = Aristoteles Werk „Das Organon“: Was ist Wissenschaft, wie muss man vorgehen um Erkenntnisinteresse zu stillen?

--> sucht Beweise

--> Naturwissenschaft, wenn auch nicht nach Prinzipien der Moderne = Naturphilosophie

Naturethik

Was sind die Erkenntniswege?

1. magisch-mystischer


2. deduktiv-dogmatischer


3. Induktiv-empirischer


4. deduktiv-theoriekritischer

Naturethik

Was ist der magisch-mystische Erkenntnisweg?

- bevor es Wissenschaft gab wurde versucht, das Erkenntnisinteresse durch Märchen zu stillen

Naturethik

Was ist der deduktiv-dogmatische Erkenntnisweg?

- Wissenschaft beginnt, wenn Wissenschaftserkenntnis nach diesem Vorgehen versucht Erkenntnisinteresse zu befriedigen

  1. Ausgehen von gültigen Sätzen / Prämissen
  2. Von diesen deduziert (abgeleitet)
    • Habe Naturphänomen vor mir, greife zu gültigen Ideen und leite von diesen ab, um Erkenntnis zu erreichen
    • Baustein der Theorie: Idee

Naturethik

Was ist der induktiv-empirische Erkenntnisweg?

- 17. Jhd. = Geburtsstunde moderner Wissenschaft


- Sehen, beobachten: diese von mir beobachtete Tatsache wird zum Baustein meiner Theorie


- Wichtig = Tatsachen = Beobachtungstatsachen

  • Diese werden in operationalisierte Einheiten überführt: messbar gemacht / thematisch auf Messbares reduziert

-->In mathematische Modelle gepackt

Naturethik

Was ist der deduktiv-theoriekritische Erkenntnisweg?

- Unser Weg der Naturwissenschaft heute = Mischung / Synthese aus deduktiv und induktiv: Mischung aus Denken und Beobachten


- Beobachtung (Empirie) nicht Baustein, sondern Prüfstein der Theorie


- Hypothese aufstellen: durch beobachten Theorie überprüfen

  • Verifizieren: Hypothese trägt eine Weile (bedeutet nicht Wahrheit)

--> Wissenschaft weiß, dass wissenschaftliche Theorien nicht wahr im Sinne von mathematisch beweisbar sind: sind bestenfalls verifizierte Hypothesen, haben keinen Anspruch wahr zu sein

  • Falsifizieren: Hypothese verwerfen


- Gehört zum aktionalen Erkenntnisinteresse


- Moderne Naturwissenschaft ist mächtig / effizient / potent / sexy

  • Erkenntnisgewinn führt zu Theorie zugleich zu Wissen, mit dem man eingreifen / manipulieren kann: Bsp. Manipulation der Natur durch Genregulierung
  • Ist erfolgreich: Bsp. Führt dazu, dass Krankheiten geheilt werden können + hat eine hohe technische Verwertbarkeit


Naturethik

Nenne verschiedene Naturverständnisse / Naturbilder

  1. Pantheistisch (Goethe)
    • Göttliches ist in der Natur und nicht separat: in allem was ist, ist Gott
    • Natur und Gott gleichsetzen
    • Passt nicht mit der Theologie zusammen
  2. Magisch-mystisch = animistisch
    • Alles was geschehen ist = Ausdruck göttlichen Handelns
  3. Moderner Blick
    • Natur kommt nur in den Blick, wo sie sich operationalisieren = messen lassen kann
    • Thematische Reduktion der Natur auf Messbares

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Albert-Ludwigs-Universität Freiburg overview page

IPM Zeitstrahl

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Naturethik at the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards