AUG PH Freiburg at Albert-Ludwigs-Universität Freiburg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für AUG PH Freiburg an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AUG PH Freiburg Kurs an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Adipositas Grad 1
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
30-34,9
erhöht 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche bedeutung hatte die Erfingung der Nähnadel- etwa 16.000 v.Chr.- für den Menschen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Veränderte den Alttag entscheident

- Leder und Felle konnten nach individuellen Körperformen angepasst werden und zusammengenäht

-Gebrauchsgegenstände wie Beutel, Säcke aber auch Kajaks konnten hergestellt werden


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Energiegehalt von 1g Alkohol
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
7kcal (29kJ)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bedeutung von Insulin im Kohlenhydrat—Stoffwechsel 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch Nahrungsaufnahme steigt die Blut glucose , somit steigt auch das Insulin, da der Blutzuckerspiegel durch Nahrungsaufnahme steigt.
Währenddessen sinkt das Glucagon, da die Leber kein vorrätigen Zucker ausschütten muss. Damit normalisiert sich die Blut-glucose
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Begriff "materielle Kultur Textil"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Fokus sind Textilien und Bekleidungen als elementaer bestandteile der materiellen Kultur. BEide sind als Produkte konkret und umgeben den Menschen als Hülle ständig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschrieben Sie zwei Kleidungsstücke des jungsteinzeitjägers Ötzi.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Beinlinge/Beinröhren, aus Fellstücken, wurden oben mit "Strapsen" am Grürtel Festgebungen( Beine wärmen, eine Art Leggins)

-Lendenschurz, aus Leder, Wurde zwischen Beinen durchgezogen, vorne und hinten hing er über Gürtel hinab

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mundhöhle, Zähne, Zunge 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mechanische Verarbeitung, Befeuchtung und Vermischung mit Speichel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Oligosaccharide 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Raffinose— Melase 
Stachyose— Leguminosen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Magen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Chemische Zerlegung der Nahrung mit Säure und Enzymen, mechanisch Verarbeitung durch Muskelkontraktionen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Peristaltic 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Transport im Verdauungstrakt 
durch eine art „Wellenbewegung“ der beiden Muskeln( Längs- Ringmuskulatur) verdauen wir essen. So können wir auch im Liegen essen, ohne das es stecken bleibt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorteile aerobe Oxidation 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die bereitgestellte Gesamtenergie ist relativ groß
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschrieben sie mindestens 3 Zeugnisse der textilen Kultur Ägyptens.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Lederschürze

-Handschuhe

-Broschen

-Sandalen

-Dreieckiges Leinen

-Lendenschurz

Lösung ausblenden
  • 90445 Karteikarten
  • 1220 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AUG PH Freiburg Kurs an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Adipositas Grad 1
A:
30-34,9
erhöht 
Q:

Welche bedeutung hatte die Erfingung der Nähnadel- etwa 16.000 v.Chr.- für den Menschen?

A:

- Veränderte den Alttag entscheident

- Leder und Felle konnten nach individuellen Körperformen angepasst werden und zusammengenäht

-Gebrauchsgegenstände wie Beutel, Säcke aber auch Kajaks konnten hergestellt werden


Q:
Energiegehalt von 1g Alkohol
A:
7kcal (29kJ)
Q:
Bedeutung von Insulin im Kohlenhydrat—Stoffwechsel 
A:
Durch Nahrungsaufnahme steigt die Blut glucose , somit steigt auch das Insulin, da der Blutzuckerspiegel durch Nahrungsaufnahme steigt.
Währenddessen sinkt das Glucagon, da die Leber kein vorrätigen Zucker ausschütten muss. Damit normalisiert sich die Blut-glucose
Q:

Was versteht man unter dem Begriff "materielle Kultur Textil"?

A:

Im Fokus sind Textilien und Bekleidungen als elementaer bestandteile der materiellen Kultur. BEide sind als Produkte konkret und umgeben den Menschen als Hülle ständig

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beschrieben Sie zwei Kleidungsstücke des jungsteinzeitjägers Ötzi.

A:

-Beinlinge/Beinröhren, aus Fellstücken, wurden oben mit "Strapsen" am Grürtel Festgebungen( Beine wärmen, eine Art Leggins)

-Lendenschurz, aus Leder, Wurde zwischen Beinen durchgezogen, vorne und hinten hing er über Gürtel hinab

Q:
Mundhöhle, Zähne, Zunge 
A:
Mechanische Verarbeitung, Befeuchtung und Vermischung mit Speichel 
Q:
Oligosaccharide 
A:
Raffinose— Melase 
Stachyose— Leguminosen 
Q:
Magen 
A:
Chemische Zerlegung der Nahrung mit Säure und Enzymen, mechanisch Verarbeitung durch Muskelkontraktionen 
Q:
Peristaltic 
A:
Transport im Verdauungstrakt 
durch eine art „Wellenbewegung“ der beiden Muskeln( Längs- Ringmuskulatur) verdauen wir essen. So können wir auch im Liegen essen, ohne das es stecken bleibt 
Q:
Vorteile aerobe Oxidation 

A:
Die bereitgestellte Gesamtenergie ist relativ groß
Q:

Beschrieben sie mindestens 3 Zeugnisse der textilen Kultur Ägyptens.

A:

- Lederschürze

-Handschuhe

-Broschen

-Sandalen

-Dreieckiges Leinen

-Lendenschurz

AUG PH Freiburg

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Eine der AUG PH Freiburg Zusammenfassungen auf StudySmarter | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Vl 6 „Wasser“

-Funktionen des Wassers: Strukturbestandteil, Lösungsmittel, Transportmittel, Wärmeregulation

-Gesamtkörperwasser und Gesamtkörperfett verhalten sich reziprok (wechselseitig). Die Zusammensetzung des Körpers verändert sich mit zunehmendem Alter, so nehmen die Knochenmassen und der Wassergehalt im Körper ab, während die Fettmasse zunimmt.

-Wasserbilanz: muss sich ausgleichen

-Wassergehalt von Lebensmitteln:

Gemüse und Obst besitzen am meisten Wasser. Tierische Produkte wie Käse, Fleisch oder Butter hingegen besitzen nur wenig Wasser. Eine Ausnahme bildet die Milch.

-Gesteigerter Wasserbedarf von 0 bis 20 Jahren, nach 20 Jahren fällt er wieder ab. -Erhöht bei: hohem Energieumsatz, Hitze, trockener kalter Luft, reichlichem Kochsalzverzehr, hoher Proteinzufuhr, pathologischen Zuständen wie Fieber, Erbrechen und Durchfall

-Relativer Flüssigkeitsbedarf:  Kleinkinder brauchen deutlich mehr Flüssigkeit pro kg Körpergewicht

-Regulation des Wasserhaushaltes:


Angiotensinogen wird durch das Enzym „Renin“ zu „Angiotensin I“ aufgespalten. Dies wird in der Lunge durch ein Enzym in „Angiotensin II“ überführt. Dies ist ein Hormon, welches beim Gehirn die ADH Ausschüttung bewirkt. 

Angiotensin II bewirkt auch in der Nebenniere die Ausschüttung von dem Hormon „Adosteron“, welches die Natriumspeicherung (Natriumretention) bewirkt, welches wiederum für eine geringe Wasserausscheidung sorgt, damit der Körper das restliche Wasser beibehalten kann.

Das Gehirn meldet dem Körper das Durstgefühl und schüttet ADH (antidiuretsiches Hormon) aus, welches ebenfalls die geringe Wasserausscheidung bewirkt.

Renin wird von der Niere abgegeben, aufgrund der Abnahme des Extrazellulärvolumens

Diese Abnahme des Extrazellulärvolumens meldet dem Gehirn ebenfalls ein Durstgefühl

https://flexikon.doccheck.com/de/Renin-Angiotensin-Aldosteron-System

grobe Zusammenfassung:

Hormone werden durch die Lunge zu einem Stoff, welcher dem Gehirn übermittelt „ich habe Durst“. Das Gehirn meldet dann dem Körper „trink was!“ und schüttet ein weiteres Hormon aus, welches dann die Wasserausscheidung stoppt damit man kein weiteres Wasser verliert. Dadurch, dass das Extrazelluärvolumen abnimmt, wird Meldung an das Gehirn („ich hab Durst“) und die Niere (Ausschüttung von Renin) weitergegeben.

AUG PH Freiburg

Diese Zusammenfassung wurde von Kommilitonen erstellt

Entdecke mehr

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AUG PH Freiburg
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AUG PH Freiburg