Studi Angebote

Die Plagiatsprüfung – schütze dich vor Plagiatsvorwürfen!

Die Plagiatsprüfung – schütze dich vor Plagiatsvorwürfen!

Wozu sollte man eine Plagiatsprüfung machen?

Wenn du eine Plagiatsprüfung nutzt, kannst du dich vergewissern, dass sich in deiner Abschlussarbeit keine Plagiate befinden. Plagiate können dazu führen, dass du deine Bachelorarbeit nicht bestehst. Deshalb ist es ratsam vor dem Drucken und Binden seiner Abschlussarbeit eine Plagiatsprüfung vorzunehmen. Die Plagiatsprüfung bestätigt dich darin, dass der von dir verfasste Text auch wirklich deinem geistigen Eigentum entspricht.

Keine Sorge – natürlich ist es völlig okay, dass du in deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation bereits bestehende Forschungsliteratur verwendet, das ist sogar ein Muss bei wissenschaftlichen Arbeiten. Allerdings musst du unbedingt darauf achten, dass du die übernommenen Passagen auch dementsprechend kennzeichnest. Vor allem beim Zitieren kann es schnell zu Fehlern kommen – Richtig Zitieren soll gelernt sein!

 

MERKE: Wenn du eine Quelle falsch zitierst, gilt dies bereits als Plagiat. Eine vergessene Jahreszahl kann z.B. schon dazu führen. Solch kleine Flüchtigkeitsfehler können in Summe heftige Konsequenzen für deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit haben.

 

Unser Tipp: Die Plagiatsprüfung von BachelorPrint!

Vorteile der Plagiatsprüfung bei BachelorPrint:

  • Super Preis-Leistungsverhältnis!
  • Datenbank aus Milliarden Quellen
  • Vollständige Plagiatsprüfung in 30 Minuten
  • Ausführlicher Plagiatsreport mit Links zur Quelle für eine schnelle Verbesserung
  • Jeder Satz wird überprüft

 

Bachelorprint Plagiatsprüfung

Die Plagiatsprüfung – in 3 Schritten zur plagiatsfreien Arbeit!

Du bist mit dem Schreiben deiner Masterarbeit, Dissertation oder Bachelorarbeit fertig und willst sie vor der Abgabe nochmal prüfen lassen mit Hilfe der Plagiatsprüfung von BachelorPrint? Dies geht ganz einfach und mit nur wenigen Klicks.

  1. Upload: Zuerst lädst du deine Abschlussarbeit auf den Server von BachelorPrint hoch. Das Gute: es spielt keine Rolle, welches Dateiformat deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit hat. Die Plagiatsprüfung von BachelorPrint akzeptiert alle gängigen Dateiformate ohne Problem!
  2. Überprüfung: Bei der Plagiatsprüfung von BachelorPrint durchläuft ein komplexer Algorithmus deine Abschlussarbeit und teilt diese in verschiedene Passagen. Diese Passagen werden daraufhin mit Milliarden Quellen aus der Datenbank der Plagiatsprüfung abgeglichen.
  3. Verbessern: Anschließend erhältst du einen ausführlichen Plagiatsreport, in dem alle plagiatsverdächtigen Stellen markiert wurden. Diesen erhältst du innerhalb kurzer Zeit an deine angegebene E-Mail-Adresse. Alle Plagiate werden mit der jeweiligen Quelle im Internet hinterlegt, sodass du nach deiner Plagiatsprüfung lediglich auf den Link klicken musst und daraufhin deine Stelle verbessern kannst und z.B. Quellen angeben kannst

 

Bachelorprint Report

So findest du eine seriöse Plagiatsprüfung!

Wenn man nach einem Service sucht, wird man wohl zuerst seinen Freund Google befragen. Das ist absolut logisch – sprich zuerst beginnt eine kleine Internet-Recherche. Also sucht man danach, welche Anbieter es gibt, was diese verlangen und was ihr konkretes Angebot ist. Wenn man diese Recherche betreibt, wird man schnell feststellen, dass es bei Plagiatsprüfungen zwei Möglichkeiten gibt: eine kostenlose und eine professionelle, kostenpflichte Plagiatsprüfung.

Ob du dich für eine kostenlose oder professionelle Plagiatsprüfung entscheidest, ist natürlich deine freie Wahl. Bei einer kleinen, unwichtigeren Studienarbeit sollte aber eine kostenlose Plagiatsprüfung völlig ausreichend sein, sofern dir das Thema Datenschutz nicht so am Herzen liegt. Hast du aber eine Bachelorarbeit oder Doktorarbeit, die du auf Plagiate prüfen lassen willst, ist eine professionelle Plagiatsprüfung ratsam!

 

Plagiatsprüfung StudySmarter Lernapp

 

Aber wie genau findet man einen zuverlässigen Anbieter für eine Plagiatsprüfung?

Im ersten Schritt solltest du erst mal nach Anbietern suchen und daraufhin diese miteinander vergleichen. Hierfür gibt es drei Faktoren, die dir das Vergleichen vereinfachen:

Bewertungen:

Seriosität:

Bearbeitungszeit der Prüfung:

  • Check die Rezensionen und Bewertungen! Schau dich dazu auf Bewertungsportalen um, Google oder Facebook.
  • Hat dein Anbieter ein Impressum? Gibt es andere Seiten, die deinen Anbieter weiterempfehlen?
  • Wenn du deine umfangreiche Dissertation prüfen lässt und innerhalb von wenigen Minuten dein Ergebnis bekommst, wird wohl eher nicht alles geprüft worden sein.

 

Nach dem ersten Vergleich solltest du drei weitere Faktoren prüfen:

 

Preis:

Registrierung:

Daten-Speicherung:

  • Viel Geld für einen Service zu zahlen, heißt nicht automatisch, dass dieser Service auch gut ist. Normalerweise wird der Preis anhand der Wortanzahl berechnet – suche also nach einer fairen Preisberechnung.
  • Wozu eine Registrierung? Wenn ein Anbieter eine verlangt, kannst du dich eigentlich gleich abwenden. Das unnötige Sammeln von Informationen und Daten bringt dich nicht weiter und kostet nur Zeit.
  • Achtung! Lese dir vorher die AGBs durch. Dein Anbieter sollte gewährleisten, dass deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit nach der Prüfung gelöscht wird und nicht auf irgendeinem Server liegen bleibt.

 

Kostenlose Plagiatsprüfung vs. professionelle Plagiatsprüfung

Wenn du dich bereits mit dem Thema Plagiat-Check online befasst hast, wirst du bemerkt haben, dass es einige Anbieter gibt, die die Plagiatssoftware kostenlos zur Verfügung stellen. Daher ist es absolut klar, dass eine kostenlose Prüfung verlockend und attraktiv klingt, allerdings solltest du im Hinterkopf behalten, dass so eine Plagiatsprüfung auch ihre Gefahren mit sich bringt. Darüber hinaus sei dir im Klaren, dass bei einer kostenlosen Prüfung für ein Plagiat nur jeder dritte oder vierte Satz geprüft wird.

Professionelle Plagiatsprüfungen kosten nicht aus Lust und Laune Geld. Sie haben einige Vorteile zu bieten im Vergleich zur kostenlosen Prüfung.

 

Kostenlose Plagiatsprüfung

Vorteile der kostenlosen Plagiatsprüfung

Nachteile der kostenlosen Plagiatsprüfung

  • Kostenlos
  • Zeichen bzw. Wörter sind begrenzt
  • Viele Anbieter
  • Der Datenschutz der Server ist unklar und teilweise nicht vorhanden
  • Oftmals versteckte Zusatzkosten für die Vollversion
  • Viele Anbieter, die nicht wirklich seriös sind
  • Zeitverlust

StudySmarter Bachelorprint Plagiatsprüfung

Professionelle Plagiatsprüfung

  • Datenschutz: bei BachelorPrint wird deine hochgeladene Abschlussarbeit nach spätestens 24 Stunden restlos von den Servern gelöscht.
  • Keine Registrierung: Einfach Abschlussarbeit hochladen, bezahlen und kurze Zeit später geprüfte Studienarbeit zurückerhalten. Du musst keine Daten von dir selbst angeben!
  • Komplette Prüfung: bei einer professionellen Plagiatsprüfung wird deine komplette Studienarbeit auf Herz und Nieren gecheckt.
  • Plagiatsreport: nach der Prüfung erhältst du einen ausführlichen Plagiatsreport, mit dem du ganz einfach und schnell all deine plagiatsverdächtigen Stellen nachvollziehen und nachbessern kannst.
  • Service: das Schöne an einer professionellen Prüfung für ein Plagiat ist der Service im Hintergrund. Solltest du irgendwelche Fragen oder Probleme haben, hast du einen Ansprechpartner, mit dem du dich in Verbindung setzen kannst.

 

 

Die Plagiatsprüfung – das Fazit

Wenn du eine Plagiatssoftware nutzt, kannst du Leichtsinnsfehler oder ähnliches vermeiden und überprüfen, ob du deine verwendete Literatur richtig angegeben hast. Also für den Fall, dass du also nicht ganz weißt, ob du an alles gedacht hast, solltest du lieber nochmal eine Plagiatsprüfung machen.

Für den Fall, dass du dich für eine Plagiatssoftware wie z.B. BachelorPrint entscheidest, kannst du dir definitiv sicher sein, dass sich in der Masterarbeit, Bachelorarbeit oder Dissertation keine Plagiate befinden.

Aspekte der Plagiatsprüfung bei BachelorPrint:

  • Plagiatsprüfung der kompletten Abschlussarbeit
  • Plagiate entstehen oft durch Unachtsamkeit und Nachlässigkeit
  • Die Plagiatsprüfung markiert die plagiatsverdächtigen Stellen und gibt dir die passende Quellenangabe dazu

Wenn du bei deiner Abschlussarbeit auf Nummer sicher gehen willst, dann solltest du auf jeden Fall eine Plagiatsprüfung machen. Denn diese durchsucht deine komplette Bachelorarbeit auf Plagiate und markiert sie dir. Also bedenke, dass es sich gerade bei wichtigen Abschlussarbeiten wie der Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation rentiert, eine professionelle Plagiatsprüfung zu machen.

 

Über BachelorPrint

BachelorPrint hat nicht nur eine Plagiatsprüfung für dich parat, sondern ist zudem auch noch Online-Marktführer im Drucken und Binden von Abschlussarbeiten. Bei BachelorPrint kannst du eine unvergleichliche Studienarbeit drucken und binden lassen, mit der du bleibenden Eindruck bei deinem Prüfer hinterlassen wirst.

BachelorPrint ist ein Rundumdienstleister für Studierende und hat für alles Infos und den passenden Service. Von der Studienwahl über Leitfäden zum wissenschaftlichen Arbeiten bis hin zum Thema Studienfinanzierung (Studienkredit, Steuererklärung für Studenten, Studentenversicherungen, BAföG, u.v.m.) – BachelorPrint kann dir bei allem Unterstützung anbieten.

Im Bewerbungsportal kannst du dir zudem endlosviel Informationen über das Thema Bewerbung holen. Sieh dich auch mal in der Jobbörse um – hier findest du viele Jobs-Stellenangebote, auf die du dich direkt bewerben kannst.

 

Plagiatsprüfung StudySmarter Bachelorprint